Größe der Bilddateien für den Upload

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Größe der Bilddateien für den Upload

      Liebe Sabine, lieber Hiatamandl, liebe Mit-Forenten!

      Ich hatte es ja schon ganz zu Anfang in meiner Vorstellung hier im Forum schon einmal angesprochen.

      Ich halte die Größenbeschränkung für den Upload von Fotos in diesem Board für ein wenig zu eng.

      Sobald man ein Foto mit viel filigranem Inhalt, wie z. B. Zweigen, Blätter, Fellstrukturen, Federn, Gras etc. zeigen möchte, kommt man ziemlich schnell an die Grenze, wo man noch von "Bildqualität", oder gar Brillianz sprechen könnte. 250 KB Dateigröße ist ein sehr, sehr enges Korsett. Und das sieht man auch deutlich.

      Die Technik und auch die Preise für Webspace haben sich doch in der letzten Zeit sehr zum Nutzen der Verbraucher entwickelt. Ich kann nicht wirklich glauben, daß es einen derartig großen Aufwand entfacht, wenn man die Dateigrößen-Vorgabe in Zukunft auf - sagen wir mal - 450 KB beschränkt. Damit kann man gut leben.

      Also ich für mein Teil möchte meine Bilder (besonders bei Landschaftsaufnahmen) nicht unter einer Pixellänge von 1000 px entwickeln. Um diese Kantenlänge einigermaßen vernünftig und ästhetisch anzubieten, kommt man gerade so mit einer Dateigröße von knapp unter 500 KB hin. Ansonsten verliert man Qualität.

      Ich weiß von Foren, die ihr Board auch mit teilfinanzierten Angeboten ausgebaut haben. Sprich: 500 KB normal. Und kostenbeteiligter Premium Account bis 1000 KB.

      Ich weiß jetzt nicht genau, woran es hier bei diesem Forum hakt und / oder ob dies überhaupt nicht so gewünscht ist, aber eine zu kleine Dateigröße ist ein Problem.
      Gruß
      Peter

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Waldgeist ()

    • Waldgeist schrieb:

      Sobald man ein Foto mit viel filigranem Inhalt, wie z. B. Zweigen, Blätter, Fellstrukturen, Federn, Gras etc. zeigen möchte, kommt man ziemlich schnell an die Grenze, wo man noch von "Bildqualität", oder gar Brillianz sprechen könnte. 250 KB Dateigröße ist ein sehr, sehr enges Korsett. Und das sieht man auch deutlich.
      Ja Peter ,da hast du natürlich recht !

      Wenn ich nun ein Hobbyphotograph mit höchsten Ansprüchen und nicht nur ein "Naturerlebnisdokumentierer"wäre ,wäre für mich die Dateigröße auch ein Problem.
      Zur Diskussion über Arten reicht das was wir haben schon aus.
      Für den monatlichen Photowettbewerb ,an dem ich nicht teilnehme - trifft deine Kritik jedoch zu.
    • Albwanderer schrieb:

      Wenn ich nun ein Hobbyphotograph mit höchsten Ansprüchen und nicht nur ein "Naturerlebnisdokumentierer"wäre ,wäre für mich die Dateigröße auch ein Problem.
      Zur Diskussion über Arten reicht das was wir haben schon aus.
      Hallo
      Ich habe mit der Größe keine Probleme. An meinem Monitor wird das schon gut dargestellt.
    • Uwe 58 schrieb:

      Albwanderer schrieb:

      Wenn ich nun ein Hobbyphotograph mit höchsten Ansprüchen und nicht nur ein "Naturerlebnisdokumentierer"wäre ,wäre für mich die Dateigröße auch ein Problem.
      Zur Diskussion über Arten reicht das was wir haben schon aus.
      HalloIch habe mit der Größe keine Probleme. An meinem Monitor wird das schon gut dargestellt.

      Je näher man an etwas "dran" ist, desto mehr reicht die Dateigröße natürlich aus. Ein Beispiel: Wenn Du einen Apfel formatfüllend abbildest, teilen sich quasi die vorhandenen Pixel diese homogene Oberfläche. Wenn Du aber aus etwas Entfernung, oder Höhe, eine ganze Apfelplantage ablichtest, haben die begrenzten Pixel allerhand zu tun, dieses Wirrwarr schön differenziert unterzubringen.

      Oder, eine formatfüllende Schlange kann auch mit wenig Pixeln noch schön sauber aufgelöst werden. Eine mit Gräsern. Büschen, Heiden und Wacholdern weite Trockenmoorfläche beginnt bei dieser niederen Dateigröße Säume an den einzelnen Objekträndern und evtl. Artefakte zu bilden.

      Es kommt immer auf das Motiv an. Aber damit ist eben auch eine Einschränkung der BQ bei bestimmten Motiven nicht auszuschließen.

      Es ist eine reine Faktenlage. Die kann man akzeptieren, ignorieren, oder sich durch Auswahl seiner Bilder, die man zeigt anpassen.

      Das Gelbe vom Ei ist es jedenfalls so nicht. Leider.


      Edit.

      Ich würde sagen die goldene Mitte zwischen 250 KB und 450 KB, also 350 KB würden schon eine echte Verbesserung bringen...
      Gruß
      Peter

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Waldgeist ()

    • Hallo Martin,

      phoenix66 schrieb:

      Meine Frau und auch andere zeigen deshalb keine Bilder mehr im Forum.
      aha, das ist ja sicher nicht dein Ernst? Was sind das dann?
      Pilze und mehr an den Wolche-Teichen
      Keine Fotos?
      Es gibt wohl jemanden, der hier keine Fotos mehr einstellen mag, das liegt aber daran, dass die Person glaubt, dass ihre/seine Fotos nicht gut genug wären und es hier eine undokumentierte Mindestqualitätsanforderung gäbe, was nicht der Fall ist.

      Peter66 schrieb:

      ich kenne Foren, wo sich die User dann auch freiwillig an den Kosten beteiligen, um solche "Premiumangebote" in Anspruch zu nehmen ...
      So eine Entscheidung, Mitglied A darf 1000 KB und Mitglied B darf nur 250 KB, das lässt sich hier gar nicht regeln.
      Im Übrigen werde ich die Forumskosten künftig allein bestreiten.

      Es ist noch nichtmal drei Wochen her, dass das Thema Bildgröße im Sinne von Dateigröße hier thematisiert wurde. Und es gibt einige Stimmen, denen 250 KB reichen, andere würden eine Aufstockung begrüßen. Dies ist kein Foto-Hochglanzforum, die gibt es an anderen Stellen genügend, hier geht es vorwiegend um Naturbeobachtung, -dokumentation und Naturschutz. Es bleibt erstmal bei den 250 KB.

      Ich möchte hier für das Forum erstmal ein Thema durchziehen, das seit Dezember 2018 ansteht und immer noch offen ist: die Migration auf die neue Version der Forumssoftware. Und wenn das durch ist, möchte ich erstmal sehen, inwieweit sich das auf das Gesamt-Datenvolumen auf dem Server auswirkt.

      Ich würde euch aber insofern entgegen kommen, dass für den monatlichen Fotowettbewerb die Bildgröße mit max. 450 KB aufgestockt wird. Gültig Ab Januar 2020.

      Im übrigen ist nicht ganz Deutschland flächendeckend mit guter Netzabdeckung gesegnet, und viele sind auch mal mit dem Smartphone im Forum zu Gange. Größere Fotos brauchen längere Ladezeiten, das kann bei schlechtem Netz oder Handy schon mal kritisch werden. Ich selbst habe noch einen ganz alten Vertrag mit 100 MB Daten pro Monat, ein solches Kontingent ist grausig schnell aufgebraucht (mein nächstes, privates Thema, ich arbeite dran und bekomme schon von privater Seite Empfehlungen).
      Liebe Grüße

      Ich verstehe nicht, dass wir unseren wunderbaren Planeten umbringen,
      aber zum unwirtlichen Mars fliegen wollen.
      Franz Viehböck (*1960, bisher einziger Weltraumfahrer Österreichs)
    • Sabine Flechtmann schrieb:

      Dies ist kein Foto-Hochglanzforum, die gibt es an anderen Stellen genügend, hier geht es vorwiegend um Naturbeobachtung, -dokumentation und Naturschutz.

      Sabine Flechtmann schrieb:

      Ich würde euch aber insofern entgegen kommen, dass für den monatlichen Fotowettbewerb die Bildgröße mit max. 450 KB aufgestockt wird. Gültig Ab Januar 2020.
      Liebe Sabine ,

      Ich meine ,mit dieser Optimierung kann jeder klar kommen. :alright: Danke !

      Albwanderer schrieb:

      Zur Diskussion über Arten reicht das was wir haben schon aus.
      Für den monatlichen Photowettbewerb ,an dem ich nicht teilnehme - trifft deine Kritik jedoch zu.
    • Albwanderer schrieb:

      Liebe Sabine,
      Ich meine ,mit dieser Optimierung kann jeder klar kommen. :alright: Danke !

      Hm, an Stelle von zwei Dateigrößen, also 450 KB für die mtl. Wettbewerbe und 250 KB für das alltägliche Board, möchte ich noch einmal auf meinen Vorschlag der "Goldenen Mitte" zurückkommen, nämlich 350 KB für alle und jeden und das am besten relativ zeitnah.
      Gruß
      Peter
    • Hallo zusammen,
      die Diskussionen über die Dateigröße ist so alt, wie es Foren mit der Funktion des Bilder-Upload gibt und taucht in all solchen Foren immer wieder auf.

      Ich sehe das Problem nicht. Mit der richtigen Software (gibt es auch kostenlos) kann man Bilder passgenau komprimieren, ohne nennenswerte Verluste (es sei denn, man möchte Fototapeten zeigen.

      Hier mal zwei Beispiele in 1500x1000 Pixel:

      _DSC8714_190.jpg _DSC8714_240.jpg

      Eines hat 190kb, das andre 235kb. Die Qualität ist völlig ausreichend, es handelt sich hier ja nicht um die Fotocommunity. Wie Sabine schon schrieb.

      Grüße
      Andreas
    • Andreas Haselböck schrieb:

      Hallo zusammen,
      die Diskussionen über die Dateigröße ist so alt, wie es Foren mit der Funktion des Bilder-Upload gibt und taucht in all solchen Foren immer wieder auf.

      Ich sehe das Problem nicht.

      Aha. Dann sind die Leute im Leica-Forum (die mit Sicherheit keine Ahnung von Foto-Postproduktion haben) alle ziemlich bescheuert.
      Die haben da tatsächlich eine Begrenzung auf eine Dateigröße von gut 500 KB und einer Kantenlänge von 1280 Pixel. Total sinnlos also.

      Und Sponsering-Mitglieder dürfen dort sogar 1000 KB hochladen. Ist ja totaler Quatsch. Wofür soll das denn gut sein. Völlig idiotisch.


      Nachtrag zu den beiden Fotos:
      Bei beiden Bildern sind deutliche Artefakte im Himmel zu sehen. Die Vegetation schwankt zwischen überschärft und Matsch. Isso !
      Gruß
      Peter

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Waldgeist ()

    • Sabine Flechtmann schrieb:

      Hallo Martin,

      phoenix66 schrieb:

      Meine Frau und auch andere zeigen deshalb keine Bilder mehr im Forum.
      aha, das ist ja sicher nicht dein Ernst? Was sind das dann?Pilze und mehr an den Wolche-Teichen
      Keine Fotos?
      Es gibt wohl jemanden, der hier keine Fotos mehr einstellen mag, das liegt aber daran, dass die Person glaubt, dass ihre/seine Fotos nicht gut genug wären und es hier eine undokumentierte Mindestqualitätsanforderung gäbe, was nicht der Fall ist.
      Liebe Sabine,

      es ist dir wohl total entgangen, dass alle Bilder von uns seit ca. einem Jahr ausschließlich von mir stammen. Das werde ich auch weiterhin tun. Meiner Frau ist die Bildverkleinerung vor dem Einstellen zu umständlich. Ich komme mit der gegenwärtigen Größenbeschränkung zurecht. Mit der Beschränkung beim Wettbewerb sieht das anders aus. Dafür brauche ich zwei Programme, weil ich die Bilder nicht mit nur einem Programm auf die geforderte Größe bringen kann.

      Gruß Martin
    • Also, jetzt hab ich das alles gelesen.... die Diskussion gabs schon mehrmals.

      Sabine hat das Forum mehrmals gerettet und übernommen. Sie trägt die ganze Last und die Arbeit. Und das in ihrer Freizeit.
      Und daher bestimmt sie auch, was hier geht und was nicht.

      Am Anfang hab ich mich auch über die 250 kb geärgert. Ich hab meine Fotos für meine Homepage immer zwischen 300 und 350 kb, und so stelle ich auch in Foren ein.
      Ich hab jetzt eine Lösung für mich gefunden. Wenn ich ein Bild verkleinere und abspeichere, dann reduziere ich es noch mal auf 250 kb und geb es in einen eigenen Ordner. Ich nicht viel zusätzlicher Aufwand. Dieser Ordner wird regelmässig geleert, also nimmt er mir auch keinen Speicherplatz weg.

      Und klar, ich merke das bei meinen Fotos auch, dass sie hier manchmal unscharf und verschwommen wirken, obwohl sie das gar nicht sind.... Aber hier ist kein Foto-Forum, sondern die Fotos sind Naturdokumentation. Und bei einer Doku dürfen die Fotos auch ruhig mal eine schlechtere Qualität haben.... Hier gehts in erster Linie um die Natur und nicht um Fotos...

      Also akzetpiert das doch bitte einfach so, wie Sabine es möchte.... das ist meine Bitte an Euch.... Wer mag, kann ja einen Link setzen, wo man seine Fotos in höherer Qualität sehen kann... da kann dann jeder schauen, der mag...

      Das hier ist nämlich ein tolles Forum und es wäre schön, wenn es so bleibt....

      Wünsche Euch einen schönen Sonntag!
      LG Silke
    • Seide schrieb:

      Am Anfang hab ich mich auch über die 250 kb geärgert. Ich hab meine Fotos für meine Homepage immer zwischen 300 und 350 kb, und so stelle ich auch in Foren ein.
      Ich hab jetzt eine Lösung für mich gefunden. Wenn ich ein Bild verkleinere und abspeichere, dann reduziere ich es noch mal auf 250 kb und geb es in einen eigenen Ordner.

      So ähnlich mache ich das auch. Für alle anderen Plätze, wo ich meine Bilder online zeige, lege ich die Grenze bei 500KB. Für mich persönlich zum Sammeln sogar noch höher, so bei 650 KB. Auf meiner Webseite sind die Bilder sogar in voller Auflösung abrufbar.

      Und für das neue Naturforum muß ich dann notgedrungen alles nochmals auf die 250 KB verkleinern. Der zusätzliche Arbeitsaufwand stört mich nur wenig. Aber die BQ kann ich bei einigen Motiven nicht mehr rüberbringen. Da verzichte ich dann einfach aufs Zeigen.
      Daß Sabine´s Naturforum eine ansonsten sehr gute Seite ist, steht außer Frage. Und vllt. gibt´s in Zukunft auch eine Dateien-Lösung.
      Gruß
      Peter
    • Seide schrieb:

      Also, jetzt hab ich das alles gelesen.... die Diskussion gabs schon mehrmals.

      Sabine hat das Forum mehrmals gerettet und übernommen. Sie trägt die ganze Last und die Arbeit. Und das in ihrer Freizeit.
      Und daher bestimmt sie auch, was hier geht und was nicht.

      Am Anfang hab ich mich auch über die 250 kb geärgert. Ich hab meine Fotos für meine Homepage immer zwischen 300 und 350 kb, und so stelle ich auch in Foren ein.
      Ich hab jetzt eine Lösung für mich gefunden. Wenn ich ein Bild verkleinere und abspeichere, dann reduziere ich es noch mal auf 250 kb und geb es in einen eigenen Ordner. Ich nicht viel zusätzlicher Aufwand. Dieser Ordner wird regelmässig geleert, also nimmt er mir auch keinen Speicherplatz weg.

      Und klar, ich merke das bei meinen Fotos auch, dass sie hier manchmal unscharf und verschwommen wirken, obwohl sie das gar nicht sind.... Aber hier ist kein Foto-Forum, sondern die Fotos sind Naturdokumentation. Und bei einer Doku dürfen die Fotos auch ruhig mal eine schlechtere Qualität haben.... Hier gehts in erster Linie um die Natur und nicht um Fotos...

      Also akzetpiert das doch bitte einfach so, wie Sabine es möchte.... das ist meine Bitte an Euch.... Wer mag, kann ja einen Link setzen, wo man seine Fotos in höherer Qualität sehen kann... da kann dann jeder schauen, der mag...

      Das hier ist nämlich ein tolles Forum und es wäre schön, wenn es so bleibt....

      Wünsche Euch einen schönen Sonntag!
      Ich kann mich dem nur anschliessen. Sabine muss das Forum alleine managen und somit auch entscheiden.
      Wie Silke schon bemerkt kann man ja bei Bedarf einen Link zu höher aufgelösten Bilder(n) einstellen. Genau das mache ich z.B. bei Panoramen. Diese verkleinere ich auf eine brauchbare Größe und stelle sie auf (m)einem Webserver ein. Ein Pano aus 50 oder mehr Einzelbildern lässt sich nur schwer unkomprimiert einstellen, da kommen gerne mal 500 MB für ein Bild zusammen. Für dieses Forum komme ich mit den 250 kb ganz gut klar. Der Einwand, der Verkleinerungsprozess wäre zu zeitaufwendig ist für mich unverständlich. Es gibt Software, die das als Batch erledigt (im Hintergrund) und alle Bildbearbeitungsprogramme können verkleinern. (Bild einfach zweimal abspeichern 1x Groß 1x Klein)

      Dirk