Posts by Werner

    am 9.9. war die Pflanze komplett braun und dürr .Jetzt müßte bald die Rosette erscheinen.

    und ja ,heute 19.09. erscheint die Blattrosette

    ..sah das aus beim überschreiten einer gerade wieder nachwachsenden Wiese.

    Ein Wassertropfen auf einem unbenetzbaren (Lotuseffekt) Blatt.

    Durch die Blattoberfläche bekommt der Wassertropfen von unten Flächen welche eine gewisse Brillanz erzeugen.


    Um welche Blätter handelt es sich ?


    Hallo Uwe,


    Du Glückspilz ! :97:


    Diese Wiederentdeckung nach so vielen Jahren und dann gleich mehrere Kreuzottern -das ist der Hammer ! :thumbup::thumbup:

    Es freut mich für dich !

    So ähnliche Refugien (dem Bild nach ) haben wir hier auch .

    Auf dieser langen Waldstrasse werden bestimmt auch welche überfahren.

    Selbst überfahrene hätte ich finden müssen - doch nicht mal das.


    Ich wünsche Dir , Tommi und mir viel Glück beim ottern . :)

    gib die Hoffnung nicht auf.Ich erinnere an Aglia tau.Manche Suche dauert wirklich ewig lang,Kreuzottern habe ich seit etwa 40 Jahren nicht mehr gesehen.Gezielt suche ich sie seit etwa 5 Jahren.Vergeblich,bis vorige Woche.

    Mensch Uwe,bist du auch mal wieder hier - es freut mich ! :thumbup:

    Ja ,du hast recht - Aglia tau .Den Mossskorpion um den ich die einst so beneidete hab ich im letzten Winter auch gefunden.


    Auf deinen Otter - Bericht bin ich gespannt !

    Vor der Tür im Garten gefunden, schrieb ich gestern. Heute sah ich auf dem Fensterrahmen den abgebildeten Weberknecht. Was mich bei ihm faszinierte war die Art der Beinesortierung und insbesonders die Länge der Beine des zweiten Beinpaares. Lange Beine kennt man bei der Kohlschnake, lange Fühler bei den Langhornschmetterlingen; derartige Weberknechte sah ich noch nie.

    Toller Fund ,Hermann :thumbup::thumbup:


    Diese Art hab ich noch nie gesehen .Bin gespannt wie der sich nennt.

    Hast du den sonst irgendwas reptilisches im Bruch gefunden?

    Tommi,ich erinnere mich nicht -ausser Blindschleichen-dieses Jahr ein Reptil gesehen zu haben.

    Nirgendwo !

    Aber - wir geben nicht auf ! :thumbup::thumbup::thumbup::thumbup:

    Durch eine der ehemaligen Torfkuhlen streifend entdeckte ich in diesem Sommer inmitten der nicht hohen Pflanzen einen bräunlichen 'Hundehaufen'.

    Mensch Hermann,so einen Hundhaufen fände ich echt gerne mal .Ich finde immer nur echte ,Gott sei Dank bisher zuerst mit den Augen. :D

    Mit den Kreuzottern hier ist es wie mit den Seehunden - denen gefällts hier eben nicht ! :(

    Die Kreuzotter scheint bei uns schon verdammt selten zu sein.

    Dick und stattlich zeigt sie sich auf einer Schautafel eines zum Naturschutzgebiet erklärten Steinbruchs.


    Mit der ersten Morgensonne ,welche in diesem Refugium ,die Fläche wo sie liegen könnte deutlich reduziert ,habe ich es versucht.

    der Schatten überwiegt hier deutlich .Alles voll mit dem Rundblättrigen Wintergrün.


    hier habe ich vor Jahren die Mondraute gefunden ,seit 2019 nicht mehr


    die sonnigste Ecke

    plötzlich über mir ein Blädern ,da glotzt mich doch der vierhörnige ,dreiäugige Teufel unfreundlich an :)

    Der ganze Steinbruch wird von Ziegen beweidet




    Seit 50 Jahren keine Kreuzotter gesehen, seit Okt.13 fast 5000 gemessene km suchend in der Heimat gewandert .

    Bin gespannt ob das noch was wird - was moensch Tommi