wo Müll da corax

  • Ich hatte schon gezeigt wo es hier am meisten Milane gibt - an Mülldeponien .

    Das selbe gilt für den Kolkraben (Corvus corax).

    Grenzt die Deponie an einen Wald, dann sind das beste Voraussetzungen für ihre Vermehrung.

    Schon von weitem hört man ihre, nicht gerade einsilbige, Unterhaltung

    ein Mordsschnabel

    es ist nicht einfach auf Fotoschußentfernung an sie ran zu kommen.

    Meine eierlegende ,alte Wollsau holt sie schon her. ( 83fach )

    hier im Steinbruch . Da hab ich sie während der Balz Rückenflug machen sehen.Der schaut zu.

    der hier braucht keinen Müll zum überleben, er lebt von den Touristen am Observatorium auf La Palma.

    Jeder weiss was ,zusammen wissen wir viel und insgesamt wissen wir viel zu wenig !

  • Schöne Fotos von einem schönen Vogel! :28: Ich sehe (und höre) manchmal welche über mich fliegen, aber ein vernünftiges Foto habe ich noch nicht hinbekommen.

    Liebe Grüße
    Susanne

    "Ach, die Welt ist so geräumig, und der Kopf ist so beschränkt!" (Wilhelm Busch)

    Tierartenliste 2024 gesamt: 338, neu: 28, Vögel: 94, Nachtfalter: 66, Disteltiere: 35

  • Tolle Bilder!!

    Beste Grüße,
    Stefan

    ------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

    Lifelist:
    Vögel:
    - Deutschland: 276, Seidenschwanz

    - Welt (2024): 301 (154), Seidenschwanz (Baumpieper)

    - (Garten): 120, Kurzschnabelgans

    Wirbellose: 1.626, Gibbaranea bituberculata

  • Beeindruckende Fotos! :thumbup:

    Viele Grüße

    Addi

    _______________________________________________________________________________________________________________________

    "In den kleinsten Dingen

    zeigt die Natur

    ihre größten Wunder."

    Carl von Linné (1707 - 1778)

  • Müll oder Touristen (ist da ein großer Unterschied?). Bei meinem Bild waren es wohl die (verbotenerweise fütternden) Touristen, die den Vogel veranlasst haben, seine Fluchtdistanz so zu verringern. Aufnahme vom 17.05.2005 am Grand Canyon, Arizona, USA.

    Liebe Grüße

    Peter

    Liebe Grüße

    Peter

    - - - - - - - - - - - - - -

    Aus meiner Lebensliste: Tiere aus meinem Garten:

    145 Falter (Album), 86 Käfer (Album), 51 Wanzen (Album)

  • es ist nicht einfach auf Fotoschußentfernung an sie ran zu kommen.

    Meine eierlegende ,alte Wollsau holt sie schon her. ( 83fach )

    Ich höre sie oft und sehe diese Vögel auch regelmäßig, aber immer aus großer Distanz.

    Da ich die P900 nur selten dabei habe, sind mir bisher kaum brauchbare Fotos gelungen.

    Um so mehr erfreue ich mich nun an deinen wunderbaren Aufnahmen! :18:

    Viele Grüße
    Uwe

    "Leben ist nicht genug" sagte der Schmetterling."Sonnenschein,Freiheit und eine kleine Blume gehören auch dazu." (Hans Christian Andersen)






  • Lieber Werner,

    herrliche Fotos sind das, am besten gefällt mir das letzte. Ich finde die Perspektive, auf der alle Merkmale des Vogels zu sehen sind, phantastisch. Und dann noch am Abgrund mit weitem Blick in die Landschaft, echt genial!

    Liebe Grüße Sabine


    Ich verstehe nicht, dass wir unseren wunderbaren Planeten umbringen,
    aber zum unwirtlichen Mars fliegen wollen.
    Franz Viehböck (*1960, bisher einziger Weltraumfahrer Österreichs)

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!