Posts by Seide

    Whow, danke Dir liebe Sabine!


    Das wusste ich nicht, habs gleich ausprobiert... das ist ja genial!


    Da gibt es gar keinen deutschen Namen, aber macht nix. Mir kam das komisch vor, weil die Raupe doch anders aussah. Aber im Lepiforum hab ich nur zwei Arten gefunden, und jetzt ist mir klar, warum. Da war DE, AT und CH eingestellt....


    Nach Tellerkraut werde ich auch mal suchen...

    Vielen Dank für Eure Kommentare!

    Bei einsamen Rehkitzen nicht wundern. Es ist ganz normal das sie alleine sind. Die Geiß ist dann auf Futtertour, schaut aber regelmäßig nach ihnen.

    Und bitte nie anfassen, dann gint es im Gegensatz zu Vögeln ein Problem. Die Geiß nimmt möglicherweise die Jungen nicht mehr an.

    Ja, das weiss ich. Ich greife Wildtiere sowieso nicht an. Obwohls schon verlockend war, die Hand auszustrecken und über das Fell zu streichen...

    Ich wusste auch, dass die Kitze, wenn sie ganz klein sind, oft allein in der Wiese gelassen werden. Nur in der Grösse hab ich sie bisher immer nur mit der Geiß zusammen gesehen, sie können ja schon mithalten. Deshalb kam mir das komisch vor...

    Hallo miteinander!


    Gestern Nachmittag hatte ich ein bissl Zeit und bin gleich am Ortsrand in ein Waldstück, wo ich schon länger nicht mehr war.


    Keine Überraschung waren die vereinzelten Walderdbeeren...



    Ich hatte eigentlich auf Schmetterlinge gehofft, aber ich hab nur einen Zitronenfalter und den ein oder anderen Admiral fliegen sehen. Und winzige Zünsler, aber das war mir zu mühsam...


    Einmal hab ich einen orangefarbenen Falter um ein Eck hinter einen Busch fliegen sehen und wollte schauen, was das war. Leider hab ich ihn nicht mehr gesehen.

    Aber als ich mich dann umgedreht hab, steht auf einmal die erste Überraschung vor mir:



    Weiß Waldhyazinthen (Platanthera bifolia) #Neu4me






    Das Elfenbein-Flechtenbärchen (Cybosia mesomella) ist eine alte Bekannte



    Der Rotrandbär (Diacrisia sannio) dagegen war #Neu4me



    Den Flügel-Ginster (Genista sagittalis) hab ich schon öfter gesehen, nur noch nie bestimmt...



    Irgendwann musste ich mal in die Büsche, da wartete dann die zweite Überraschung auf mich!



    :87: Da war noch ein zweiter, die werden mir jetzt gleich gut schmecken!


    Dann hab ich lange drei Buntspechte beobachten können, ein adultes Männchen und zwei juvenile




    Schrecken gabs auch jede Menge



    Und eine hübsche Springspinne, die ist leider nicht ganz scharf geworden



    Tja, und die dritte Überraschung?


    Ich steh am Weg und such nach Faltern. Plötzlich hör ich ein leises Fiepen. Was ist das? Steht auf einmal am Wegrand ein Rehkitz und schaut mich ganz groß an, ca. 2 m von mir entfernt. Ganz vorsichtig hab ich die Kamera genommen, aber da sprang es schon über den Weg und durchs hohe Gras in den Wald. Ich hab versucht, es mit den Augen bzw. der Kamera zu verfolgen. Und plötzlich kam es fiepend wieder auf mich zu. Ich hab mich gewundert, warum. Plötzlich fiept es direkt neben mir, da steht ein zweites Kitz. Ich hätte es angreifen können. Das erste hat das zweite quasi gerufen und dann waren sie zu zweit am Waldrand und im Gras...






    Ich dachte mir, die Geiß kommt sicher bald und bin weiter spaziert. Eine ganze Weile. Auf dem Rückweg standen sie wieder neben dem Weg und waren noch immer alleine...



    Das kam mir jetzt doch ein bissl komisch vor. Aber was tun?

    Nach der Jägerschaft googeln um eine Telefonnummer. Da ging natürlich niemand ran. Dann fiel mir ein Gasthaus ein, wo der Besitzer Jäger ist. Der war natürlich nicht da. Neben auf der Wiese mähte wendete grad der Bauer sein Heu! Den frag ich... Die Wiese war riesig, hat eine Weile gedauert, bis er wieder in meiner Nähe war und ich ihm ein Zeichen geben konnte.

    Ich fragte nach dem zuständigen Jäger, weil da gleich neben im Wald 2 Kitze allein sind. Zuerst schaute er ganz nachdenklich auf seine Wiese und meinte mehr zu sich selbst "Hab ich jetzt um die Zeit noch Kitze gemäht?" Ich hab ihm erklärt, dass die Kitze schon etwas grösser sind und stark und gesund aussehen. Da meinte er erleichtert: "Dann brauchst du dir keine Sorgen machen. Die Geiß kommt sicher wieder. Die fressen auch schon allein." Er hat mir noch gesagt, wo der zuständige Jäger wohnt, aber da bin ich dann gar nimmer hin. Inzwischen war wieder einige Zeit vergangen und ich bin zurück, um nachzuschauen. Die Kitze waren nicht mehr zu sehen.... Erleichtert und glücklich bin dann heim!


    Und jetzt ess ich mein Steinpilzgratin! :)


    Mahlzeit!

    Guten Morgen,


    ist das wirklich ein Käfer, oder hab ich da was falsch verstanden?

    Wie schön! Ich bin gestern auch an der Stelle auf dem Friedhof gewesen, wo ich im letzten Jahr Sandlaufkäferlarvenlöcher, Sandlaufkäfer und Grabwespen gesehen habe. Aber außer ein paar wenigen Löchern der Larven und der Wespen, habe ich leider nichts gesehen... Um so schöner, dass sie bei Dir wieder aufgetaucht sind!


    Viele Grüße

    Addi

    Wie schade, hat sich dort irgendwas verändert?


    Ja, denen ihre Fang-/Greifwerkzeuge sind schon beachtlich!

    Wenn er damit seine Beute festhält, lässt er sie nicht wieder so schnell los.

    Diese Käfer kann man angeln, das habe ich im vergangenen Jahr mal ausprobiert. ^^ Als er "angebissen" hatte, konnte ich ihn mitsamt dem Köder hochheben.


    Was, die Käfer kann man angeln? :love:

    Was hast Du als Köder genommen?


    Der Silpha sollte Silpha obscura sein. Punktierung ist recht grob, was dafür spricht. Die Larven darunter sind auf jeden Fall Silphiden-Larven. Ob sie aber in die Gattung Silpha gehören und wenn, ob es obscura ist, keine Ahnung. ;)


    Liebe Grüße

    Klaas

    Super, danke Dir. Damit bin ich schon zufrieden! :thumbup:

    Hoppla,


    sorry maischo und Sabine Flechtmann, ich hab Eure Kommentare komplett übersehen! Vielen Dank! :redface:


    Vor kurzem war ich mal wieder dort. Auf den ersten Blick war gar nix los. Aber mit etwas Ruhe und Geduld hab ich dann doch einiges gesehen. Die üblichen Sandwespen und Feldgrillen, ein paar urwinzige Fliegen/Wespen, die für mich viel zu klein zum Fotografieren waren.


    Es gab auch massenweise Löcher, die meisten auch sehr klein. Es hat ein Zeitl gedauert, bis ich kapiert hab, dass die von den Sandkäferlarven bewohnt werden. Da müssen ja jetzt massenweise Larven leben!



    Einzelne adulte Käfer waren auch zu sehen. Diesen hier hab ich erwischt, schaut irgendwie martialisch aus...



    Ich dachte grad so bei mir, es wäre schön, mal eine Paarung zu beobachten.... und dann ....stürzt sich plötzlich von hinten ein zweiter Käfer auf diesen hier. Es gab eine kleine Rangelei und dann hatte der Herr - wie ich dann erkannte - sein Ziel erreicht...




    Eine kleine Dornschrecke (Tetrix), die ständig in Bewegung war...




    Ein Käfer, der laut iNat zu den Silphen gehört



    Und dann diese Larve. Ist das eventuell die Larve zu obigen Käfer Klaas Reißmann ?




    Zwei weitere Schrecken




    Allesamt gut getarnt.


    Da fiel die kleine Rote Samtmilbe (Trombidium holosericeum) ? schon richtig auf...



    Mehr hab ich dann nicht mehr gefunden. Die Böschung fängt auch langsam an, zuzuwachsen.... mal sehen, was dann mit den Käfer passiert...

    Wie herrlich! Tolle Aufnahmen!


    Aber ich hab festgestellt, die App zeigt auch sehr oft falsch an. Ich wollte einen am Sonntag einen kleinen Vogel bestimmen, den ich immer nur schemenhaft gesehen habe im Laub. Laubsänger war klar, aber welcher. Den Ruf kannte ich nicht. Die App hat behauptet, dass es sicher ein Eisvogel sei!

    Letztlich war es ein juveniler Zilpzalp.


    Das ist mir in der letzten Zeit öfter passiert...