Nette Tiere im Mehl => Staublaus

    • bestimmt mit Restunsicherheit

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Nette Tiere im Mehl => Staublaus

      Ich habe schon vor einer Weile ganz nette Tierchen in unserem Mehl gefunden. Der war in einer Plastikbox - nicht Tupper, sondern was, dass nicht ganz so fest verschließt. Der Gries war auch schon älter - mind. ein halbes Jahr. Hat jemand ne Idee, um was es sich handelt und sind solche Tiere hier überhaupt erlaubt? Bei mir nicht - ich hab sie dann vor die Tür gesetzt. Nachdem ich sie unter großem Protest meiner Frau fotografiert hatte... :30:

      Die netten Tierchen waren maximal 2 mm groß (geschätzt und schon ne weile her - vielleicht sogar nur 1 mm). Ich habe leider kein Programm mit dem ich das rausmessen könnte...
      Bin mal gespannt was ihr hier dazu wißt :)

      Noch was: Hier muss man so ein Bestimmungslabel auswählen - wo kann man denn hier rausfinden, was es damit auf sich hat?

      LG
      Rotmilan
      Bilder
      • DSC_4028.JPG

        137,88 kB, 1.585×1.585, 8 mal angesehen
      • DSC_4028.JPG

        169,22 kB, 1.822×1.822, 10 mal angesehen

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Rotmilan ()

    • Hm, sollten die dann nicht wie Ameisen Gänge buddeln? Da ist mir nichts aufgefallen...
      100%ig kann ich es aber auch nicht sagen - ich denke mal zu 95% waren da keine Gänge.

      Ich kann es leider nicht mehr nachschauen - durfte sie ja leider nicht behalten...

      Übrigens hab ich gerade noch mal nachgefragt - es war kein Gries - es war Mehl - Weizen oder Vollkorn, genau ist es nicht mehr bekannt...
    • Hallo Rotmilan,

      das ist eine Staublaus (Psocoptera). Auf die schnelle fand ich die Gattung Liposcelis, die eventuell passen könnte.
      ABER: Ich habe keine Ahnung von Staubläusen und die Gattung fand ich nur auf der schnelle mit Bildvergleichen.
      Termiten sind das nicht, vergleich mal die Fühler mit der von Termiten, dann sollte etwas auffallen.

      VG : Thorben
    • Hallo Rotmilan,
      für die Winzigkeit der Tiere im Mehl sind sie aber sehr gut erkennbar. Ich denke, dass Thorbens Zuordnung zu den Staubläusen gut passt. Hier
      schaedlingskunde.de/Diverse_htm/Schaedlings-Steckbriefe.htm
      gibt es eine Übersicht über eine Großzahl von Organismen, die der Seitenbetreiber als "Schädlinge" klassifiziert (meine persönliche Meinung zu einigen Arten weicht da ab).
      Und hier
      schaedlingskunde.de/Steckbrief…taublaeuse-Psocoptera.htm
      ist die konkrete Seite über Staubläuse und ähnliche Arten.

      Zu deiner Frage, was es mit dem Label bei Bestimmungsanfragen auf sich hat: Ich hätte unterstellt, dass die auswählbaren Label das schon erklären. Bei der Eingangsanfrage kann man schon über die Auswahl signalisieren, dass man sich eigentlich schon ziemlich sicher ist (bestimmt mit Restunsicherheit) oder keine Idee hat (unbestimmt). Du hast das in deiner anderen Anfrage zur Dörrobstmotte folgerichtig ausgewählt. Der Vorteil der Label liegt unserer Meinung nach darin, dass über das Verändern des Labels andere interessierte Leser sich vielleicht noch einmal eine Anfrage vorknöpfen, wenn sie mit "bestimmt mit Restunsicherheit" abgeschlossen wurde. Natürlich gehört dazu auch, die Betreffzeile sinnvoll zu ergänzen.
      Liebe Grüße

      Der Mensch muss sich in die Natur schicken;
      aber er will, dass sie sich in ihn schicken soll.
      Immanuel Kant (1724 - 1804)
    • Danke für die Links! Auf der Schädlingsseite war ich auch schon - hatte die Staublaus allerdings damals übersehen - die schaut dort erst mal gar nicht aus wie meine.
      Mit der Suche habe ich sie jetzt auch gefunden ;)

      Was die Erkennbarkeit angeht bin ich auch begeistert - ist als Makro mit Zwischenringen fotografiert - da erreiche ich ungefähr Maßstab 2:1 - muss allerdings beschneiden, um die Vignettierung wieder weg zu bekommen. Die Bilder sind jeweils 1:1 Ausschnitte aus einem Bild. Dass ich die so scharf bekommen habe, liegt auch nur daran, dass es so viele waren - ein paar mussten dann letztlich scharf werden :-))
      So, nun durfte der Technikfreak auch mal zu Wort kommen - wie schön ;)

      Das mit dem Label habe ich inzwischen auch besser verstanden. Vor allem nachdem ich gesehen hatte, dass du es bei meiner Motte geändert hast.
      Aber es ist schon so, dass ich es nicht mehr ändern kann - oder? Ich hatte nämlich auch schon versucht das hier zu ändern - ging aber nicht...
      Danke auch, dass du die Betreffzeile geändert hast :)

      LG