Ein Storchenpaar brütet in Monheim am Rhein und Eidechsen sowie Wanderfalken in der Gegend

  • Heute war ich in Monheim im Knipprather Wald unterwegs. Dort erzählten mir andere Spaziergänger von dem Storchenpaar, das in Monheim brütet und beschrieben mir, wo ich das Storchenpaar finde. Ich war sehr überrascht, denn ich hatte dieses Jahr noch nichts davon gehört. Zumal der Ort, an dem sich dieses Paar sein Plätzchen gesucht hat, fast direkt an einer der viel befahrenen Zufahrtsstraße von Monheim befindet.

    Dass letztes Jahr in der Aue ein Storchenpaar gesichtet wurde, das dann aber aufgrund der vielen Fotografen schnell das Weite gesucht hatte, wusste ich.

    Natürlich musste ich bei dem super Wetter nach dem Storchenpaar schauen und schnell entdeckte ich den einen Storch brütend im Nest. Und ich war hier ganz alleine mit meinem Fotoapparat und Stativ!

    Das Nest befindet sich oben auf dem Baumstamm. Zuerst machte ich von hier aus (mit freier Sicht) meine Fotos (mit Stativ). Aber hier hatte ich Gegenlicht, so dass ich dann das Stativ woanders aufstellte. Dort bewegten sich immer wieder Äste im Wind, so dass ich immer schnell abknipste, wenn diese gerade aus dem Sichtfeld verschwanden.

    Hier zuerst einmal die Fotos, die ich später (mit den bewegenden Ästen) geknipst habe:




    Auch der zweite Storch ließ sich nach einer ganzen Zeit blicken, die beiden begrüßten sich mit lautem Geschnabel (habe ein Video, dass ich noch bearbeiten und hochladen werden)

    ... dann kehrte wieder Ruhe ein ...



    Die beiden waren aber nicht lange im Nest. Erst flog der eine und dann direkt auch der andere Storch vondannen.

    Ich wartete noch eine ganze Zeit, aber sie kamen beide erst einmal nicht zurück. Da ich nicht nur diese Fotos, sondern auch noch die vielen anderen aus dem Knipprather Wald zu Hause sichten wollte, fuhr ich dann nach Hause.

    Ich zeige Euch aber auch noch eine Auswahl aus den Fotos mit Gegenlicht, da diese meines Erachtens trotzdem ganz gut geworden sind und noch ein paar andere Bewegungen des Storches zeigen:


    das-neue-naturforum.de/index.php?attachment/117103/


    Sodele, das war es für Heute von den Störchen. Solche Nahaufnahmen sind absolut #Neu4me

    Sie sind nur ca 5 Autominuten von meinem zu Hause entfernt. Ich werde sie sicher wieder besuchen! Dies ist sogar in einer (verlängerten) Mittagspause möglich !

    Ich wünsche Euch ein "chilliges" Anschauen :)

    Viele Grüße aus dem Rheinland / NRW

    Claudia und Uwe

    Edited once, last by maischo (May 9, 2021 at 9:35 PM).

  • Fantastische Bilder, die du gemacht hast. Die Störche sind ja mehr als bildfüllend. Da können wir uns ja noch auf was gefasst machen.

    Liebe Grüße
    Sabine II

    Solange es Menschen gibt die denken, dass Tiere nicht fühlen,
    müssen Tiere fühlen, dass Menschen nicht denken.
    (Noah)

  • Toll, dass es Störche in unserer Nähe gibt! Hätte ich so nicht gedacht... Von mir sind sie gute 6 km entfernt, also gut erreichbar! :)

    Viele Grüße
    Addi

    Viele Grüße

    Addi

    _______________________________________________________________________________________________________________________

    "In den kleinsten Dingen

    zeigt die Natur

    ihre größten Wunder."

    Carl von Linné (1707 - 1778)

  • Guten Morgen,

    bei mir hat ja ums Eck auch seit Jahren ein Storchenpaar gebrütet. Voriges Jahr kurz vor dem Auslfliegen der Jungen ist das Männchen gestorben, bzw. wurde eingeschläftert, nachdem es mit zwei gebrochenen Beinen auf dem Militärflughafen gefunden wurde. Aber sie hat wieder einen neuen Partner gefunden und sie brüten! 8o

    LG Silke

  • Tolle Aufnahmen! So dicht komme ich an meine Störche nicht ran!

    Liebe Grüße
    Susanne

    "Ach, die Welt ist so geräumig, und der Kopf ist so beschränkt!" (Wilhelm Busch)

    Tierartenliste 2024 gesamt: 179, neu: 11, Vögel: 68, Nachtfalter: 31, Disteltiere: 13

  • Ja, Dirk, im Juli, wenn sie bei Wind ihre Flugmuskulatur stärken und jeden Tag etwas mehr vom Horst abheben. Das ist so faszinierend zu beobachten.

    Liebe Grüße
    Sabine II

    Solange es Menschen gibt die denken, dass Tiere nicht fühlen,
    müssen Tiere fühlen, dass Menschen nicht denken.
    (Noah)

  • @Natürlich

    vielen Dank!

    Sabine ( @Natura ) und ich waren heute zusammen dort. Wir gehen ganz stark davon aus, dass sie Nachwuchs bekommen haben und auf die Eier brüten.
    Evtl. ist aber auch schon ein Nachwuchs dort. Wir haben heute ein Foto zugestellt bekommen, auf dem evtl. bereits ein Kleines zu sehen ist. Aber ich denke, dass wir dann auch heute eine "Fütterung" hätten beobachten müssen. Oder das Kleine ist auf die Welt gekommen, als wir mittags dort weg sind? (wäre theoretisch auch möglich)?

    Natürlich werden wir weiter berichten! Sabine (Natura), @Addi (sehr wahrscheinlich auch) und ich :thumbup:

    Viele Grüße aus dem Rheinland / NRW

    Claudia und Uwe

  • @Knipser71
    Herzlich Willkommen hier im Forum. Deine Fotos sind auch super! Mit welcher Kamera knipst Du?
    Dass evtl. keine Eier im Nest sind, wurde gestern in der Aue auch schon unter Fotografen diskutiert. Aus dem gleichen Grund. Man sieht öfters, dass beide das Nest verlassen .... Es wurde auch vermutet, dass es evtl. noch ein junges, neues Paar ist. Einige meinten auch, dass der Nachwuchs um diese Zeit schon geschlüpft sein müsste ...
    Es bleibt spannend,
    Schreibt Claudia, die noch auf Nachwuchs hofft.

    Viele Grüße aus dem Rheinland / NRW

    Claudia und Uwe

  • Hallo Thomas,

    auch von mir ein Herzliches Willkommen hier im Forum und toll, daß du auch aus unserer Ecke kommst. Jetzt haben wir einen Storchennest-Beobachter mehr. Super. Bei uns, Claudia und mir, sind auch nach über einer Stunde beide weggeflogen. Wie lange sie wegblieben, weiß ich nicht, da wir beide dann auch gingen. Claudia und ich standen über 60 Minuten dort und der Storch, der auf dem Nest saß, stand in der Zeit zwei- oder dreimal auf, schaute nach den Eiern. Ging mit dem Kopf zu ihnen runter. Für mich sah es so aus, als wenn er das eine oder andere Ei mal dreht. Ich bin da optimistisch, daß wir in ein paar Wochen den Nachwuchs fotografieren können.

    Liebe Grüße
    Sabine II

    Solange es Menschen gibt die denken, dass Tiere nicht fühlen,
    müssen Tiere fühlen, dass Menschen nicht denken.
    (Noah)

  • Danke Euch beiden.Ich knipse mit Sony RX10 III,und Sony a6600 mit Sigma 100-400.Ich werde natürlich auch am Ball bleiben,
    und hoffe,das ich in nächster Zeit den Nachwuchs ablichten kann.Das wäre der Hammer,das bei und Störche brüten.Wir
    kennen
    das ja nur aus anderen Gegenden.
    Dann wünsche ich uns gutes Licht und eine gesunde Zeit.
    Mfg Thomas

  • Waren heute wieder bei"Unseren Störchen".Leider war nur einer da.Wir blieben ca.1 Stunde,der andere ließ sich nicht blicken.
    " Nilgänse waren in der Nähe auf Baumstämmen,und machten wohl Pause.Anbei Fotos bei nicht so gutem Licht.
    Mfg Thomas

  • Hallo Thomas,

    Danke für die neuen Fotos. Sie brüten weiter, das ist sehr gut. Man ist ja doch gespannt, wann zum ersten mal etwas Kleines auf den Fotos zu sehen ist.

    Liebe Grüße
    Sabine II

    Solange es Menschen gibt die denken, dass Tiere nicht fühlen,
    müssen Tiere fühlen, dass Menschen nicht denken.
    (Noah)

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!