• Jetzt gibt es also einen neuen Thread mit meinen Vögeln aus 2023. Im "täglichen Spaziergang" war ich am 22.1. bis Nr. 55 gelangt (bei Gelegenheit werde ich die als Liste oder Fotos nachtragen). Ach so, noch eine Warnung: dies ist eine Liste mit Dokumentationsfotos. Deshalb zeige ich auch schlechte Fotos; solange man die Art erkennen kann, zählt es.

    Am Dienstag 24.1. war ich im Park und konnte folgendes finden:

    Blaumeise - Cyanistes caeruleus (#56)

    Zaunammer - Emberiza cirlus ♂︎(#57)

    Mittwoch 25.1.

    In meinem "Hauptjagdgebiet" ca. 15 min Fußweg von zu Hause. Es ist doch erstaunlich, was man vor der Haustür so finden kann.

    Wellenastrild - Estrilda astrild (#58)

    Trauersteinschmätzer - Oenanthe leucura (#59)

    Und dann raschelte etwas heftig in den Zweigen und plumpste auf den Boden, wie eine Bruchlandung, dabei schrie es unaufhörlich. Es war kein durchdringendes Kreischen, sondern kurz hintereinander immer der gleiche, etwas gepresste Ton.

    Der schreit ja gar nicht - es ist sein Opfer, was schreit!

    Ich habe versucht, durch die Zweige zu fotografieren und bin doch überrascht, dass die Fotos einigermassen was geworden sind.

    Ich bin vorsichtig auf dem Weg weiter, der mich an ihm vorbei führte, aber irgendwann hatte er genug und flog mit seiner Beute davon. Das Schreien hatte mittlerweile auch aufgehört.

    Dann war natürlich meine Frage: Habicht oder Sperber? Bei Facebook war man sich auch nicht einig, aber schließlich wurde er als Sperberweibchen identifiziert. Zur Unterscheidung sagte mir jemand: der Sperber hat ein erschrockenes Gesicht, der Habicht hat ein fieses Gesicht. Es geht also um die Größe der Augen und vielleicht auch die Schnabelform, jedenfalls kann man sich das gut merken. Schade, dass die Möglichkeit dieses Wissen anzuwenden, doch eher gering ist. Natürlich ist der Sperber - Accipiter nisus (#60)  #Neu4me!

    Aber der Tag war noch nicht rum, denn in den Bäumen in der Nähe wuselten Vögelchen:

    Schwanzmeise - Aegithalos caudatus (#61)

    Freitag, 27.1.

    Mittlerweile bin ich am Überlegen, was ich hier in Antequera in diesem Jahr noch nicht gesehen habe. Es fehlt z.B. die Blauelster, und der blaue Rocker, äh Blaumerle, Ringeltaube, ach ja, die Straßentaube sollte ich auch mal fotografieren :94: , Zippammer, Erlenzeisig (den ich ja in jedem Winter gesehen habe), Fichtenkreuzschnabel... Dann gibt es Arten, die ich bis jetzt erst einmal gesehen habe: Zaunkönig, Sommergoldhähnchen, Kernbeißer... das sind die, die mir aus dem Kopf einfallen. Und dann gibt's natürlich noch genug potenzielle Lifer.

    Felsiges Gestrüppgelände für evtl. Blaumerle oder Zippammer liefert jedoch die

    Theklalerche - Galerida theklae (#62). Und sogar mit einem richtig guten Foto. :71:

    So, bald geht's weiter.

    Liebe Grüße
    Susanne

    "Ach, die Welt ist so geräumig, und der Kopf ist so beschränkt!" (Wilhelm Busch)

    Tierartenliste 2024 gesamt: 455, neu: 44, Vögel: 110, Nachtfalter: 89, Disteltiere: 45

    Edited once, last by Kasimir (January 29, 2023 at 8:36 PM).

  • Danke Weezle, ja das Sperberweibchen ist mal ein richtiger Prädator - obwohl, als ich gerafft hatte, dass das Opfer so schreit, tat es mir schon leid.

    Am Samstag (28.1.) war ich ja wieder an der Guadalhorce-Mündung in Málaga, weil ich den Fischadler sehen wollte. Dann hatte auch jemand noch bei facebook ein Foto von einem Blaukehlchen von dort gepostet - das wäre natürlich auch geil. Nun ja, diese beiden habe ich nicht gesehen, aber ich konnte meine Liste trotzdem ganz schön aufpeppen. Diesmal hat das Busfahren gut geklappt und ich hatte ausreichend Zeit.

    Auch "normale" Vögel zählen ja. Der erste, der mir begegnete war dieser

    Grünfink - Chloris chloris (#63)

    Dann war ich an den Beobachtungshütten. Es war echt voll, lauter Ausländer mit riesigen Objektiven und Stativen, zum Glück verlief sich das im laufe der Zeit.

    Sanderling - Calidris alba (#64)

    Dieses Kerlchen fand ich besonders nett. Da wusste ich erstmal nur: der ist neu. War er nicht, wie ich später festgestellt habe. Ich habe im letzten Jahr in Cádiz einen gesehen, aber der war weit weg und ich habe ihn gar nicht richtig registriert. Dieser Kiebitzregenpfeifer - Pluvialis squatarola (#65) war relativ dicht und vor allem nicht so wuselig. Er pickte auch im Schlamm, aber hielt danach immer für mehrere Sekunden inne, als müsste er nachdenken. Ich konnte ihn schön von allen Seiten ablichten.

    Den Grünschenkel - Tringa nebularia (#66) habe ich zum letzten Mal am 29.12.22 gesehen. Davor 2018 und 2019, aber jetzt kenne ich ihn endlich.

    Dann bin ich zum Strand. Da lief ein kleiner Regenpfeifer, der sich als Seeregenpfeifer - Charadrius alexandrinus (#67) entpuppte.

    Über mir schirrten einige Seeschwalben in völlig unberechenbaren Bahnen, manchmal im Sturzflug bist fast auf den Strand. Ich bin froh, dass ich es einmal geschafft habe, eine zu verewigen. Eine Seeschwalbe ist auf jeden Fall neu für dieses Jahr - aber kann man denn die Art bestimmen? Ich tippe auf Brandseeschwalbe - Thalasseus sandvicensis (#68), auch weil es die wahrscheinlichste ist, aber sicher bin ich mir nicht.

    Eine zweite Runde zu den beiden Haupt-beobachtungshütten brachte zwar weniger Leute, aber auch keine neuen Vögel. Mittlerweile war es 4 Uhr, also bin ich wieder zur Bushaltestelle und zurück in die Stadt gefahren. In der Nähe des Bahnhofs ist ja dieser Park mit dem kleinen Teich mit Insel, wo ich das letzte Mal Reiher und Kormorane sehen konnte. Da kann man ja die restliche Zeit verbringen. Es hat sich gelohnt!

    Am "Inselufer" saßen Türkentauben und tranken und es trippelten auch noch andere Vögel am Rand entlang.

    Eine Gebirgstelze - Motacilla cinerea (#69)

    und ein Flußuferläufer - Actitis hypoleucos (#70)

    Auch die Mittelmeermöwe - Larus michahellis (#71) hatte es bis dahin noch gar nicht auf die Liste geschafft.

    Diese juvenile war mit den Resten einer Taube (?) beschäftigt und wurde erstaunlicher Weise gar nicht gestört.

    Die Adulte stand zwischen Heringsmöwen.

    Die letzte Art für diesen Tag war der Mönchssittich - Myiopsitta monachus (#72). Das war mir ja schon im letzten Jahr aufgefallen, dass die Mönchssittiche nachmittags zum "Grasen" auf den Boden kommen.

    Das war auch ohne Lifer ein sehr erfolgreicher Tag!

    Liebe Grüße
    Susanne

    "Ach, die Welt ist so geräumig, und der Kopf ist so beschränkt!" (Wilhelm Busch)

    Tierartenliste 2024 gesamt: 455, neu: 44, Vögel: 110, Nachtfalter: 89, Disteltiere: 45

  • Was für viele Vögel im Allgemeinen für einen Monat und für einen Tag im Besonderen, Susanne. Der Sperber mit Beute, das ist schon ein seltenes Erlebnis!

    Aber was ist ein "Lifer"?

    Viele Grüße

    Addi

    _______________________________________________________________________________________________________________________

    "In den kleinsten Dingen

    zeigt die Natur

    ihre größten Wunder."

    Carl von Linné (1707 - 1778)

  • Addi , ein lifer ist ein Vogel oder anderes Lebewesen, den/ das man zum ersten Mal im Leben sieht.

    Liebe Grüße
    Susanne

    "Ach, die Welt ist so geräumig, und der Kopf ist so beschränkt!" (Wilhelm Busch)

    Tierartenliste 2024 gesamt: 455, neu: 44, Vögel: 110, Nachtfalter: 89, Disteltiere: 45

  • Liebe Susanne,

    bei der Seeschwalbe halte ich lieber die Füße still. Spontan dachte ich mir "ja klar, was sonst" aber die spanischen Seeschwalben kenne ich gar nicht und gerade, wenn die nicht im Prachtkleid sind, sag ich da lieber nichts zu, sorry. Mit heller Schnabelspitze war es definitiv eine. Vielleicht hast du das ja live erkennen können.

    Den Sperber als "echten Prädator" zu betiteln ist aber gemein den Adlern gegenüber, die bei dir ihre Runden drehen. ^^

    Trotzdem eine sehr coole Reihe, die kriegt man so auch hier nicht so ohne Weiteres hin.

    Mein Bingo für Januar bleibt übrigens unbeendet, wenn ich nicht doch noch zufällig Schwanzmeisen finde. Auch meine Jahresliste krebst weiter unter 60 rum. Ich komme grad zu nix.

    Beste Grüße,
    Stefan

    ------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

    Lifelist:
    Vögel:
    - Deutschland: 281, Weißbart-Seeschwalbe

    - Welt (2024): 306 (197), Seidenschwanz (Temminckstrandläufer)

    - (Garten): 120, Kurzschnabelgans

    Wirbellose: 1.626, Gibbaranea bituberculata

  • Lieber Stefan,

    schade, bei der Seeschwalbe hatte ich auf dich gehofft. Oje, ich habe eben bei iNat geschaut, in Andalusien sind 10 Arten gesehen worden. Die Brandseeschwalbe liegt allerdings deutlich an erster Stelle. Es wird schon seine Gründe haben, dass die eifrigen iNatter sie auch noch nicht bestätigt haben. :dod: Selber habe ich nur noch Lachseeschwalben gesehen, aber die haben ja im Schlichtkleid gar keine schwarze Kappe. Auf die Schnabelspitze habe ich natürlich nicht geachtet, ich war schon froh, das Viech überhaupt mal im Sucher zu haben.

    Den Sperber als "echten Prädator" zu betiteln ist aber gemein den Adlern gegenüber, die bei dir ihre Runden drehen.

    Die Adler drehen ja nur ihre Runden; ich habe noch nie einen Adler* irgendwas fangen sehen.

    *oder irgendeinen anderen Raubvogel

    Auch meine Jahresliste krebst weiter unter 60 rum. Ich komme grad zu nix.

    Aber du könntest deine unten angehängte Jahresliste wenigstens updaten. :32:

    Liebe Grüße
    Susanne

    "Ach, die Welt ist so geräumig, und der Kopf ist so beschränkt!" (Wilhelm Busch)

    Tierartenliste 2024 gesamt: 455, neu: 44, Vögel: 110, Nachtfalter: 89, Disteltiere: 45

    Edited once, last by Kasimir (January 30, 2023 at 10:58 AM).

  • Gib den spanischen Kollegen noch etwas Zeit, ich bin sicher, es findet sich noch einer, der das Tier bestimmt, genauso wie ich sehr sicher bin, dass auch die Adler fressen. :twisted: Die tun es halt bislang noch nicht vor deiner Kamera, aber wer weiß, was die Zukunft bereit hält.

    Aber du könntest deine unten angehängte Jahresliste wenigstens updaten. :32:

    Erledigt und sogar den Wirbellosen habe ich mal wieder ein Update gegönnt :19:

    Beste Grüße,
    Stefan

    ------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

    Lifelist:
    Vögel:
    - Deutschland: 281, Weißbart-Seeschwalbe

    - Welt (2024): 306 (197), Seidenschwanz (Temminckstrandläufer)

    - (Garten): 120, Kurzschnabelgans

    Wirbellose: 1.626, Gibbaranea bituberculata

  • Ich drücke die Daumen, damit Du viele neue Vögel vor die Linse bekommst. :thumbup:

    Es ist interessant zu sehen, welche Vögel es bei Euch gibt. :) Hier bei uns ist den ganzen Tag Leben an den Futterhäusern. Am Morgen war Eisregen, danach leichter Schneefall und es wuselt gerade so von Buchfinken, Sperlingen, Meisen und ausnahmsweise sind auch mehrere Amseln auf einmal da.

    Liebe Grüße vom Herbstblatt aus dem Pfälzerwald

    Die Natur muss gefühlt werden.

    (Alexander von Humboldt

  • Liebe Sabine Natura und Ingrid Herbstblatt ,

    das Daumen Drücken hat geholfen!

    Gestern (Sonntag, 29.1.) habe ich ihn gefunden, den Kernbeißer - Coccothraustes coccothraustes (#73)! :71: :71: :71:

    Das Foto ist zwar zum Vergessen, aber egal. :ups: Er ist ja schon im Buch von 2021.

    Liebe Grüße
    Susanne

    "Ach, die Welt ist so geräumig, und der Kopf ist so beschränkt!" (Wilhelm Busch)

    Tierartenliste 2024 gesamt: 455, neu: 44, Vögel: 110, Nachtfalter: 89, Disteltiere: 45

    Edited once, last by Kasimir (January 30, 2023 at 8:58 PM).

  • Hallo

    Zur Sperberin: Die Beute in ihren Fängen ist dunkel gefärbt, höchstwahrscheinlich ist es eine Amsel. Bei mir im Garten wäre es mit Sicherheit eine solche. Nur einmal beobachtete ich eine Sperberin (die ja größer als ein Männchen ist) mit einer geschlagenen Dohle. Damit hatte sie jedoch lange kämpfen. Abgedeckt, wie du es per Foto zeigst.

    Zur Zeit versuchen sie oder er bei mir Spatzen zu erwischen. Doch die halten sich überwiegend im Gesträuch auf. Schwupps, flüchten sie dorthin.

    Warum erzähle ich das? Den Habicht nennen wir auch Hühnerhabicht. Einem Bekannten von mir, am Waldrand wohnend, holten einer oder zwei von den Habichten Hühner aus dem Gehege. Mit Minibeute, z.B. Amseln, haben sich die Habichte nicht abgeben. Sie sind halt größer als Sperber, die Weibchen sind größer als ein Bussard und das kleinere Habicht-Männchen größer als Sperberweibchen.

    Gruß vom Hermann

  • Gestern (Sonntag, 29.1.) habe ich ihn gefunden, den Kernbeißer - Coccothraustes coccothraustes (#73)! :71: :71: :71:

    Gratulation!!! :98.

    Viele Grüße

    Addi

    _______________________________________________________________________________________________________________________

    "In den kleinsten Dingen

    zeigt die Natur

    ihre größten Wunder."

    Carl von Linné (1707 - 1778)

  • Kasimir January 31, 2023 at 11:42 AM

    Changed the title of the thread from “Susannes (Kasimirs) Vogelliste 2023” to “Susannes (Kasimirs) Vogelliste 2023: #73”.
  • Hallo Hermann block ,

    danke für deinen interessanten Kommentar. Offensichtlich ist das für dich kein einmaliges Erlebnis. Ja, bei der Beute tippe ich auch auf Amsel. Dohlen gibt es hier sowieso nicht. Es könnte allerdings auch ein Trauersteinschmätzer gewesen sein, den hatte ich ja kurz vorher gesehen (#59). Der ist gleich groß wie eine Amsel.

    Liebe Grüße
    Susanne

    "Ach, die Welt ist so geräumig, und der Kopf ist so beschränkt!" (Wilhelm Busch)

    Tierartenliste 2024 gesamt: 455, neu: 44, Vögel: 110, Nachtfalter: 89, Disteltiere: 45

  • Was ist mit Staren (ein oder mehrfarbig)?

    Beste Grüße,
    Stefan

    ------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

    Lifelist:
    Vögel:
    - Deutschland: 281, Weißbart-Seeschwalbe

    - Welt (2024): 306 (197), Seidenschwanz (Temminckstrandläufer)

    - (Garten): 120, Kurzschnabelgans

    Wirbellose: 1.626, Gibbaranea bituberculata

  • Der Einfarbige war am 7.1. dran (#16), den Bunten habe ich noch nicht erwischt. Im Winter sieht man ihn hier auch ab und zu. Das ist eine gute Idee. Da muss ich mal in Richtung Felder gehen, wo sie sich abends auf Leitungsdrähten versammeln (und nicht wie sonst in undurchdringlichen Bäumen). In einer Gruppe Einfarbiger findet man meist auch ein paar Bunte.

    Liebe Grüße
    Susanne

    "Ach, die Welt ist so geräumig, und der Kopf ist so beschränkt!" (Wilhelm Busch)

    Tierartenliste 2024 gesamt: 455, neu: 44, Vögel: 110, Nachtfalter: 89, Disteltiere: 45

  • Ich meinte nicht, dass du ihn erwischt hast, sondern der Sperber ;) Dunkel und amselgroß passt doch auch ganz gut.

    Beste Grüße,
    Stefan

    ------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

    Lifelist:
    Vögel:
    - Deutschland: 281, Weißbart-Seeschwalbe

    - Welt (2024): 306 (197), Seidenschwanz (Temminckstrandläufer)

    - (Garten): 120, Kurzschnabelgans

    Wirbellose: 1.626, Gibbaranea bituberculata

  • :25: :33: Ach so! Ja, das ist auch möglich. Da weiß ich zu wenig über die Präferenzen und das Jagdverhalten des Sperbers - genau genommen: gar nichts! Hauptsache, es hat ihr geschmeckt! :40:

    Liebe Grüße
    Susanne

    "Ach, die Welt ist so geräumig, und der Kopf ist so beschränkt!" (Wilhelm Busch)

    Tierartenliste 2024 gesamt: 455, neu: 44, Vögel: 110, Nachtfalter: 89, Disteltiere: 45

  • Kasimir January 31, 2023 at 10:52 PM

    Changed the title of the thread from “Susannes (Kasimirs) Vogelliste 2023: #73” to “Susannes (Kasimirs) Vogelliste 2023: #74”.
  • Montag, 30.1.

    Dieser "einsame Rocker" ist nicht Bruce Springsteen sondern eher Patti Smith - eine weibliche Blaumerle - Monticola solitarius (#74).

    Ich habe versucht mich anzuschleichen...

    ... dann flog sie davon und landete auf einem Hausdach.

    Liebe Grüße
    Susanne

    "Ach, die Welt ist so geräumig, und der Kopf ist so beschränkt!" (Wilhelm Busch)

    Tierartenliste 2024 gesamt: 455, neu: 44, Vögel: 110, Nachtfalter: 89, Disteltiere: 45

  • Wunderschön <3 Danke fürs Anschleichen und die tollen Fotos. Das Wellenmuster auf der Brust ist toll.

    Beste Grüße,
    Stefan

    ------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

    Lifelist:
    Vögel:
    - Deutschland: 281, Weißbart-Seeschwalbe

    - Welt (2024): 306 (197), Seidenschwanz (Temminckstrandläufer)

    - (Garten): 120, Kurzschnabelgans

    Wirbellose: 1.626, Gibbaranea bituberculata

  • Kasimir February 8, 2023 at 2:08 PM

    Changed the title of the thread from “Susannes (Kasimirs) Vogelliste 2023: #74” to “Susannes (Kasimirs) Vogelliste 2023: #75”.

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!