• Die gestrige Luftmassengrenze über Deutschland brachte dem südlichen NRW seit langem mal wieder reichlichen Schneefall.
    Das erwartetet Chaos blieb aber aus, die Winterdienste waren gut vorbereitet.

    Beginnender Schneefall am frühen Nachmittag in Bensberg - Balkonblick nach Südwesten

    etwas später auf der Hauptstraße

    Heute am Morgen -verschneite Landschaft mit Ringeltaube

    die Sonne kommt langsam durch die Wolkendecke

    Dirk

  • Lieber Dirk,
    so lasse ich mir den Winter gefallen, vor dem PC, mit Sonne im Hintergrund und bei Zimmertemperatur. Draußen schippen müssen macht dagegen weniger Spaß.

    Liebe Grüße Sabine


    Ich verstehe nicht, dass wir unseren wunderbaren Planeten umbringen,
    aber zum unwirtlichen Mars fliegen wollen.
    Franz Viehböck (*1960, bisher einziger Weltraumfahrer Österreichs)

  • Winter in der Wahner Heide

    Einen Tag nach dem ausgiebigen Schneefall machten wir einen Spaziergang durch die Wahner Heide im Bereich der Tongrube.
    Schnee ist hier nicht so häufig, vor allem nicht in solchen Mengen. Es war nicht einfach durch den Schnee zu stapfen weil die Wege hier auch recht uneben und voller Löcher sind. Es herrschte trotz Sonnenschein klirrende Kälte.

    Tief verschneite Heide bei Altenrath

    an der Tongrube

    Rotkehlchen

    Schneelandschaft

    Schwarzerle mit Schneehäubchen

    Besenheide (Calluna vulgaris)

    am Tongrubenweiher

    Geflogen wird immer: Landung Airbus A 319-112

    Ginster im Schnee

    Blick zur Tongrube

    am Hühnerbruch

    Schneelast auf allen Ästen

    Im Wald an der Tongrube

    und zurück am Parkplatz bei Altenrath

    Dirk

  • Wie schön, dass ich mir das hier anschauen kann, ohne selber durch den Schnee stapfen zu müssen. :21:

    Liebe Grüße
    Susanne

    "Ach, die Welt ist so geräumig, und der Kopf ist so beschränkt!" (Wilhelm Busch)

    Tierartenliste 2024 gesamt: 179, neu: 11, Vögel: 68, Nachtfalter: 31, Disteltiere: 13

  • Inzwischen ist der Schnee dem Morast gewichen. Es regnet bei 8°C .....

    Ihr habt echt heftige Temperatursprünge. Hier sind es jetzt nachts immerhin schon 9° und die nächsten Tage tagsüber um die 20°. Dann wird es wieder etwas kälter...

    Liebe Grüße
    Susanne

    "Ach, die Welt ist so geräumig, und der Kopf ist so beschränkt!" (Wilhelm Busch)

    Tierartenliste 2024 gesamt: 179, neu: 11, Vögel: 68, Nachtfalter: 31, Disteltiere: 13

  • Wie schön! Ganz andere Eindrücke als die, die ich im bunten Herbst hatte!

    Viele Grüße

    Addi

    _______________________________________________________________________________________________________________________

    "In den kleinsten Dingen

    zeigt die Natur

    ihre größten Wunder."

    Carl von Linné (1707 - 1778)

  • Ende Januar, vom Winter in den Vorfrühling innerhalb einer Woche.
    Der Schnee ist weg und die Sonne scheint bei 10°C. Ein kurzer Ausflug ins Strundetal in Bergisch Gladbach auf der Suche nach Frühblühern.
    Eigentlich noch viel zu früh aber im Wald an der Strunde könnten an klimatisch begünstigen Südhängen schon Trieb der grünen Nieswurz erscheinen.
    Also bergauf steigen und immer den Blick auf den Hang.
    Ein paar Baumpilze


    aber leider keine Nieswurz. Dann setzte sich ein Buntspecht auf einen Baumstumpf am Weg. Gut 80 m entfernt. Habe trotzdem ein paar Bilder gemacht.
    Na ja gerade noch zu erkennen.

    und dann tatsächlich am Hang erste grüne Triebe: die Grüne Nieswurz (Helleborus viridis)




    weiter aufwärts am Wegrand das erste Gänseblümchen (Bellis perennis)

    und dann leuchtete im Wald zwischen all den braunen und grauen Farbtönen auch ein intensives Grün.
    Der Gundermann (Glechoma hederacea)


    auf dem Weg zurück noch ein Blick über die Hügel am Strundetal

    sogar ein Halo war zu sehen: linke Nebensonne direkt am Kondenstreifen

    Dirk

  • Lieber Dirk, bei uns hat man auch den Eindruck von Frühling. Nur die kalten Nächte mit Bodenfrost zeigen, dass eigentlich noch Winter ist.

    Die schwarze Nieswurz ist ein Frühblüher und zeigt bei uns im Garten ihre Blüten meist schon mit den Schneeglöckchen. Wild kommt sie hier in der Region nicht vor, aber in der Region am Donnersberg im Nordpfälzer Bergland wächst sie in der freien Natur. Dort konnten wir sie schon im Februar mit Blüten sehen.

    Liebe Grüße vom Herbstblatt aus dem Pfälzerwald

    Die Natur muss gefühlt werden.

    (Alexander von Humboldt

  • Im Tal der Strunde

    Ein schöner Februarbeginn mit viel Sonne. Wir spazieren von der Papiermühle in Bergisch Gladbach durchs Tal der Strunde in Richtung Quelle und dann über die Hügel zurück.
    Am Vorabend verabschiedete sich der Januar mit einem schönen Sonnenuntergang.

    Sonnenuntergang mit Abendrot in Bensberg

    Eifelblick - die Windräder stehen in 60 km Entfernung

    und jetzt zur Tour an der Strunde - zwischen Mühlengraben und Strunde geht es durch den Auwald in Richtung Herrenstrunden

    die Strunde

    Haselblüte

    Baumpilz


    Moos

    an der Igeler Mühle beginnt bald die Blüte der Schneeglöckchen (Galanthus)

    und ein Graureiher lauert auf Fisch

    wohl ohne Erfolg, kurz vor Gut Schiff fliegt er über uns in Richtung Herrenstrunden

    ein letzter Blick auf die Strunde

    und wir passieren Gut Schiff

    wie jedes Jahr haben die Hausgänse Gesellschaft. Seit eingen Jahren sparen sich einige Weißwangengänse (Nonnengänse) den Weiterflug in den Süden.
    Da sie offensichtlich prima mit den Hausgänsen auskommen genießen sie hier den Winter bei freier Kost.


    Ein Nilganspaar das auch hier lebt wird von den Hausgänsen nicht auf der Wiese geduldet.

    von Gut Schiff aus steigen wir aufwärts in Richtung Igeler Hof.

    Blick übers Strundetal

    Unterwegs Clematis vitalab im Gegenlicht

    Blick zum Igeler Hof

    hier hat ein Turmfalkenpaar sein Revier und natürlich sind dei Falken auch vor Ort

    ein letzter Blick über die Wiesen am Hof dann geht es abwärts zum Parkplatz

    Dirk

  • Wieder ein sehr schön bebilderter, vielseitiger Bericht! :alright:
    Die Aufnahme des einzelnen Schneeglöckchens ist dir ganz besonders gut gelungen. :97:

    Viele Grüße
    Uwe

    "Leben ist nicht genug" sagte der Schmetterling."Sonnenschein,Freiheit und eine kleine Blume gehören auch dazu." (Hans Christian Andersen)






  • Eine schöne und abwechslungsreiche Tour und dazu noch in Deiner Nachbarschaft. Oft muss man wirklich nicht weit fahren... In der Papiermühle selber war ich schon ein paar Mal (und in dem alten Fabrikgebäude daneben). Wir durften sogar Papier schöpfen. Eines der Häuser dort hat sehr kleine Fenster. Es erzählte mir jemand, dass es früher eine Fenstersteuer gab. (Hier ein ausführlicher Artikel über das Wieso und Warum dieser kuriosen Steuer). Deshalb waren die Fenster dort auch sehr klein.

    Die Schneeglöckchen mit den Tropfen sind wunderschön. Und der Turmfalke kommt ganz schön nahe an die Häuser...
    Interessant, welche Gesellschaft die Hausgänse dulden und welche nicht...

    Viele Grüße

    Addi

    _______________________________________________________________________________________________________________________

    "In den kleinsten Dingen

    zeigt die Natur

    ihre größten Wunder."

    Carl von Linné (1707 - 1778)

  • Lieber Dirk, diese Nachbarschaft gefällt mir auch gut. Ich freue mich über die schönen Naturaufnahmen. Die Wiese voller Schneeglöckchen ist ein Hingucker, wenn alle ihre Blüten geöffnet haben.

    Wow, sogar den Turmfalken hast du im Bild erwischt. Bei uns in der Nähe, auf einem Kirchturm, brütet jedes Jahr ein Turmfalkenpaar. Aber ich sah sie all die Jahre immer nur am Himmel kreisen und nie irgendwo in der Nähe sitzen.

    Ein wenig beneide ich dich um die schöne Gegend, denn bei uns gibt es eigentlich nur Wald und der ist mir manchmal zu viel. Gerne hätte ich mehr freie Flächen zum Wandern und Schauen.

    Liebe Grüße vom Herbstblatt aus dem Pfälzerwald

    Die Natur muss gefühlt werden.

    (Alexander von Humboldt

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!