DIESES FORUM darf weiterleben,

  • Urspünglicher Titel:
    DIESES FORUM STIRBT AM 30.04.2019, WENN BIS DAHIN KEIN WUNDER GESCHIEHT,
    liebe Naturfreunde.
    Mike hat uns gestern darüber informiert, dass sich seine Lebenssituation gravierend verändern wird und er uns als technischer Administrator nicht mehr zur Verfügung stehen kann. Über die Gründe habe ich mit ihm persönlich telefoniert und habe volles Verständnis für seine Situation und seine Entscheidung.


    Wer schon länger dabei ist, wird sich daran erinnern, dass dieses Forum schon zweimal kurz vor der Schließung stand. Beim zweiten Mal hat Mike das Forum gerettet. Meinhard und ich hatten und haben nicht das technische Wissen, wie man eine Software im Internet installiert und nach allen Regeln der Kunst datenschutzgerecht und benutzerfreundlich konfiguriert. So waren wir seinerzeit sehr dankbar, dass Mike genau diesen schwierigen Teil übernommen hat und seither ausgefüllt. Mike, dafür danken wir (Meinhard und ich) dir sehr, sehr herzlich!


    Selbst wenn ich das Forum als technischer Administrator übernehmen würde, muss ich leider feststellen, dass spätestens irgendwann Probleme zu lösen wären, die ich nicht lösen könnte. Als Beispiel mag die Geburtstagsbox dienen, die uns täglich angezeigt hatte, wer am aktuellen Tag Geburtstag hat. Dieses Softwareteil ist immer noch installiert, aber nicht aktiv. Ich habe keine Ahnung, wie man die wieder aktivieren und sichtbar machen könnte. Und das ist nur ein ziemlich simples Beispiel für die Dinge, die passieren könnten und die ich nicht handhaben könnte.


    Es wird auch der Zeitpunkt kommen, an dem die eingesetzte Forensoftware vom Hersteller nicht mehr supported wird, Sicherheitslücken werden dann nicht mehr über kleine Updates geschlossen. Da ich selbst aus der IT komme, weiß ich, wie man in solchem Fall grundsätzlich vorgehen würde: Man würde eine Testumgebung auf dem Server schaffen, die neue Software dort installieren und aus einem Backup die Forumsdatenbank (800 MB) und die bisherigen Fotos (14 GB) dorthin bringen. Die Formulierung wird hier schon ganz schön schwammig. Klar könnte man einen solchen Zeitpunkt abwarten oder warten, bis es irgendwann knallt und es einen Crash gibt. Aber was würde das für euch als Forumsteilnehmer bedeuten? Dann hättet ihr spontan und ungeplant keinen Zugriff mehr auf eure ganzen Beiträge.


    Soweit möchte ich es nicht kommen lassen und ziehe deswegen einen geordneten Rückzug vor, der es euch ermöglicht, bis zur Abschaltung des Forums ab sofort eure vielen Beiträge zu sichern - sofern ihr das möchtet.


    Wenn jemand unter euch ist, der sich den technischen Admin und die damit verbundene, zeitliche Inanspruchnahme und die Verantwortung zutraut, der möge sich melden.


    Eins könnt ihr mir glauben: Dieser Schritt fällt mir unglaublich schwer, das Naturforum war und ist mir eine Herzensangelegenheit, und ich schreibe dies mit einer Träne im Knopfloch.


    [hr][/hr]
    Sicherung eurer Beiträge
    Zum Sichern von Beiträgen eignet sich der Druck in ein PDF-Dokument. Wer Windows 10 als Betriebssystem hat, hat dort einen PDF-Drucker integriert. Über das Forums-Menü Datei - Drucken öffnet ihr das Druckmenü und wählt
    Windows Print to PDF
    Print-To-PDF01.jpg


    Nach dem Bestätigen mit OK wird das PDF erzeugt und ein Speichern-Unter-Dialog geöffnet. Hier einen passenden Dateinamen angeben und abspeichern.


    Wer nicht mit Windows 10 arbeitet, kann sich das kostenlose Programm PDF24 installieren: https://de.pdf24.org/
    Dieses Tool ermöglicht es auch, mehrere PDF-Dateien zu einer einzigen Datei zusammenzuführen.


    Auch das Leseprogramm für PDF-Dateien Foxit Reader bringt einen PDF-Drucker mit: Hier liegt der Vorteil darin, dass bei Abspeichern ein Name vorgeschlagen wird.
    Print-To-PDF02.jpg


    [hr][/hr]


    Der Fotowettbewerb Dezember 2018 ist dann auch der letzte.


    Mit wehmütigen Grüßen
    Eure Sabine

    Liebe Grüße Sabine


    Ich verstehe nicht, dass wir unseren wunderbaren Planeten umbringen,

    aber zum unwirtlichen Mars fliegen wollen.

    Franz Viehböck (*1960, bisher einziger Weltraumfahrer Österreichs)

  • Ich bin ja noch nicht so lange dabei, wie manche/r andere User hier und ich bin auch mehr stille Mitleserin. Trotzdem finde ich es schade, dass dieses Forum geschlossen werden soll. Leider hab ich von den technischen u. anderen diversen Abläufen im HG eines Forenbetriebs auch keine Ahnung und kenne auch niemanden, der hier bewandert wäre.


    Vielleicht findet sich in den verbleibenden vier Monaten aber doch noch eine Lösung. Die Hoffnung stirbt bekanntlich zuletzt.

  • Menno Sabine,
    das ist ja eine schreckliche Nachricht!!!


    Mein Opa Hans sagt: "Ihr habt bisher und gemeinsam Gelbfieber;Bergleute und einsame Wölfe....usw. überstanden,da könnte doch noch einmal ein Wunder geschehen!!


    Er hofft das bis zu Deinem Ehrentag am Freitag den 14. dieses Wunder geschieht.


    Halt die Ohren steif!!!


    [Blocked Image: https://abload.de/img/winkesab.ecchk.gif]





    Die Hoffnung stirbt zuletzt


    Murkel und Opa Hans :43:

  • Liebe Sabine,


    das liest sich zu schrecklich um direkt zur Tagesordnung überzugehen. Ich werde mal darüber nachdenken, meime Lebenserwartung um ein paar Jahre zu erhöhen und melde mich wieder.


    Liebe Grüße aus Griechenland


    Lothar

    Die Erfahrung ist wie eine Laterne im Rücken; sie beleuchtet stets nur das Stück Weg, das wir bereits hinter uns haben. >Konfuzius<

  • Liebe Freunde,
    danke für eure Anteilnahme. Lothars Antwort erscheint mir zwar etwas kryptisch, aber ich hoffe noch auf ein Wunder. Hans, über deine Antwort habe ich sehr geschmunzelt, ach was ist das lange her, dass wir an Gelbfieber erkrankt waren. Danke für dei Winke-Malerei.

    Liebe Grüße Sabine


    Ich verstehe nicht, dass wir unseren wunderbaren Planeten umbringen,

    aber zum unwirtlichen Mars fliegen wollen.

    Franz Viehböck (*1960, bisher einziger Weltraumfahrer Österreichs)

  • Oh wie schade, dass diese gemütliche und freundliche Runde sich dann auflöst. Mein Mitgefühl gilt aber vor allem Mike, der offenbar mit einigen Problemen zu kämpfen hat. Ich hoffe für dich, dass sich diese Probleme zum Guten wenden oder wenigstens das Bestmögliche für dich rausspringt.
    Alles Gute von mir.

    Beste Grüße,
    Stefan


    ------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------


    Lifelist:
    Vögel:
    - Deutschland: 267, Drosselrohrsänger

    - Welt (2022): 283 (176), Drosselrohrsänger (Wachtel)

    - (Garten): 112, Schwarzhalstaucher

    Wirbellose: 1.186, Drymus sylvaticus

  • Liebe Sabine, lieber Meinhard,
    das drohende Ende dieses wunderbaren Forums hat mich heute Nacht sehr beschäftigt und ich habe wieder und wieder nach Lösungen gesucht. Ich selbst kann mangels Fachkenntnis hier überhaupt nicht helfen; ich bin ja schon heilfroh, wenn ich meinen Laptop so einigermaßen unfallfrei bedienen und nutzen kann, wobei ich bereits hier ab und an die Hilfe meiner Kinder, insbesondere die unserer mittleren Tochter benötige (ich bin ja offensichtlich sogar zu doof dafür, die von Sabine angesprochene Druckfunktionen zu finden, geschweige denn sie zu nutzen).
    Wenn man selbst keine Chance hat ein Problem zu lösen, könnte es vielleicht helfen die bisher von Mike so großartig erfüllten Aufgaben extern zu vergeben (Mike müßte Art und Umfang ja relativ exakt definieren können). Finden müßte man so einen Externen schon, aber: der kostet natürlich etwas.
    Nun meine "Idee": wenn wir alle für das Tragen dieser Kosten unseren Obulus leisten würden, könnten wir das vielleicht gemeinsam stemmen. Ich habe keine Ahnung wie andere darüber denken, aber eine Frage wäre es wert. Das Wie müßte man dan natürlich klären, aber wo ein Wille ist, findet sich vielleicht auch ein Weg.
    Ich habe mir hier übrigens schon mehrfach Gedanken darüber gemacht, dass wir das Forum und dessen Service mit allem Drum und Dran einfach als selbstverständlich und naturgegeben genießen und mitunter dabei noch heftig (vorsichtig gesagt meckern).
    Mir wäre es schon ein paar "liebe kleine Euroleins" wert, das liebgewonnene Forum am Leben zu halten.
    Liebe Grüße
    Klaus

  • das drohende Ende dieses wunderbaren Forums hat mich heute Nacht sehr beschäftigt und ich habe wieder und wieder nach Lösungen gesucht.

    Lieber Klaus ,


    Ich hab zwar heute Nacht geschlafen ,aber heute morgen war das drohende Forumsende wieder da.
    Deinem Beitrag stimme ich in weiten Teilen zu .Es wird sich doch einer finden ,der diese Aufgabe übernehmen kann.


    Was gscheits koscht au was - sagt der Schwabe !



    Omsoschd isch dr Doad on der koschts Läba !


    Fürchte nur da geht es nicht ums Geld ,sondern darum die Verantwortung zu übernehmen.Ich hatte selbst vor etwa 10 Jahren ein Forümchen über
    Armbrustbau .Da hat ein User haarsträubende ,bei Nachahmung höchst gefährliche Bilder eingestellt - worauf ich das Forum gelöscht habe.


    Er wäre schon sauschade ,wenn es hier ,wo so ein guter Umgangston herrscht ,nicht weiter ginge ! Schluchz ;(

    Jeder weiss was ,zusammen wissen wir viel und insgesamt wissen wir viel zu wenig !

  • Hallo alle,


    mit 76 >>2016<< habe ich mein Ing.Büro aufgelöst und wir treiben uns derzeit in wärmeren Gefilden herum und überlegen ganz nach GR umzuziehen.Das würde der Softwarepflege keinen Abbruch tun. Natürlich braucht so etwas Einarbeitungszeit; diese halte ich aber für gegeben, da ja bei einer Forensoftware normalerweise keine Eilaufträge anfallen. Auf die erwartete Lebenserwartung kann man eigentlich pfeifen, denn jeder von uns kann jederzeit abberufen werden, Familienstatistisch sind es bei mr noch 7 Jahre. Wegen erdgeschichtlich interessanten Angelegenheiten möchte ich gerne noch bis 2040 weiter zuschauen können.


    Dass Mike das Handtuch werfen muss ist schrecklich, Vielleicht könnte ich die Pflege übernehmen, bis er in Ruhestand geht ?


    LG Lothar

    Die Erfahrung ist wie eine Laterne im Rücken; sie beleuchtet stets nur das Stück Weg, das wir bereits hinter uns haben. >Konfuzius<

    Edited once, last by Lothar Gutjahr ().

  • Harry betreibt doch auch ein Forum!!
    Wie "handhabt" er denn das ???
    Fragen kost nix :shy:


    Gruß Murkel :43:

    eine gute Idee. Nur wer formuliert die Fragen an den Harry?


    Gruß Martin, der leider auch nicht helfen kann.

  • mit 76 >>2016<< habe ich mein Ing.Büro aufgelöst und wir treiben uns derzeit in wärmeren Gefilden herum und überlegen ganz nach GR umzuziehen.Das würde der Softwarepflege keinen Abbruch tun. Natürlich braucht so etwas Einarbeitungszeit; diese halte ich aber für gegeben, da ja bei einer Forensoftware normalerweise keine Eilaufträge anfallen. Auf die erwartete Lebenserwartung kann man eigentlich pfeifen, denn jeder von uns kann jederzeit abberufen werden, Familienstatistisch sind es bei mr noch 7 Jahre. Wegen erdgeschichtlich interessanten Angelegenheiten möchte ich gerne noch bis 2040 weiter zuschauen können.

    Lieber Lothar ,


    Dein Selbstvertrauen und deine Zuversicht erfreuen mich über die Maßen und ich traue dir das auch zu.


    Also du machsch dess - on fertig ! :D

    Jeder weiss was ,zusammen wissen wir viel und insgesamt wissen wir viel zu wenig !

  • Moin zusammen,
    da sind jetzt einige gute Ideen dabei.

    da geht es nicht ums Geld ,sondern darum die Verantwortung zu übernehmen

    So ist es!


    Vielleicht könnte ich die Pflege übernehmen, bis er in Ruhestand geht

    Oh, der Mike ist noch viel zu jung, als dass die ältesten von uns seinen Ruhestand lebend erleben. Vielen Dank für deinen Anruf von heute morgen, dein nettes Angebot können wir als Plan B in Erwägung ziehen. Vielleicht findet sich noch eine Lösung, wo es jemanden mit Kenntnis der derzeitigen Forensoftware und dem nötigen Verantwortungsbewusstsein gibt.


    Aufgaben extern zu vergeben

    Auch das könnte eine Möglichkeit sein, die nicht sofort mit der Hand vom Tisch gewischt werden sollte.


    wenn wir alle für das Tragen dieser Kosten unseren Obulus leisten würden, könnten wir das vielleicht gemeinsam stemmen.

    Auch diese Anmerkung füttert meine Ideenkiste.

    Liebe Grüße Sabine


    Ich verstehe nicht, dass wir unseren wunderbaren Planeten umbringen,

    aber zum unwirtlichen Mars fliegen wollen.

    Franz Viehböck (*1960, bisher einziger Weltraumfahrer Österreichs)

  • Liebe Forumsmitglieder, liebe Freundinnen und Freunde,


    das Aufziehen der dunklen Wolken am Naturforumshorizont habe ich mit Sorge und Unruhe betrachtet - umso mehr bin ich gerührt und freue ich mich darüber, wieviel - vor allem positive - Resonanz das in der Mitgliedschaft hervorgerufen hat! <3 Hoffen wir, dass sich aus den eingegangenen Lösungsvorschlägen etwas Konkretes heraus bildet!


    Vielen Dank
    und
    lieber Gruß,
    Meinhard

    Die Menschheit gehört zur verrücktesten Spezies.
    Sie verehrt einen unsichtbaren Gott und zerstört die sichtbare Natur.
    Im Unbewussten darüber, dass diese Natur, die sie zerstören, der Gott ist, den sie verehren.


    -Hubert Reeves-

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!