Meine Vögelei aus den letzten Tagen...

  • Bei meinen diversen Runden in der letzten Woche konnte ich den ein oder anderen Schnappschuß machen.

    Abflug... - müsste ein Amselweibchen sein...

    Blaumeise


    Mäusebussard

    Buntspecht (momentan häufig zu sehen und zu hören)

    Grünspecht

    Drei Buchfinken..., anscheinend alles Männchen; auf jeden Fall der in der Mitte und links

    Eine Rabenkrähe

    Wer auch immer 1...

    Wer auch immer 2 Mönchsgrasmücke, oder wohl doch eher Gimpelweibchen... Der Schatten könnte trügen.

    Wachholderdrossel

    Viele Grüße

    Addi

    Viele Grüße

    Addi

    _______________________________________________________________________________________________________________________

    "In den kleinsten Dingen

    zeigt die Natur

    ihre größten Wunder."

    Carl von Linné (1707 - 1778)

  • ist wer auch immer 1 vielleicht ein Eichelhäher?

    Stimmt, danke Dir! Ich habe jetzt nachgehalten wann und wo ich ihn fotografiert hatte. Das war der Eichelhäher! Ich habe noch zwei andere Fotos, die es eigentlich untermauern sollten...

    Es war halt im Abendlicht und nicht ganz einfach zu fotografieren.

    Viele Grüße

    Addi

    Viele Grüße

    Addi

    _______________________________________________________________________________________________________________________

    "In den kleinsten Dingen

    zeigt die Natur

    ihre größten Wunder."

    Carl von Linné (1707 - 1778)

  • Liebe Addi,

    da hast du ja eine ganze Menge Federvieh erwischt - mehr als ich hier! Ich warte immer noch auf meinen ersten Specht. Wer-auch-immer-2 sollte ein Gimpel sein - zu erkennen am dicken Körnerfresser-Schnabel. Aber das Highlight ist der Mäusebussard. Da habe ich letztens auch einen gesehen - hoch oben kreisend und nochmal nachgelesen. Charakteristisch (wenn auch nicht immer vorhanden) ist das helle Brustband.

    Liebe Grüße
    Susanne

    "Ach, die Welt ist so geräumig, und der Kopf ist so beschränkt!" (Wilhelm Busch)

    Tierartenliste 2024 gesamt: 503, neu: 49, Vögel: 113, Nachtfalter: 95, Disteltiere: 47

  • Liebe Adelheid,

    einen Grünspecht zu erwischen erweckt ein bißchen Neid bei mir, ganz ehrlich. Schön eingefangen.

    Liebe Grüße Sabine


    Ich verstehe nicht, dass wir unseren wunderbaren Planeten umbringen,
    aber zum unwirtlichen Mars fliegen wollen.
    Franz Viehböck (*1960, bisher einziger Weltraumfahrer Österreichs)

  • Danke! Den Grünspecht sehe ich "relativ oft" auf der Wiese eines kleinen Parks. Allerdings ist er nicht allzu oft in Fotolaune.

    Zwei Vögel hatte ich doch noch vergessen... An ihnen fahre ich vorbei, wenn es zum Friedhof geht.

    Einmal dieses Huhn mit der lustigen Frisur...

    Und so bewusst habe ich noch nie einen Truthahn gesehen. Ich wusste bisher nicht, dass er von hinten gesehen auch so eine Art "Rad" hat. Er kann dem Pfau nicht das Wasser reichen, mich hat es aber trotzdem beeindruckt.

    Hier steht eine Henne rechts, aber so, dass es aussieht, als hätte er zwei Köpfe...

    Viele Grüße

    Addi

    Viele Grüße

    Addi

    _______________________________________________________________________________________________________________________

    "In den kleinsten Dingen

    zeigt die Natur

    ihre größten Wunder."

    Carl von Linné (1707 - 1778)

  • Nachdem ich den Hund heute morgen wieder abgeliefert hatte, bin ich noch einmal zur Kiesgrube, da in der sonntäglichen Ruhe am eher frühen Morgen doch ein gewisser Reiz lag. Ich hatte natürlich auf Spechte gehofft, aber wie immer, wenn man gezielt sucht..., den Bunten habe ich einmal kurz gesehen, ein paar Mal gehört, der Grüne ließ sich gar nicht blicken!

    Dafür aber anderes Federvieh... (ich hoffe aber sehr, dass ich bald mehr Insekten beobachten kann!).

    Auf dem Hinweg zunächst eine Amsel im Laufsschritt über einen Zweig.

    Der Buchfink suchte ein Stück weiter schnell das Weite! Ich konnte nur noch reagieren...

    Ein Rotkehlchen im typischen Habitat. Gehört hatte ich es lange, gesehen erst spät...

    Die Enten waren oft in Dreiertrupps unterwegs, immer ein Weibchen mit zwei Männchen im Schlepptau...!

    Hier mal nur ein Erpel, aber doch schon ziemlich Paarungswillig...

    Und Abflug an anderer Stelle... (über dieses Foto freue ich mich besonders).

    Seit heute sind auch zwei Schwäne dort. Ich denke, dass sie zum Brüten hergekommen sind. Dafür habe ich den Kormoran und den Reiher nicht gesehen.

    Hier gefiel mir die Spiegelung mit Schwan und Baumstamm gut.

    Aus irgendeinem Grund haben sich die Beiden erschreckt und ich habe nur drauf gehalten. Logisch, dass das Ergebnis nicht so doll ist...

    Sie sind schon imposant, wenn sie die Flügel schwingen.

    Und auch dieser Mini hier war neu auf dem Wasser.

    Und zum Vergleich mit Ente...

    und Schwan.

    Viele Grüße

    Addi

    Viele Grüße

    Addi

    _______________________________________________________________________________________________________________________

    "In den kleinsten Dingen

    zeigt die Natur

    ihre größten Wunder."

    Carl von Linné (1707 - 1778)

  • Der Buchfink suchte ein Stück weiter schnell das Weite!

    Das machen bei mir immer ALLE Vögel,wenn ich sie fotografieren will! ;)

    Und Abflug an anderer Stelle... (über dieses Foto freue ich mich besonders).

    Deine Freude ist sehr berechtigt! :18:

    Viele Grüße
    Uwe

    "Leben ist nicht genug" sagte der Schmetterling."Sonnenschein,Freiheit und eine kleine Blume gehören auch dazu." (Hans Christian Andersen)






  • Den Grünspecht sehe ich "relativ oft" auf der Wiese eines kleinen Parks.

    Toll, dann musst du uns demnächst das Männchen dazu präsentieren. Der schwarze "Bart" ist bei ihm in der Mitte mit einem roten Fleck versehen.

    Zu deinen 3 Buchfinken: ich sehe rechts ein Weibchen.

    Das Punker-Huhn ist ja lustig :S

    Beste Grüße,
    Stefan

    ------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

    Lifelist:
    Vögel:
    - Deutschland: 283, Schlangenadler

    - Welt (2024): 306 (202), Buschrohrsänger (Schlangenadler)

    - (Garten): 120, Kurzschnabelgans

    Wirbellose: 1.634, Deltote deceptoria

  • Bei den Buchfinken meinte ich, die gleiche Beobachtung gemacht zu haben.

    Ich dachte beim Grünspecht, es sei das Männchen. Ich hatte einfach die Erkennungsmerkmale vom Buntspecht auf ihn projeziert... Inzwischen habe ich nachgeschaut und weiß es besser. Ich werde darauf achten. Vielleicht habe ich ja auch das Glück, sie mit ihren Jungen später zu entdecken!

    Bis dahin noch ein paar Momentaufnahmen der Grünspecht-Dame.

    Man hüpfte ein Stück weiter...

    Aber meist guckte er in der Gegend herum, oft nach oben...


    Aber ab und an wurde auch ein wenig im Gras herumgesucht...

    Oder man zeigte sich fotogen von hinten.

    Viele Grüße

    Addi

    Viele Grüße

    Addi

    _______________________________________________________________________________________________________________________

    "In den kleinsten Dingen

    zeigt die Natur

    ihre größten Wunder."

    Carl von Linné (1707 - 1778)

  • PN kommt nachher, maischo ...

    Viele Grüße

    Addi

    _______________________________________________________________________________________________________________________

    "In den kleinsten Dingen

    zeigt die Natur

    ihre größten Wunder."

    Carl von Linné (1707 - 1778)

  • Bei meiner gestrigen Runde erwischte ich die meisten Vögel (teils zufällig, teils gewartet und Glück gehabt) beim Abflug.

    Aber zunächst einmal das voller Inbrunst singende Rotkehlchen.

    Ein Stieglitz wandert auf einem Baumstamm...

    ... bis er dann abflog - wie ein Pfeil. Der obere Schnabelteil scheint länger als der untere zu sein... ein "Überbiss"?! So habe ich es noch nie gesehen!

    Die Kohlmeise war leider schon ein Stück aus meinem Blickfeld heraus... Aber dieser Flügelfächer beeindruckt mich immer wieder.

    Auch eine Ringeltaube stürzte sich vom Ast...

    Ihn sah ich gegen Ende meiner Runde, ich sellte meine Kamera noch ein, weil ich wissen wollte, wer da saß, aber dann machte er sich schon auf und davon...

    Ich traue mir nicht zu, ihn zu bestimmen. Ich hätte zwar drei Ideen, aber da bin ich mir doch zu unsicher.

    Viele Grüße

    Addi

    Viele Grüße

    Addi

    _______________________________________________________________________________________________________________________

    "In den kleinsten Dingen

    zeigt die Natur

    ihre größten Wunder."

    Carl von Linné (1707 - 1778)

  • Tolle Aufnahmen, tatsächlich ziemlich scharf! Der letzte scheint mir ein Buchfinkmann zu sein - mal schauen, was andere dazu sagen.

    Liebe Grüße
    Susanne

    "Ach, die Welt ist so geräumig, und der Kopf ist so beschränkt!" (Wilhelm Busch)

    Tierartenliste 2024 gesamt: 503, neu: 49, Vögel: 113, Nachtfalter: 95, Disteltiere: 47

  • Das Foto von der herabstürzenden Ringeltaube find ich klasse. :thumbup: So sportlich kennt man die ja gar nicht. :79:

    Der Buchfinkenmann ist richtig. Was waren denn deine beiden anderen Ideen, Addi? Ich finde das ja immer beeindruckend, wie sich diese Tiere mit ausgebreiteten Flügeln durch so dichtes Geäst wie beim Buchfink durchschlängeln ohne abzustürzen.

    Der Überbiss ist normal, den haben zumindest fast alle Vögel. Es fällt aber meist nicht auf, weil der Unterteil ja nur geringfügig kürzer ist.

    Beste Grüße,
    Stefan

    ------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

    Lifelist:
    Vögel:
    - Deutschland: 283, Schlangenadler

    - Welt (2024): 306 (202), Buschrohrsänger (Schlangenadler)

    - (Garten): 120, Kurzschnabelgans

    Wirbellose: 1.634, Deltote deceptoria

  • Der Buchfink war auch meine erste Wahl. Aber ich dachte noch an den Kleiber. Der aber wäre nicht orange genug und auch die Bauchform haut nicht ganz hin... Ein wenig hatte ich auch Frau Gimpel angedacht, da hätte die Farbe vom Bauch und Schwanz etwas gepasst, aber nicht die Flügelfarben...

    Stimmt, die Ringeltauben sind in der Regel nicht so sportlich...! :)

    Viele Grüße

    Addi

    Viele Grüße

    Addi

    _______________________________________________________________________________________________________________________

    "In den kleinsten Dingen

    zeigt die Natur

    ihre größten Wunder."

    Carl von Linné (1707 - 1778)

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!