Vom Futterhäuschen mit Kamera

  • Im Dezember hab ich eines dieser Futterhäuser mit eingebauter Kamera zum Testen gekauft. Gedacht war es für einen Bekannten der seine Vögel im Garten auch füttert und gerne dabei beobachtet. Dort steht es jetzt auch, aber mit der Anwendung (einstellungen,bearbeitung der Daten usw.) ist das nichts für ihn. Daher bereite ich jetzt die Daten immer auf und gebe die Videos und Bilder dann an ihn weiter. Er hat das Futterhäuschen bezahlt und mir dann als Weihnachtsgeschenk überlassen. Die Qualtät der Aufnahmen ist nicht gerade besonders da die eingeaute Kamera kein Autofokus hat und nur auf die kurze Distanz an der Futterstelle scharf ist. Trotzdem sind einige Aufnahmen durchaus gelungen. Hier werde ich jetzt die besten Aufnahmen vom jeweiligen Monat zeigen.

    Januar24

    Blaumeisen
    im Anflug

    von links kommend.

    und abbremsen,

    zugreifen,

    und stopp.

    Mehr Blaumeisenbilder

    Futter schnappen und abflug.

    Das waren die

    Blaumeisen Bilder vom Januar.

    Mehr (Kohlmeisen,Eichelhäher,Rotkehlchen und Ringeltauben) vom Januar demnächst.

  • Coole Aufnahmen, besonders die vom Abbremsen und Hinsetzen! :28:

    Liebe Grüße
    Susanne

    "Ach, die Welt ist so geräumig, und der Kopf ist so beschränkt!" (Wilhelm Busch)

    Tierartenliste 2024 gesamt: 187, neu: 11, Vögel: 69, Nachtfalter: 32, Disteltiere: 14

  • Im Dezember hab ich eines dieser Futterhäuser mit eingebauter Kamera zum Testen gekauft.

    Ich wusste gar nicht, dass es so etwas gibt... Die Bilder sind doch gut! Hochinteressant, die einzelnen Flugphasen zu sehen, die unser Auge gar nicht wahr nimmt.
    Ich weiß von meiner Wildkamera, dass man Einzelbilder oder Video einstellen kann. Wie ist das bei dieser Kamera?

    Viele Grüße

    Addi

    _______________________________________________________________________________________________________________________

    "In den kleinsten Dingen

    zeigt die Natur

    ihre größten Wunder."

    Carl von Linné (1707 - 1778)

  • Es ist dort genau soeine Wildtiercamera eingebaut, jedoch mit kurzer Fokuseinstellung. Die hier gezeigten Bilder sind aus (FHD-)Video 30fps entnommen. Das Gerät kann auch über WLan verbunden werden (ohne Internet). Die Anleitung las sich gut, jedoch ist die Praxis nicht so einfach. Zur aktivierung erst Verbindungsaufbau über Bluetooth mit App und dann dauert die Übertragung recht lange (livebild und Aufnahme möglich). Viel schneller ist der Ausbau des Gerätes beim Futternachlegen und überspielen direkt von der mSDKarte. Auch die Fischaugenoptik korrigiere ich nachträglich (wenn das Motiv nicht zu weit am Rand ist).

    Beispiel für unschärfe auf ca. 2m entfernung das alte Futterhaus. Wirklich schade das das Treiben der kleinen Vögel in den Bäumen so nicht gut miterfasst werden kann.

    Beispiel schnelle Bewegungen (verschlusszeit).

    Hier erkennt man gut die Ober- und Untergrenze der Flügel beim fliegen. Oben nicht zusammenschlagend, unten Beinfreiheit gewährleistet.

    Nachtsicht ist auch dabei. Hier ein Rotkehlchen morgens im Regen. (Regentropfen dann auch immer auf der Linse)


  • Weiter mit Ringeltauben vom Januar.

    Die werden zwar, wenn gesehen, vom Anwohner verjagt, kommen aber immer wieder und futtern die Sonnenblumenkerne weg. Es waren im Januar immer die gleichen zwei die mindestens ein bis zweimal pro Tag einiges wegfutterten.

    "Ich wünschte,

    ich wünschte, ich hätte da was zu futtern."

    "Das Wünschen hat geklappt."

    und hopp auf die Stange

    Ist zwar für kleine Vögel gedacht, aber ich passe da noch rein.

    "War das zu Nah?"


    Ich wusste bis dahin nicht das Tauben auch zwinkern können (Einäugig).

    Die zweite Taube.

  • Danke für die Erklärung und die anschaulichen Bilder der Kamera.
    Die Momentaufnahmen der Taube und die Kommentare sind klasse! ^^

    Viele Grüße

    Addi

    _______________________________________________________________________________________________________________________

    "In den kleinsten Dingen

    zeigt die Natur

    ihre größten Wunder."

    Carl von Linné (1707 - 1778)

  • Jetzt ein paar Aufnahmen von Kohlmeisen im Januar.

    Kohlmeise im anflug.

    An den ersten 4 Tagen war diese regelmäßig zu sehen.

    Das besondere an dieser - die war Einbeinig.

    Ist aber ab dem 5.1 nicht mehr aufgetaucht.

    Ganz oft habe kann ich beobachten wie sie Sonnenblumenkerne bearbeiten um an das innere zu kommen. Zwischen den Füßen festhalten und drauf hacken bis die Schale weg platzt. Auf den Fotos aus dem Video nicht gut zu sehen aber im Video, das ich später auf meiner Homepage bereitstellen werde, gut zu erkennen. Bilder aus Videos mit weniger als 4K und 60fps (hier nur fhd/30) haben nur selten genug schärfe und sind natürlich mit richtigen Fotos absolut nicht zu vergleichen, genügen aber für den Hausgebrauch um überhaupt etwas mit zu bekommen vom treiben im Garten.

    Die meisten fliegen mit dem Korn zu einer lieblings Stelle in einen Baum weil dort das Korn auf der Rinde besser zu halten ist und nicht so schnell abrutscht.

    Bei größerem Angebot brauchen einige auch mal Zeit um sich für etwas bestimmtes zu entscheiden. Das Wellenmuster des schwarzen Streifens ist bei einigen schön anzusehen.

    Die meiste Zeit sieht man sie aber nur von hinten. Eine ist mir dabei augefallen, die ist von hinten drei Farbig (gelb, schwarz, weiß).

    "Beobachtest du mich etwa?"

    Und Abflug mit Kurvenlage. (Die Flügel schlagen zum Kurvenfliegen nicht synchron.)

    Edited once, last by Nübby (February 6, 2024 at 8:51 AM).

  • Mir gefällt die Serie sehr gut! :45:

    Viele Grüße

    Addi

    _______________________________________________________________________________________________________________________

    "In den kleinsten Dingen

    zeigt die Natur

    ihre größten Wunder."

    Carl von Linné (1707 - 1778)

  • Jetzt nochmal etwas größere Vögel.

    Eichelhäher im Januar im anflug.

    Landung immer erst auf Gitter wo die Futterstation drauf befestigt ist. 'Bin da! Wo ist hier das Futter...'

    'Ah, da ist es ja.'

    Wie ein Eichelhäher isst. Stück auswählen,

    Kopf hoch und Schnabel auf,

    Schwerkraft auf das Futter einwirken lassen,

    und fertig.

    'Will mehr davon, muss näher ran. Ein kleiner sprung -

    'bin ich jetzt zu nah?'

    Besser geht es von der Seite aus.

    Futtern bis zum letzten Korn.

    Das geht aber auch nur wenn meine Artgenossen nichts dagegen haben.

    Wenn genug war wieder auf Gitter zurück

    und abflug.

  • Beobachtungen, die man so vom Eichelhäher nicht zu sehen bekommt, da er so scheu ist. Ganz klasse!

    Viele Grüße

    Addi

    _______________________________________________________________________________________________________________________

    "In den kleinsten Dingen

    zeigt die Natur

    ihre größten Wunder."

    Carl von Linné (1707 - 1778)

  • Jetzt nochmal was kleineres -

    "Achtung! Da kommt was angeflogen..."

    "Getrocknete Mehlwürmer ess ich zwischendurch mal einen, oder zwei."

    Wie Rotkehlchen essen... Korn oder Nussstückchen, bereits geschält in passender größe auswählen,

    dann quer sichern das es nicht runterfällt,

    Schnabel lösen und mit Zunge die Richtung des Stückes korrigieren,

    lage auf Zunge prüfen,

    über Zunge richtung Hals,

    und schlucken,

    fertig.

    Anspringen der Futterstation vom Geländer. Den Absprung mit einem Flügelschlag ergänzen,

    dann annähern des Zieles mit angelegten Flügeln und Fahrgestell in position bringen,

    zum landen den fall etwas abbremsen und zugriff auf Stange zum halten,

    geschafft.

    Aussicht genießen.

    Rotkehlchen früh morgens im Regen.

    Das Video mit den Videos und den Bilder daraus ist auf meiner Homepage (link-Bild anklicken, dauer-ca. 15Min Videos und 15Minuten Bilder)

    ........

  • Klasse die Detailaufnahmen vom Landeanflug! :28:

    Liebe Grüße
    Susanne

    "Ach, die Welt ist so geräumig, und der Kopf ist so beschränkt!" (Wilhelm Busch)

    Tierartenliste 2024 gesamt: 187, neu: 11, Vögel: 69, Nachtfalter: 32, Disteltiere: 14

  • Anflug und Landung, wie man es sonst nicht sieht! :thumbup: Das Video gefällt mir.

    Viele Grüße

    Addi

    _______________________________________________________________________________________________________________________

    "In den kleinsten Dingen

    zeigt die Natur

    ihre größten Wunder."

    Carl von Linné (1707 - 1778)

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!