Kleine Alpen-Flora-Galerie

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Kleine Alpen-Flora-Galerie

      Liebe Naturfreundinnen und -freunde,

      vom 22. bis 28. Juni 2018 bereisten wir die Schweiz per Flugzeug, Bus und Bahn. Die längsten und schönsten Strecken
      bewältigten wir im Bernina-, bzw. Glacier-Express. In der Nähe vom Gornergrat-Massiv bei Zermatt unternahmen wir
      auch einige kleine Exkursionen auf zum Teil sehr hoch gelegenen Waldrändern, Trocken- und Wildrasen.
      Obwohl wir die von uns erhofften Bewohner wie Murmeltier, Steinbock oder Gams nur kurz aus der Ferne zu Gesicht bekamen,
      entschädigte uns die Flora dafür sehr reichlich... ;)


      Alpen-Edelweiß (Leontopodium nivale)


      Alpen-Vergissmeinnicht (Myosotis alpestris)


      Berg-Flockenblume (Cyanus montanus (L.)


      Frühlings-Enzian (Gentiana verna)


      Gegenblättriger Steinbrech (Saxifraga oppositifolia)


      Grüner "Weißer" Germer (Veratrum album ssp. lobelianum)


      Rote Lichtnelke (Silene dioica)


      Westalpen-Klee (Trifolium alpinum)


      Rostblättrige Alpenrose (Rhododendron ferrugineum)


      Fuchs' Knabenkraut (Dactylorhiza fuchsii)


      Gewöhnlicher Hornklee (Lotus corniculatus)


      Quirlblättriges Läusekraut (Pedicularis verticillata)


      Schusternagerl-Enzian (Gentiana orbicularis) -nicht abgesichert-


      Schlangen-Wiesenknöterich (Bistorta officinalis, syn. Polygonum bistorta)


      Bocksbart (Tragopogon spec.)


      Himmelsleiter (Polemonium caeruleum)

      Es folgt noch ein Teil zum Themenkreis Landschaft, Täler und Berge...
      Liebe Grüße, Heike und Meinhard
      Die Menschheit gehört zur verrücktesten Spezies.
      Sie verehrt einen unsichtbaren Gott und zerstört die sichtbare Natur.
      Im Unbewussten darüber, dass diese Natur, die sie zerstören, der Gott ist, den sie verehren.

      -Hubert Reeves-
    • Lieber Meinhard,

      dein neuer Beitrag mit den vielen, vielen wunderschönen Alpenpflanzen lässt mich geradezu mitaufblühen.
      Ach, sind die schööööön. Du hast diese Pracht mit herrlich scharfen Bildern bestens eingefangen. Ich liebe Pflanzen überhaupt, kenne aber viele nicht.

      Nun kann ich deine Galerie genießen und dabei noch das eine oder andere mir merken - leider nur das eine oder andere, alles passt nicht mehr in meinen Kopf hinein.

      Der Vogelknöterich freut mich besonders, da ich glaube, dass der auch in Mittelgebirgen wächst und ich ihn schon öfters betrachtet habe.
      Wiesen-Pippau habe ich schon mehrfach zu bestimmen geglaubt. Aber bei mir kann das auch etwas ganz anderes gewesen sein...
      Als besonders schöne Aufnahme empfinde ich das Enzian-Polster und den Gegenblättrigen Steinbrech.
      Das Highlight aber ist natürlich das Edelweiß. :ups:
      Herzliche Grüße Rosmarie

      "Sollte man nicht überhaupt begeistert sein über die Welt, in der man lebt?" (Ausspruch von Kasimir hier im Naturforum)
    • .

      eine herrliche auswahl an schöne pflanzen! der almrausch mit diesem lichtdurchfluteten bokeh im HG in seinen zarten grüntönen hat es mir vor allem angetan. aber auch die "schuastanagelan" in dem kleinen polster sind hübsch anzusehen.

      einen eindruck der wunderschönen landschaft lieferst du ja gleich als hintergrund zu deinen pflanzen (in zwei fotos) mit.

      .
    • Meinhard Siegmundt schrieb:

      ...

      Großblütige Königskerze (Verbascum densiflorum)
      ganz was anderes: Grüner "Weißer" Germer (Veratrum album ssp. lobelianum)
      ...
      Bewimperte Alpenrose (Rhododendron hirsutum)
      die Blätter sind doch unbewimpert und unterseits rötlich, also Rostblättrige Alpenrose (Rhododendron ferrugineum)
      ...
      Geflecktes Knabenkraut (Dactylorhiza maculata)
      tiefgeteilte Lippe mit großem Mittellappen: Fuchses Knabenkraut (Dactylorhiza fuchsii)
      ...
      Schusternagerl-Enzian (Gentiana orbicularis)
      sehe ich da auch eher nicht (zumal sich die Blütezeiten von G. verna und G. orbicularis deutlich unterscheiden), sehe aber zu wenig Details ...
      ...
      Vogelknöterich (Polygonum aviculare)
      der sieht doch ganz anders aus! Schlangen-Wiesenknöterich (Bistorta officinalis, syn. Polygonum bistorta)
      ...
      Wiesen-Pippau (Crepis biennis)
      mit den Hüllblättern sollte es sich um einen Bocksbart (Tragopogon spec.) handeln
      ...
      Und hier brauchen wir mal Hilfe - uns gelang keine halbwegs sichere Bestimmung!?
      Himmelsleiter (Polemonium caeruleum)
      ...


      Gruß
      Peter
    • Lieber Meinhard,
      was für eine herrliche Bildergalerie! Besonders schön finde ich das Foto vom Wiesen-Pippau mit der wunderschönen Bergkulisse im Hintergrund. Einen Freilandfund vom Edelweiß, ach, das wäre ein Traum.
      Liebe Grüße

      Der Mensch muss sich in die Natur schicken;
      aber er will, dass sie sich in ihn schicken soll.
      Immanuel Kant (1724 - 1804)
    • Peter66 schrieb:

      Meinhard Siegmundt schrieb:

      ...

      Großblütige Königskerze (Verbascum densiflorum)
      ganz was anderes: Grüner "Weißer" Germer (Veratrum album ssp. lobelianum)
      ...
      Bewimperte Alpenrose (Rhododendron hirsutum)
      die Blätter sind doch unbewimpert und unterseits rötlich, also Rostblättrige Alpenrose (Rhododendron ferrugineum)
      ...
      Geflecktes Knabenkraut (Dactylorhiza maculata)
      tiefgeteilte Lippe mit großem Mittellappen: Fuchses Knabenkraut (Dactylorhiza fuchsii)
      ...
      Schusternagerl-Enzian (Gentiana orbicularis)
      sehe ich da auch eher nicht (zumal sich die Blütezeiten von G. verna und G. orbicularis deutlich unterscheiden), sehe aber zu wenig Details ...
      ...
      Vogelknöterich (Polygonum aviculare)
      der sieht doch ganz anders aus! Schlangen-Wiesenknöterich (Bistorta officinalis, syn. Polygonum bistorta)
      ...
      Wiesen-Pippau (Crepis biennis)
      mit den Hüllblättern sollte es sich um einen Bocksbart (Tragopogon spec.) handeln
      ...
      Und hier brauchen wir mal Hilfe - uns gelang keine halbwegs sichere Bestimmung!?
      Himmelsleiter (Polemonium caeruleum)
      ...

      Gruß
      Peter
      "erscheint der schwarze Hahn im Bild -deine Bestimmung bald nichts mehr gilt "

      Aber Hauptsache er mischt sich wieder ein und korrigiert wieder . :alright:

      Die Jakobs oder Himmelsleiter hast du mir vor Jahren mal bestimmt - es ist also doch was hängen geblieben.
    • Großes Dankeschön an Peter!

      Ich werde meine Bestimmungsversuche einstellen, falls ich nicht wirklich sicher bin - was im Zweifelsfall natürlich auch nichts aussagt...
      Die Menschheit gehört zur verrücktesten Spezies.
      Sie verehrt einen unsichtbaren Gott und zerstört die sichtbare Natur.
      Im Unbewussten darüber, dass diese Natur, die sie zerstören, der Gott ist, den sie verehren.

      -Hubert Reeves-
    • Meine Bestimmungsversuche wurden gemäß Peters Korrekturen angepasst! Nochmals ein Dankeschön an dieser Stelle!

      Lieber Gruß,
      Meinhard
      Die Menschheit gehört zur verrücktesten Spezies.
      Sie verehrt einen unsichtbaren Gott und zerstört die sichtbare Natur.
      Im Unbewussten darüber, dass diese Natur, die sie zerstören, der Gott ist, den sie verehren.

      -Hubert Reeves-
    • Meinhard Siegmundt schrieb:

      Ich werde meine Bestimmungsversuche einstellen, falls ich nicht wirklich sicher bin -
      Lieber Meinhard,

      denke mal an Leute wie mich: Wenn ich immer alles richtig vorgesetzt bekäme, würde ich mir all das viele nicht merken können. Es wäre alles zu perfekt und glatt.

      Wenn aber Fehler drin sind, kann auch jemand wie ich mit geringem Wissen innerlich einhaken und sich mit dem Gezeigten beschäftigen. Denn wenn jemand etwas auch nicht genau kennt, so kann er an falschen Fährten u.U. mehr lernen als an von vornherein richtigen Bestimmungen.

      Bei allen gelben Korbblütlern muss ich immer an eine Aussage von Peter vor ein paar Jahren denken. Da meine gelb blühende Pflanze nicht eindeutig zu erkennen war, meinte er, es gäbe im Englischen den Begriff: Damned yellow Composite. :79: Das hat sich mir wohl für alle Zeiten eingebrannt.
      Herzliche Grüße Rosmarie

      "Sollte man nicht überhaupt begeistert sein über die Welt, in der man lebt?" (Ausspruch von Kasimir hier im Naturforum)