Posts by Batia

    Und dann warte ich noch auf die 1000 Worte mit der Beschreibung des "anthropologischen" Teils des Treffens.

    Mal sehen, ob ich die 1000 voll kriege😀

    Bisher hatte ich einfach noch keine Zeit.


    Bei der Organisation war es vorerst schwierig, abzuschätzen, was die vielleicht Teilnehmenden für Vorstellungen, Erwartungen und Wünsche wohl haben. Die geäußerten und teilweise vermuteten wichen ein wenig von meiner Ursprungsidee, einer gemeinsamen Exkursion mit Picknick, ab, aber es gab genügend Vorschläge für eine geeignete Gastronomie, sodass am Mittwoch der Plan feststand, einen Spaziergang im Wittmoor bei Norderstedt zu machen und anschließend irgendwo einzukehren, was aber ein auskehren sein sollte, da Außengastronomie gewünscht war.

    Die Wettervorhersage war nicht optimal, ließ aber bis Freitag noch Hoffnung zu. Am Samstag regnete es in Hamburg pausenlos und die Vorhersage verschlechterte sich stündlich, so das wir am Samstagabend schon fast auf Absagen umschalten.

    Am Sonntag früh sollte die endgültige Entscheidung gefällt werden. Um 20 nach neun, kurz vorm Frühstück, sah ich, dass Sigurd bis 9:30 eine Entschuldigung wünschte, da müsste ich also schnell anrufen. Da Adrian schon so gut wie abgesagt hatte, ich von Stefan wenig gehört hatte und Sabine und ich ein Treffen bei Hamburger Schierwetter für ein erstes Nordtreffen ungünstig fanden, verblieb ich mit Sigurd, dass wir das Treffen verschieben. Schade, so ein erstes Telefonat zu beenden gefiel mir gar nicht.

    Ich versuchte noch einmal erfolglos, Stefan zu erreichen, danach wollte ich Sabine bescheid geben, beide waren wir nicht sehr glücklich mit der Entwicklung, bis wir ganz spontan die Idee hatten, statt im schietwettrigen Hamburg und auf den Weg ins sonnige Dithmarschen zu machen. Gesagt, entschieden, aufgelegt und Sigurd schnell angerufen."Wir kommen zu dir nach Meldorf!" Was für eine Freude bei uns dreien!

    Nun mussten noch die anderen beiden informiert werden. Alle Kontaktmöglichkeiten wurden bedient, aber es blieb schwierig, Stefan zu erwischen. SMS war raus, mehrere Versuche, ihn anzurufen, irgendwann rief er aber zurück. Und wie schön: auch er wollte sich auf den Weg nach Meldorf machen Klasse, also sollten wir zu viert den Tag verbringen. Sigurd kochte schon Kaffee, ich hatte am Samstag einen Kuchen gebacken, alle packten wir unsere Ausrüstung zusammen, Ich holte Sabine aus Norderstedt ab und um Ein Uhr sollte Treffpunkt ein Schotterparkplatz in der Nähe des Meldorfer Hafens sein.

    Sabine und ich fuhren durch das verregnete Schleswig-Holstein, erst kurz vor Meldorf sahen wir auch Mal blauen Himmel.

    Das Timing war nicht schlecht, um kurz nach eins kamen wir an dem Parkplatz an, wo schon ein Spektiv aufgebaut stand und Sigurd und Stefan uns gleich zwei Brachvögel und den hier selten zu sehenden Seidenreiher zeigten.

    Alle Ausrüstung wurde in ein Auto umgeladen, ein wackeliges Stativ wurde durch ein altes Fotostativ ersetzt und los ging es ein paar Meter weiter zur nächsten günstigen Beobachtungsstelle. Sigurd kennt die Gegend wie seine Westentasche, so dass wir nichts verpassten und ich, die ich ja auch immer Mal hier unterwegs bin, ein paar neue Stellen kennenlernte, die einen kleinen Zwischenstop wert sind. Hier gab es nun eine Schellente und eine Seeschwalbe zu beobachten. Nächster Halt war eine Beobachtungshütte vor der Schwarzhalstaucher und Schellenten Fotomodelle Abgaben. Wir tauschten Informationen zu unserem Equipment und anderen wissenswerten Erfahrungen aus und freuten uns. Und dann kamen wir ans sogenannte Odinsloch, wo ich schon lange drauf warte, Mal ein Odinshühnchen zu sehen. Sigurd hatte vormittags hier schon das Thorhühnchen gesehen, aber jetzt war es nicht mehr da. Dafür aber diverse Enten und limikolen, von denen sicher noch einige Bilder eingestellt werden.

    Fortsetzung folgt.

    Für mich als Niete: Wie unterscheidet man Thorshühnchen und Odinshühnchen im Schlichtkleid?

    Geh am besten mit Stefan und Sigurd auf Suche😀

    Ich hätte den Unterschied vermutlich auch nicht entdeckt und hatte im Vogelbuch nachgeschaut, ich erinnere noch, dass der Ohrenfleck beim Thorshühnchen anders, ich glaube dunkler, ist.Und vor allem der Schnabel, der beim Thorshühnchen deutlich massiver ist.

    Kurz für alle, die nicht mit dabei waren:

    Wir haben sehr spontan umgeplant - statt unseres Treffens in Norderstedt sind Sabine Flechtmann, Stefan und ich kurzentschlossen zu Sigurd nach Meldorf rausgefahren, wo uns bestes Wetter und eine Vielzahl schöner und teilweise seltene Vögel erwartete. Sigurd hat uns die schönsten Stellen im Meldorfer Hafengebiet gezeigt und wir hatten einen wunderbaren Tag - leider ohne Adrian, aber der ist hoffentlich dann beim nächsten Mal mit dabei.

    MoinMoin lieber Sigurd, CorvusAlbicus, _Stefan_ !

    Folgendes habe ich in Absprache mit Sabine Flechtmann geplant:

    Wir treffen uns bei Sabine zuhause um 13 Uhr (Adresse: Klaus-Groth-Weg 33 in 22844 Norderstedt),

    ((Sabine, ich backe einen Kuchen, das entspricht meiner ursprünglichen Planung eines Picknicks, du brauchst diesbezüglich also bitte nichts weiter vorbereiten.))

    Gemeinsam fahren wir dann ins Wittmoor und machen eine Spazierrunde.

    Anschließend kehren wir entweder im Spotz im Norderstedter Stadtpark oder im direkt an der A7 liegenden Gut Kader ein.


    Bei richtig schlechtem Wetter (sprich viel Regen) lassen wir das Treffen ausfallen und starten einen neuen Versuch im nächsten Frühjahr.

    Wenn Ihr wollt, gebt mir oder Sabine doch Eure Handynummer über die Konversation, damit wir bei Verzögerung, Stau oder Ähnlichem und ggf. bei Ausfall Kontakt aufnehmen können.


    Ich freue mich auf einen schönen gemeinsamen Nachmittag mit Euch.