Posts by Natura

    Es wird immer spannender. Jedenfalls bewegt ihr euch eindeutig bei den Flußuferläufern, Bruchwasserläufer und Grünschenkel. Das ist doch schon einmal eine große Hilfe. Ich werde diese 3 Arten noch einmal genau mit dem Video vergleichen (das müßte ich erst noch kürzen und zusehen, wie ich das einstelle. Vermutlich aber wie ein Foto).

    Liebe Grüße

    Sabine II

    Das du ins schleudern kommst, Wolf, liegt nur an der schlechten Bildqualität. Würde ich dir ein scharfes Foto liefern können, wäre alles schnell und sicher bestimmt. Ich finde es jedenfalls Klasse, daß ihr euch da trotzdem ran wagt. Mega!

    Ein Video könnte ich einstellen, allerdings sind die Vögel dann um einiges kleiner. Denn bei den bisher gezeigten Aufnahmen handelt es sich um Ausschnitte aus dem Schnappschuß. Der Zoom meiner damaligen Videokamera hatte nicht den Hauch einer Chance, näher an die beiden heran zu kommen. Zumal dann auch noch das Gewackel meiner Hand dazukommt. :29:

    Aber den Grünschenkel habt ihr ja schon einmal. Absolut Spitze.

    Liebe Grüße

    Sabine II

    Ich habe mir die Rasselbande heute noch einmal genau angeschaut. Die Kleinen haben einen ganz schönen Satz gemacht und sind schon ordentlich gewachsen. Ab jetzt haben sie nur noch 3 Feinde: Fuchs, Hund und Auto.

    Liebe Grüße

    Sabine II

    Ich kann sie dir leider nicht bis auf die Art bestimmen, aber zumindest kann ich sagen, daß es eine Lehmwespe ist.

    Ancistrocerus nigricornis scheidet aber schon einmal aus, der "oberste gelbe Strich" hat an den Seiten eine wesentlich breitere Zeichnung. Eventuell ist es die Schwesternart Symmorphus crassicornis. Aber es gibt da noch ein paar weitere Arten, wo ich mich nicht so mit auskenne.

    Liebe Grüße

    Sabine II

    Ein Sichelstrandläufer? Das wäre ja der Hammer. Ich habe sicherheitshalber mal noch eine weitere, noch unschärfere Aufnahme/Schnappschuß, gemacht. Der dunkle Fleck auf der Brust könnte ein Schatten sein, nur wovon? Oder der Rest des Brutkleides. Aber ich denke, hier kommt die Aprikosenfarbene Brust besser durcfh.

    Auch bei dem Grünschenkel/Bruchwasserläufer habe ich einen neuen Schnappschuß gemacht, wo der Schnabel besser zu sehen ist. Hilft das? Beide Arten haben auf ihren Flügeln zahlreiche weiße "Punkte". Hier kann ich aber keine erkennen.

    Liebe Grüße

    Sabine II

    Hallo zusammen,

    ich bräuchte mal eure Hilfe. Ich weiß, die Qualität ist mehr als bescheiden, aber vielleicht könnt ihr doch etwas erkennen. Limikolen, die Männchen im Schlichtkleid, die Weibchen ständig schlicht, Sabine ratlos.

    Beim Anschauen meiner alten Videoaufnahmen (Juli und Oktober 2001) stieß ich auf diese Aufnahmen. Sie entstanden an unterschiedlichen Tagen, aber ich denke, es handelt sich um die gleiche Art. Zuerst gingen meine Gedanken Richtung Kampfläufer, aber die haben keinen so auffallenden Überaugenstreif. Könnten das Temminckstrandläufer sein? Die Größe läßt sich sehr schwer einschätzen, aber an dem Tag der zweiten Aufnahme, wurden in dem Gebiet (Münsterland) 11 Temminckstrandläufer gemeldet. Was meint ihr?

    Liebe Grüße

    Sabine II

    Das er dort vorkommt, habe ich mal durch einen Rupfungsfund erfahren. Erst dachte ich an die Federn eines Buntspechtes. Doch dann registrierte ich, daß sie dafür viel zu klein sind. Es waren also die Federn eines Kleinspechtes. In dem Buch "Die Vogelwelt von Düsseldorf", was ich danach erwarb, wird er dort als Brutvogel aufgeführt. Im Schilf hätte ich ihn aber nicht gesucht. Vielen Dank daher für den Hinweis, Wolf.

    Bei dem Specht, den ich da hörte, Claudia, vermutete ich einen Schwarzspecht.

    Liebe Grüße

    Sabine II

    Seit meinem letzten Foto hatte ich sie nicht mehr gesehen und dachte schon (nicht ernsthaft), jetzt hat es die ganze Familie verschluckt. Die ganzen Tage schaute ich nach, doch sie blieb verschollen. Dann aber, vorgestern, war sie für einen Tag wieder da und, zu meiner Überraschung, es waren nicht nur noch alle 14 Küken da, sondern es auch das 15. Es hat also überlebt und hatte sich nur gut versteckt. 15 Junge, da waren die Eltern bisher aber extrem wachsam.

    Alle Viererwürfel sind also noch da.

    Liebe Grüße

    Sabine II

    Hallo zusammen,

    allzu viele Bilder habe ich gar nicht mal behalten und, du hast schon alles gezeigt, Claudia. :)

    Was aber fehlt, was du verpasst hast, ist die Fütterung. Der Altvogel landet, worauf die Jungvögel sofort anfingen zu betteln. Wo durch der Altvogel die Nahrung wieder hochwürgt und sie auf dem Boden "ablegt". Von dort nehmen die Jungen dann die Nahrung auf.

    Noch mal betteln, reicht nicht, und wieder würgte er eine Portion hoch.

    Dann flog der Altvogel wieder weg. Kurz danach landete der zweite Altvogel und man konnte es wieder beobachten:

    Betteln - auswürgen - aufnehmen

    Liebe Grüße

    Sabine II

    Egal wie weit weg er war, Stefan, du hast ihn gesehen. Super toll. Aber dafür beneide ich dich um den Kleinspecht. Wie lange steht er schon auf meiner Wunschliste. Er kommt laut des Vogelbuches Düsseldorf in der Kämpe vor, aber gesehen habe ich ihn noch nie. Von daher, Hut ab!

    Liebe Grüße

    Sabine II

    Hallo Claudia,

    wenn ich mir deine Beiträge nach unserem gemeinsamen Ausflug anschaue, erlebe ich ihn jedesmal ein zweites mal. :)

    Ich habe ihm zwischenzeitlich die Aufnahmen von den Fischen gezeigt. Er bestätigt es, daß es sich um Rotfedern (nicht Rotfederchen) handelt. Die mit der schwarzen Schwanzflosse sind noch nicht durchgefärbt. Der Flußbarsch ist auf deiner Aufnahme nicht drauf.

    Auch den Specht zu Beginn unserer Tour in der Baumburger Aue konnte ich mit ach und krach bestimmen. Es war ein Grünspecht.

    In deinem Titel steht männlicher Neuntöter. Das war dein Wunsch, aber gesehen haben wir ihn leider nicht. Ich bin aber auch mit dem Weibchen total glücklich.

    Liebe Grüße

    Sabine II

    Silke, :97: Das sind ja traumhaft schöne Aufnahmen. Absolut Klasse. Ein Männchen und ein Weibchen. Ich komme wieder ins Schwärmen. :28:

    Vielen Dank fürs zeigen.

    @ Claudia

    Der Grauspecht ist zwar noch ein paar Zentimeter größer als der Grünspecht, aber der entscheidende Unterschied ist der Kopf. Der Grünspecht hat viel rot am Kopf, der Grauspecht nicht. Die Männchen haben an der Stirn lediglich einen roten Fleck, den das Weibchen nicht hat, ansonsten ist der Kopf beim Grauspecht einfach nur grau. Daher sein Name.

    Liebe Grüße

    Sabine II

    Auch euch beiden, Sabine und Stefan, danke ich sehr für eure Antworten. Grauspechte sind wohl, weil sie selten sind, eher unbekannt. Ich wußte auch nur von ihm, weil er in einem meiner Bestimmungsbücher ist.Sonst hört und liest man von ihm nur sehr wenig. Wie weit er verbreitet ist, kann ich nicht sagen. Kommt er noch flächendeckend oder nur noch inselartig vor? Im Sauerland kommt er aber noch vor, daß weiß ich nun und jetzt, wo er weiß, wo es Futter gibt, sehe ich ihn hoffentlich einmal wieder.

    Das finde ich knulle, daß ihr, Silke und Stefan, ihn auch schon mal gesehen habt, wenn auch weit weg. Ich wünscht, er wäre zutraulich. Trotz seiner Größe, spürte ich, wie scheu er war. Er schaute sich nämlich immer um, ob wer/was kommt. Schnell ein paar Körner fressen und dann war er auch schon wieder weg.


    Zeigt doch mal eure Bilder von ihm. Auch wenn er nur klein ist, interessieren mich eure Aufnahmen.

    Liebe Grüße

    Sabine II