Botanisch-zoologisches Kombirätsel

  • Liebe Rätselfreundinnen und Rätselfreunde,

    ich habe mir für euch ein Rätsel ausgedacht. Es geht darum, 7 Pflanzen zu erkennen und 7 Tiere, die mit einer der Pflanzen etwas zu tun hat.

    In Zeile 1 und 3 gibt es 7 verschiedene Pflanzen in unterschiedlichen Ansichten, hier gilt es, die jeweils zu einer Pflanze gehörenden Fotos zu finden.

    In Zeile 2 gibt es Tiere bzw. ein häufig zu beobachtendes Lebensstadium eines Tieres. Jedes Tier hat nur mit einer der Pflanzen etwas zu tun.

    Als Rätsellösung hätte ich gern Zahl - Buchstabe - Zahl.


    Als Beispiel: Zeile 1 zeigt eine Eichel (Nr. 18), Zeile 3 zeigt ein Eichenblatt (Nr. 37) und Zeile 2 zeigt die Raupe vom Eichenprozessionsspinner (Buchstabe C) => Lösung 18 C 37.



    Ganz einfach dürfte das Rätsel nicht sein, aber ich kann nicht ermessen, ob es vielleicht zu schwierig ist. Wenn ihr etwas größer sehen wollt, dürft ihr das entsprechende Bild anfordern.

    Ich mal gespannt, wer sich dem Rätsel stellt.

    Liebe Grüße Sabine


    Ich verstehe nicht, dass wir unseren wunderbaren Planeten umbringen,

    aber zum unwirtlichen Mars fliegen wollen.

    Franz Viehböck (*1960, bisher einziger Weltraumfahrer Österreichs)

  • Was für ein tolles Rätsel, Sabine! Da hast Du Dir eine Menge Arbeit gemacht...

    Ich bin gespannt, ob ich zumindest ein paar (wenige) Kombinationen herausfinde... Botanisch ist bei mir noch eine Menge ausbaufähig...!


    Viele Grüße

    Addi

    "In den kleinsten Dingen

    zeigt die Natur

    ihre größten Wunder."


    Carl von Linné (1707 - 1778)

  • Liebe Sabine,

    was für ein tolles Rätsel! :97:

    Meine Ergebnisse habe ich mir notiert und bin schon gespannt, ob ich alles richtig zugeordnet habe. :)

    Viele Grüße
    Uwe


    "Leben ist nicht genug" sagte der Schmetterling."Sonnenschein,Freiheit und eine kleine Blume gehören auch dazu." (Hans Christian Andersen)






  • Liebe Adelheid und Uwe,

    das freut mich jetzt aber sehr, dass euch das Rätsel gefällt. Damit andere Ratende auch noch weiterraten können, verpacke ich meine Antwort mit dem Spoiler.

    Liebe Grüße Sabine


    Ich verstehe nicht, dass wir unseren wunderbaren Planeten umbringen,

    aber zum unwirtlichen Mars fliegen wollen.

    Franz Viehböck (*1960, bisher einziger Weltraumfahrer Österreichs)

  • Liebe Sabine,

    das ist ja ein tolles Rätsel! - wenn auch wegen der vielen Botanik nicht so ganz einfach für mich.

    Immerhin habe ich angefangen, ein bisschen was über Futterpflanzen zu lernen. Mal sehen, wie weit ich komme.

    Wie macht man einen Spoiler?

    Liebe Grüße
    Susanne


    "Ach, die Welt ist so geräumig, und der Kopf ist so beschränkt!" (Wilhelm Busch)

  • Liebe Susanne,

    oh wie erfreulich, du versuchst es auch, dankeschön! In der Bearbeitungsleiste im Antwort-Editor, wo man Schriftattribute einstellen kann, fahre mal mit der Maus über die Symbole. Mit dem Symbol mit dem durchgestrichenen Auge kannst du einen Spoiler erzeugen. Klicke auf Spoiler, dann bekommst du einen Editierbereich, in den du den Text eintragen kannst, der erst sichtbar wird, wenn der Lesende den Spoiler anklickt.

    Liebe Grüße Sabine


    Ich verstehe nicht, dass wir unseren wunderbaren Planeten umbringen,

    aber zum unwirtlichen Mars fliegen wollen.

    Franz Viehböck (*1960, bisher einziger Weltraumfahrer Österreichs)

  • Liebe Grüße
    Susanne


    "Ach, die Welt ist so geräumig, und der Kopf ist so beschränkt!" (Wilhelm Busch)

  • Liebe Susanne,

    es geht ja nicht darum, alles zu wissen, sondern sich etwas zu erarbeiten, woher auch immer die Informationen bezogen werden. Die Antworten, die du bisher gegeben hast, sind richtig!

    Liebe Grüße Sabine


    Ich verstehe nicht, dass wir unseren wunderbaren Planeten umbringen,

    aber zum unwirtlichen Mars fliegen wollen.

    Franz Viehböck (*1960, bisher einziger Weltraumfahrer Österreichs)

  • Da ist ja noch einiges verbesserungswürdig bei mir... Ich werde es nach ein paar :57: nachher weiter versuchen.


    Viele Grüße

    Addi

    "In den kleinsten Dingen

    zeigt die Natur

    ihre größten Wunder."


    Carl von Linné (1707 - 1778)

  • Beschäftigung am Sonntagmorgen:


    11 - X - 33

    12 - D - 36

    13 - F - X

    14 - G -35

    15 - E - 31

    16 - C - 37

    17 - B - 34


    Mit Grüßen vom Hermann


    Nachtrag: Am Abend schaute ich mir den "Spoiler" an.

    Meine Ergebnisse veränderte ich nicht.

    H.

  • Ich hatte noch keine Ruhe, mich weiteren Versuchen zu widmen. Löse das Rätsel ruhig auf, wie und wann Du es vorgehabt hast. Ich schaue mir die richtige Lösung einfach nicht an, sondern versuche mich erst einmal weiter. Ich kann dann ja vergleichen, wenn ich meine, ich hätte es herausgefunden...


    Viele Grüße

    Addi

    "In den kleinsten Dingen

    zeigt die Natur

    ihre größten Wunder."


    Carl von Linné (1707 - 1778)

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!