Auf Flügeln durch das Jahr 2023

  • Der Birken-Zackenrand-Spanner ist ja hübsch.... wie immer prima Fotos!

    Finde ich auch!

    In welchem Zeitraum findest Du die Falter? Ist es pro Beitrag eine Tour? Das wären ja beeindruckend viele jeweils.

    Viele Grüße

    Addi

    _______________________________________________________________________________________________________________________


    "In den kleinsten Dingen

    zeigt die Natur

    ihre größten Wunder."


    Carl von Linné (1707 - 1778)

  • Und mal wieder ein Neuzugang in der heimischen Fauna

    Herbst-Kiefernnadelholzspanner - Pennithera firmata

    Liebe Sabine,

    nach all den Jahren der Faltersuche immer wieder neue Arten im heimischen Umfeld zu entdecken, ist für dich sicherlich eine ganz besondere Freude.

    Sehr schön auch der Birken-Zackenrandspanner, den konnte ich dieses Jahr nur einmal fotografieren. Dafür gibt es hier reichlich Eschen-Zackenrandspanner, auf einen Eichen-Zackenrandspanner warte ich bislang vergeblich.

    Viele Grüße
    Uwe


    "Leben ist nicht genug" sagte der Schmetterling."Sonnenschein,Freiheit und eine kleine Blume gehören auch dazu." (Hans Christian Andersen)






  • Liebe Naturfreundinnen und Naturfreunde,

    nach all den Jahren der Faltersuche immer wieder neue Arten im heimischen Umfeld zu entdecken, ist für dich sicherlich eine ganz besondere Freude.

    Ja, das stimmt! Ich nähere mich der 500er Marke.


    Ist es pro Beitrag eine Tour?

    Nein, es sind meist mehrere Touren, die in einen Beitrag fließen. Ich gehe ja abends meist in die ersten beiden (von 5) Garagenhöfe, manchmal nehme ich auch den dritten noch mit. Am vierten ist seit Monaten die Lampe kaputt. Manchmal gucke ich abends auch nur am ersten Garagenhof, manchmal sind seltsame Leute unterwegs, und wenn dann im Garagenhof eine Truppe lauter junger Männer rumsteht, dann traue ich mich in der Regel nicht dahin. Am nächsten Tag latsche ich bei Tageslicht alles erneut ab, dann aber bis zum 5. Garagenhof, der durchaus recht höffig ist und auch den neuesten Spanner parat hatte. Die meisten Falter werden für die Listen notiert und nur wenige vor Ort fotografiert oder für ein Studiofoto mitgenommen. Man kann ja nicht den 235. Perlglanzspanner oder den 350. Rautenrindenspanner fotografieren.

    Liebe Grüße Sabine


    Ich verstehe nicht, dass wir unseren wunderbaren Planeten umbringen,

    aber zum unwirtlichen Mars fliegen wollen.

    Franz Viehböck (*1960, bisher einziger Weltraumfahrer Österreichs)

  • Liebe Naturfreundinnen und Naturfreunde,

    11.09.2023


    Derzeit fliegen massenhaft Weißlinge, ansonsten sind hier so wenige Tagfalter, dass man sich auch über einen Admiral freut:

    Admiral - Vanessa atalanta


    Am letzten Garagenhof waren davon sogar drei

    Eschen-Zackenrandspanner - Ennomos fuscantaria

    Den habe ich aus dem Spinnennetz befreit.



    Herbst-Kiefern-Nadelholzspanner - Pennithera firmata


    Ockergelbe Escheneule - Atethmia centrago

    zwei Tiere



    Liebe Grüße Sabine


    Ich verstehe nicht, dass wir unseren wunderbaren Planeten umbringen,

    aber zum unwirtlichen Mars fliegen wollen.

    Franz Viehböck (*1960, bisher einziger Weltraumfahrer Österreichs)

  • Den habe ich aus dem Spinnennetz befreit.

    Wenn z. B. Wespen, Bienen oder Fliegen in oder an ein Spinnennetz fliegen, können sie sich selber wieder sauber machen. Wie macht das ein Schmetterling? Geht das überhaupt oder bleibt das klebrige Zeug an ihm hängen?

    Viele Grüße

    Addi

    _______________________________________________________________________________________________________________________


    "In den kleinsten Dingen

    zeigt die Natur

    ihre größten Wunder."


    Carl von Linné (1707 - 1778)

  • Am letzten Garagenhof waren davon sogar drei

    Eschen-Zackenrandspanner - Ennomos fuscantaria

    Liebe Sabine,

    nun weiß ich endlich, wo "meine" vielen Eschen-Zackenrandspanner hin sind, sie werden hier immer weniger. ^^

    Viele Grüße
    Uwe


    "Leben ist nicht genug" sagte der Schmetterling."Sonnenschein,Freiheit und eine kleine Blume gehören auch dazu." (Hans Christian Andersen)






  • Liebe Naturfreundinnen und Naturfreunde,

    sich selber wieder sauber machen. Wie macht das ein Schmetterling? Geht das überhaupt oder bleibt das klebrige Zeug an ihm hängen?

    Adelheid, du hast eine blühende Phantasie und stellst dir Fragen, auf die ich nie kommen würde. Also, ich habe noch nie beobachtet, dass ein (Nacht-)Falter seine Beine aneinander gerieben hat, um etwas daran hängendes abzustreifen. Und wenn ich mal welche aus Spinnennetzen befreie, dann bleibt das Zeug an ihnen kleben. Kann ich mir nicht vorstellen, dass sie sich selbst davon befreien. Allenfalls indirekt, wenn sie woanders landen und es zufällig abgeht.


    12. und 13.09.2023


    Braune Spätsommer-Bodeneule - Xestia xanthographa


    Den nächsten hab ich erst beim dritten Screening entdeckt:

    Rauten-Rindenspanner - Peribatodes rhomboidaria

    So viele wie diesen Herbst gab es glaube ich noch nie.


    Kletteneule - Gortyna flavago


    Liebe Grüße Sabine


    Ich verstehe nicht, dass wir unseren wunderbaren Planeten umbringen,

    aber zum unwirtlichen Mars fliegen wollen.

    Franz Viehböck (*1960, bisher einziger Weltraumfahrer Österreichs)

  • Adelheid, du hast eine blühende Phantasie und stellst dir Fragen, auf die ich nie kommen würde.

    Mir kam der Gedanke sofort in den Sinn, weil ich ein paar Tage vorher eine Hornisse gesehen hatte, die immer wieder an Spinnennetze gestoßen ist, weil die praktisch überall an diesem Gebüsch waren und sich dann hinsetzte, um sich zu putzen. Von daher dachte ich, wie sehr muss der Schmetterling verklebt gewesen sein, wenn er im Netz gehangen hat...

    Viele Grüße

    Addi

    _______________________________________________________________________________________________________________________


    "In den kleinsten Dingen

    zeigt die Natur

    ihre größten Wunder."


    Carl von Linné (1707 - 1778)

  • Liebe Naturfreundinnen und Naturfreunde,


    Efeuwickler - Clepsis dumicolana

    nach dem Efeuwickler wurde erneut Ausschau gehalten. Es ist wie beschrieben so, dass sie am späteren Nachmittag, wenn die Sonne schon tiefer steht, zahlreich am Efeu herumflattern. Schwierig zu zählen, aber es waren mindestens 15 Stück.

    Vier verschiedene Exemplare





    Und am Licht der

    Erlen-Zackenrandspanner - Ennomos alniaria

    Kopf - Apex 24 mm




    Aus der Gattung fehlt mir nur noch der Eichen-Zackenrandspanner.

    Liebe Grüße Sabine


    Ich verstehe nicht, dass wir unseren wunderbaren Planeten umbringen,

    aber zum unwirtlichen Mars fliegen wollen.

    Franz Viehböck (*1960, bisher einziger Weltraumfahrer Österreichs)

  • Aus der Gattung fehlt mir nur noch der Eichen-Zackenrandspanner.

    Liebe Sabine,

    mir auch. Zumindest ist er in meiner Gegend nachgewiesen, seine Flugzeit endet aber bald. Die Chancen sinken.


    nach dem Efeuwickler wurde erneut Ausschau gehalten. Es ist wie beschrieben so, dass sie am späteren Nachmittag, wenn die Sonne schon tiefer steht, zahlreich am Efeu herumflattern. Schwierig zu zählen, aber es waren mindestens 15 Stück.

    Ich habe schon mehrfach gesucht, es will sich hier keiner zeigen. :(


    Eschen-Zackenrandspanner - Ennomos alniaria

    Das hast du dich beim deutschen Namen vertippt: Erle, nicht Esche. ;)

    Den habe ich bisher vor Jahren nur ein einziges Mal gefunden.

    Viele Grüße
    Uwe


    "Leben ist nicht genug" sagte der Schmetterling."Sonnenschein,Freiheit und eine kleine Blume gehören auch dazu." (Hans Christian Andersen)






  • Der gelbe Zackenrandspanner ist ja ein ganz hübscher! :45:

    Viele Grüße

    Addi

    _______________________________________________________________________________________________________________________


    "In den kleinsten Dingen

    zeigt die Natur

    ihre größten Wunder."


    Carl von Linné (1707 - 1778)

  • Liebe Naturfreundinnen und Naturfreunde,

    die Zackenrandspanner finde ich alle so richtig schön, sie sind ja auch vergleichsweise groß. Deshalb habe ich beim heutigen Rundgang auch gleich noch ein weiteres Foto gemacht:


    Birken-Zackenrandspanner - Ennomos erosaria

    Nach Roter Liste in Schleswig-Holstein "sehr selten". Aber so viele wie in diesem Jahr habe ich in allen Jahren zuvor zusammen genommen nicht gefunden. Und hoffe immer noch auf den Eichen-Zackenrand. Am vierten Garagenhof wurde die Leuchte repariert, noch ist alles ganz sauber.


    Der fünfte Garagenhof liegt dunkler als die anderen und ist darum auch am nächsten Tag immer noch sehr höffig. Heute hat es mal wieder einen kleinen Adrenalinschub gegeben:

    Violettgrauer Eulenspinner - Cymatophorina diluta #Neu4me

    ca. 18-20 mm. Den habe ich tatsächlich erst entdeckt, als ich eine im Lampenschlitz hockende Eule anstupsen wollte und der Falter sich bewegt hat. Leider hat es nicht geklappt, ihn einzufangen für ein schickes Studiobild. Deshalb muss das so reichen. Aber auch ganz schön gut getarnt. Damit begrüße ich Art Nr. 477 für Norderstedt.

    Die Raupen leben an Eichen, die Imagines sind im August und September auf den Flügeln.


    Liebe Grüße Sabine


    Ich verstehe nicht, dass wir unseren wunderbaren Planeten umbringen,

    aber zum unwirtlichen Mars fliegen wollen.

    Franz Viehböck (*1960, bisher einziger Weltraumfahrer Österreichs)

  • Klasse was du alles findest. Ennomos quercinaria ist mMn eher ein früher Falter, also Mai bis Frühsommer. Da würd ich mehr drauf setzen. E. erosaria hat sich die letzten Jahre wie irre ausgebreitet, das sehr selten aus SH ist ebenso zu streichen wie das kürzliche noch als RL1 Geführte hier im Bergischen Land.

    dilutata ist auch super! Das Vergnügen hatte ich erst zweimal.

    Um alniaria beneide ich dich.

  • Hallo, Jonas,

    danke für den Hinweis zu Ennomos quercinaria, nach den Bildlegenden im LepiWiki fliegt der Mai - Juni, aber es gibt auch ein Bild von August. Die Rote Liste Schleswig-Holstein ist gerade mal 2 Jahre alt, ob das "sehr selten" für hier zu streichen ist, kann ich nicht beurteilen, werde es beim nächsten Treffen der Arbeitsgemeinschaft mal hinterfragen. Ennomos alniaria hatte ich bisher auch nicht oft.

    Die richtig tollen Arten finde ich in Österreich, siehe mein Faden Alm 2023.

    Liebe Grüße Sabine


    Ich verstehe nicht, dass wir unseren wunderbaren Planeten umbringen,

    aber zum unwirtlichen Mars fliegen wollen.

    Franz Viehböck (*1960, bisher einziger Weltraumfahrer Österreichs)

  • Ennomos quercinaria, nach den Bildlegenden im LepiWiki fliegt der Mai - Juni, aber es gibt auch ein Bild von August.

    Liebe Sabine,

    die Angaben zur Flugzeit gehen recht weit auseinander. Im "Steiner" ist bis September (Oktober) genannt, auf der "Insekten Sachsen"-Karte gibt es aus meiner Gegend nur zwei Fundmeldungen (--> Fotos, die letzen beiden):

    05.09.2013 und 26.07.2016

    Insekten Sachsen

    Aber auch ganz schön gut getarnt. Damit begrüße ich Art Nr. 477 für Norderstedt.

    Dazu meinen Glückwunsch! :alright:

    Das runde "Ding" links in Kopfhöhe neben dem Falter könnte man fast für ein Gelege halten. :91:

    Viele Grüße
    Uwe


    "Leben ist nicht genug" sagte der Schmetterling."Sonnenschein,Freiheit und eine kleine Blume gehören auch dazu." (Hans Christian Andersen)






  • Liebe Silke und Uwe,

    danke für den Glückspunsch zur neuen Art. An ein Gelege glaube ich nicht, da ist einfach nur unfassbar viel Schmutz.

    Liebe Grüße Sabine


    Ich verstehe nicht, dass wir unseren wunderbaren Planeten umbringen,

    aber zum unwirtlichen Mars fliegen wollen.

    Franz Viehböck (*1960, bisher einziger Weltraumfahrer Österreichs)

  • Liebe Naturfreundinnen und Naturfreunde,

    gestern Abend gab es eine Zweitsichtung:

    Linden-Gelbeule - Tiliacea citrago


    Liebe Grüße Sabine


    Ich verstehe nicht, dass wir unseren wunderbaren Planeten umbringen,

    aber zum unwirtlichen Mars fliegen wollen.

    Franz Viehböck (*1960, bisher einziger Weltraumfahrer Österreichs)

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!