Zeigt eure Fotos! KW 21: Ragwurzen

  • Nach einer kurzen Meinungsbildung im alten Thread geht es hier neu weiter.

    Hier noch mal die Spielregeln:

    Im Jahr 2024 geht es mit den Fröschen weiter. Um es etwas zu begrenzen aber die Echte Frösche (Ranidae). Die Kröten und Unken können wir uns dann noch für später lassen.

    Historie 2024:

    KW 01: Frösche (Ranidae)

    KW 02: Augenfalter (Satyrinae)

    KW 03: Pferd (Equus caballus)

    KW 04: Zauneidechse (Lacerta agilis)

    KW 05: Turmfalke (Falco tinnunculus)

    KW 06: Weißlinge (Pieridae)

    KW 07: Höckerschwan (Cygnus olor)

    KW 08: Sumpfdotterblume (Caltha palustris)

    KW 09: Kröten (Bufonidae)

    KW 10: Feldgänse (Anser spec.)

    KW 11: Lachmöwe (Chroicocephalus ridibundus)

    KW 12: Drosseln (Turdus spec.)

    KW 13: Mäuseartige (Muroidea)

    KW 14: Schuppenwurz (Lathraea squamaria)

    KW 15: Seidelbaste (Daphne spec.)

    KW 16: Ölkäfer (Meloidae)

    KW 17: Stockente (Anas platyrhynchos)

    KW 18: Reiher (Ardeidae)

    KW 19: Holunder (Sambucus spec.)

    KW 20: Austernfischer (Haematopus spec.)

    KW 21: Ragwurzen (Ophrys spec.)

    Hier ist noch der bisherige Verlauf:

    CorvusAlbicus
    January 9, 2023 at 9:30 PM

    Historie 2023:

    KW 02: Kanadagans (Branta canadensis)

    KW 03: Sechzehnpunkt-Marienkäfer (Tytthaspis sedecimpunctata)

    KW 04: Amsel (Turdus merula)

    KW 05: Fichten-Steinpilz (Boletus edulis)

    KW 06: Gemeine Hasel (Corylus avellana)

    KW 07: Rotmilan (Milvus milvus)

    KW 08: Jakobskrautbär (Tyria jacobaeae)

    KW 09: Feldmaikäfer (Melolontha melolontha)

    KW 10: Haubentaucher (Podiceps cristatus)

    KW 11: Türkentaube (Streptopelia decaocto)

    KW 12: Tagpfauenauge (Aglais io)

    KW 13: Feldhase (Lepus europaeus)

    KW 14: Pinselkäfer (Trichius spec.)

    KW 15: Ringeltaube (Columba palumbus)

    KW 16: Feuerwanze (Pyrrhocoris apterus)

    KW 17: Aurorafalter (Anthocharis cardamines)

    KW 18: Steinhummel (Bombus lapidarius)

    KW 19: Weißstorch (Ciconia ciconia)

    KW 20: Storchschnabel (Geranium spec.)

    KW 21: Eichengallen (Insecta an Quercus spec.)

    KW 23: Schwarzkehlchen (Saxicola rubicola)

    KW 24: Ringelnatter (Natrix natrix)

    KW 25: Großer Brachvogel (Numenius arquata)

    KW 26: Kleiner Fuchs (Aglais urticae)

    KW 27: Bocksriemenzunge (Himantoglossum hircinum)

    KW 28: Blaumeise (Cyanistes caeruleus)

    KW 29: Eichhörnchen (Sciurus vulgaris)

    KW 30: Ameisen (Formicidae)

    KW 31: Bläulinge (Lycaenidae)

    KW 32: Weinbergschnecke (Helix pomatia)

    KW 33: Igelkolben (Sparganium spec.)

    KW 34: Zitronenfalter (Gonepteryx rhamni)

    KW 35: Tausendgüldenkraut (Centaurium spec.)

    KW 36: Waldkauz (Strix aluco)

    KW 37: Gefäßpflanzen (Tracheophyta) im Herbst

    KW 38: Admiral (Vanessa atalanta)

    KW 39: Springspinnen (Salticidae)

    KW 40: Haussperling (Passer domesticus)

    KW 41: Chamäleons (Chamaeleonidae)

    KW 42: Mönchsgrasmücke (Sylvia atricapilla)

    KW 43: Fliegenpilz (Amanita muscaria)

    KW 44: Raubfliegen (Asilidae)

    KW 45: Rabenkrähe (Corvus corone)

    KW 46: Muscheln (Bivalvia)

    KW 47: Weberknechte (Opiliones)

    KW 48: Gewöhnlicher Hornklee (Lotus corniculatus)

    KW 49: Kartoffelkäfer (Leptinotarsa decemlineata)

    KW 50: Koniferen (Pinales)

    KW 51: Hirsche (Cervidae)

    KW 52: Enten (Anatidae)

    Edited 22 times, last by CorvusAlbicus (May 21, 2024 at 12:25 PM).

  • CorvusAlbicus January 2, 2024 at 10:37 AM

    Changed the title of the thread from “Zeigt eure Fotos: KW 1 Frösche” to “Zeigt eure Fotos! KW 01: Frösche”.
  • Ich hoffe mal, dass dies Frösche sind. Ich kenne mich so gar nicht aus...
    Urdenbacher Kämpe, Düsseldorf, vor ca. 1 1/2 Jahren.
    Ich musste meinen Beitrag so lösen, sonst wäre das Bild sozusagen nur halbfertig... Langsam anpirschen und dann Attacke!

    Viele Grüße

    Addi

    _______________________________________________________________________________________________________________________

    "In den kleinsten Dingen

    zeigt die Natur

    ihre größten Wunder."

    Carl von Linné (1707 - 1778)

  • Ja Addi, das sind Grünfrosche (also Gattung Pelophylax).

    Ich habe auch einen Grasfrosch, allerdings als Metamorphling, gefunden im Mai 2020 im Rheinland.

    Beste Grüße,
    Stefan

    ------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

    Lifelist:
    Vögel:
    - Deutschland: 281, Weißbart-Seeschwalbe

    - Welt (2024): 306 (197), Seidenschwanz (Temminckstrandläufer)

    - (Garten): 120, Kurzschnabelgans

    Wirbellose: 1.626, Gibbaranea bituberculata

  • Werner , dein Laubfrosch hat natürlich hohes Neidpotenzial, allerdings ist er kein Echter Frosch, sondern Familie Hylidae. Also darf er diesmal leider nicht mitspielen.

    Liebe Grüße
    Susanne

    "Ach, die Welt ist so geräumig, und der Kopf ist so beschränkt!" (Wilhelm Busch)

    Tierartenliste 2024 gesamt: 455, neu: 44, Vögel: 110, Nachtfalter: 89, Disteltiere: 45

  • Hallo,

    hier der missing link zwischen Ranidae und Hylidae, der "Laub"-Frosch:

    Den Spring-ins-Feld merkte man ihm gar nicht an.

    Viele Grüße

    Ziegelstein

    "Ah, connections, Son. That's the fateful key that Harriet missed, the key to understanding the natural world."

    Father Worm in "There's a Hair in My Dirt! - A Worm's Story" by Gary Larson.

  • Liebe Naturfreundinnen und Naturfreunde,
    von mir dieses Mal ein Grasfrosch Rana temporaria vom 07.09.2013 aus Österreich.

    Liebe Grüße Sabine


    Ich verstehe nicht, dass wir unseren wunderbaren Planeten umbringen,
    aber zum unwirtlichen Mars fliegen wollen.
    Franz Viehböck (*1960, bisher einziger Weltraumfahrer Österreichs)

  • Da ja hier nur ein Foto erlaubt ist (*flüster* Lilli S. ), musste ich etwas länger überlegen.
    Ich hätte einen Spanischen Frosch - Rana iberica - der zwar selten ist, aber nach nichts besonderem aussieht, eher wie ein kleiner Springfrosch. Oder einen Wasserfrosch aus Molfsee mit maximal aufgeblasenen Schallblasen.

    Schließlich habe ich mich für dieses Pärchen des Spanischen Wasserfroschs - Pelophylax perezi - entschieden.

    Liebe Grüße
    Susanne

    "Ach, die Welt ist so geräumig, und der Kopf ist so beschränkt!" (Wilhelm Busch)

    Tierartenliste 2024 gesamt: 455, neu: 44, Vögel: 110, Nachtfalter: 89, Disteltiere: 45

  • Fast wäre ich beim Wandern auf den Frosch getreten. Er hat eine perfekte Tarnfarbe. Wie er wissenschaftlich heißt weiß ich leider nicht.

    Liebe Grüße vom Herbstblatt aus dem Pfälzerwald

    Die Natur muss gefühlt werden.

    (Alexander von Humboldt

  • allerdings ist er kein Echter Frosch, sondern Familie Hylidae. Also darf er diesmal leider nicht mitspielen.

    und ich dachte - das kann man gelten lassen !:19: Aber ok ,die "spanische Susanne" ist ja auch keine Spanierin .:99:

    Jeder weiss was ,zusammen wissen wir viel und insgesamt wissen wir viel zu wenig !

  • Ausgerechnet Frösche, nein ich habe nicht zu wenig Auswahl sondern zu viel.
    Die Wasserfrösche sind aber eindeutig in der Überzahl (ca 1200 Bilder) deshalb natürlich ein....

    Wasserfrosch. Ein seltenes Exemplar von Pelophylax luscus :19: oder auch einfach mal abtauchen.(Wahner Heide ehemalige Panzerwaschanlage)

    Dirk

  • Nicht schlecht. Vor allem die Kreuzkröte ist schon was besonderes. Ist zufällig eine Sandgrube in der Nähe? Da kommen sie bei uns am häufigsten vor.



    Nicht, dass ich wüsste. Es gibt halt einige Gartenteiche hier bei den Nachbarn. Ansonsten sind Felder drumherum. Vor meiner Straße ist ein ausgetrockneter Teich, seit bestimmt zehn Jahren ist da kein Wasser mehr drin, es stehen noch alte Weiden um den früheren Teich. Vielleicht ist es noch etwas feucht dort, ich habe ehrlich gesagt nicht nachgeschaut. Es sind von der Entfernung schätzungsweise 100 Meter?!?🤷‍♀️

    Ich habe keine Ahnung, wie weit Kreuzkröten laufen können. Wenn dieser elende Dauerregen in den nächsten Tagen mal nachlässt, gehe ich mal dort hin und zeige Dir per Foto, wie das Areal aussieht, vielleicht kannst Du dann beurteilen, ob es dort für Kreuzkröten attraktiv wäre.🙂

  • Im Moment ist wahrscheinlich überall mal wieder etwas Wasser drin. :P Wenn es ein alter Tümpel mit Gehölzen drum rum ist, ist es aber eher unwahrscheinlich.

    Soweit ich weiß ist es die Nische der Kreuzkröte, dass sie neu entstandene Gewässer besiedeln kann. Wie sie diese so gut findet weiß ich nicht, aber dann kommt sie mit einem relativ kurzen Entwicklungszyklus von Kaulquappe zu Jungtier klar, sodass die Tümpel auch frûh im Jahr wieder austrocknen können. Starke Besonnung ist auch kein Problem.

    In den Abbaugruben gibt es fast immer irgendwo eine ruhigere Ecke, wo sich etwas Regenwasser sammeln kann. Das reicht ihr schon aus, selbst wenn da nur purer Sand ist. Sehr zum Leideesen der Betreiber, die dann mit mal eine geschützte Art in ihrem Betrieb haben. :rolleyes:

    Also vielleicht eher eine Fahrspur auf nem sandigen Acker, wenn dort nicht gesprotzt wird. Oder der Nachbar hat die Sandkiste aufgefüllt und dabei die Kröte mit eingeschleppt. ^^

  • (Wahner Heide ehemalige Panzerwaschanlage)

    Direkt der Bereich, gegenüber dem Parkplatz, nahe der Straße?

    Viele Grüße

    Addi

    _______________________________________________________________________________________________________________________

    "In den kleinsten Dingen

    zeigt die Natur

    ihre größten Wunder."

    Carl von Linné (1707 - 1778)

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!