• Holzliebende Wespen

    Diesen Thread habe ich mit Wespen angefangen. Ich finde sie faszinierend!

    Im Garten steht bei mir ein 08/15 Geräteschuppen aus Fichte. Neu aufgestellt und frisch angestrichen sah er gut aus. Mittlerweile hat sich das Holz verzogen und die Farbe blättert langsam ab. Der Eingang ist nach Süden ausgerichtet und im letzten Frühjahr fiel mir auf – jedes Mal, wenn ich rein wollte, flogen mindestens 5 Wespen auf. Das hat mich neugierig gemacht, was machen sie da? Also schaute ich genau hin und stellte fest, das Holz sondert Harz aus. Wer weiß, vielleicht schmeckt das ihnen, dachte ich.

    Kurze Zeit später konnte ich beobachten, wie eine Wespe mit Vorliebe das Holz "raspelte". So kam mir das zumindest vor, vermutlich für Nestbau. Das weckte zwar mein Interesse, aber diese Wespen zu fotografieren, war echt schwierig. Im Internet habe ich etwas über Holzwespen gelesen und war erstmal zufrieden, in der Hoffnung, dass sie im nächsten Jahr nicht mehr auftauchen werden.

    Und jetzt beobachte ich sie wieder und zwar sehr viele, viel mehr als letztes Jahr. Also habe ich mir Zeit genommen. Beim Fotografieren ging meine Geduld an ihre Grenzen – bei jeglicher Bewegung flogen die Wespen weg! Also nichts mit Makros, meine Kamera schaffte das nicht…

    Als ich die Bilder dann vergrößert habe, konnte ich weiter bei Observation nachschauen. Und siehe da - Gallische Feldwespe (Polistes dominula).

    Jetzt weiß ich, sie fressen kein Harz und auch kein Holz, sondern nutzen Holzfaser als Baumaterial für ihre Nester. Wenn ich mir vorstelle, wie viel Holzraspel eine Wespe bei einem Flug „tragen“ kann :42: krass, was für eine harte Arbeit!

    ... und irgendwann mal fällt mein Schuppen auseinander… :):):)

  • ... und irgendwann mal fällt mein Schuppen auseinander…

    Bis dahin müssen aber noch ganz viele Wespen ganz viel raspeln...! :)

    Viele Grüße

    Addi

    _______________________________________________________________________________________________________________________

    "In den kleinsten Dingen

    zeigt die Natur

    ihre größten Wunder."

    Carl von Linné (1707 - 1778)

  • Holzliebende Wespen

    ... und irgendwann mal fällt mein Schuppen auseinander… :):):)

    Da muss ich einmal den Korinthenkacker raus kehren: "Holz liebend", oder fachsprachlich "xylobiont" ist hier die falsche Begrifflichkeit, weil Holz liebend solche Tiere beschreibt oder tituliert, die in ihrer Ernährung von Holz abhängig und an Holz gebunden sind. Je nach dem spricht man ggfs. auch von xylobiont im engeren oder im weiteren Sinne. Soll heißen, dass Platypus cylindrus xylobiont im engeren Sinne ist, weil die Larven vor allem Eichenholz fressen, aber Colydium elongatum xylobiont im weiteren Sinne ist, weil dieser den Larven und Puppen von Platypus cylindrus nachstellt. Staaten bildende Wespen benötigen nicht zwingend Holz. Sie begnügen sich auch häufig z.B. mit verholzten Teilen krautiger Pflanzen, so dass keine völlige Abhängigkeit vom Holz besteht.

    Und dass der Schuppen zusammen fällt, nur aufgrund der Tätigkeit der Wespen, würden wohl nicht mal die Enkel Deiner Enkel erleben. ;)

    Liebe Grüße

    Klaas

  • und wenn ich dann auch noch was sagen darf: Polistes braucht zur Artbestimmung ein Foto frontal vom Kopf 😉

    Deine Wespen sind überdies (noch) alle königlich.

    Bei mir darfst du immer was sagen, auch gerne mehr :) nicht schüchtern sein ;)

    Ich habe Bilder auch frontal, nur sieht man vergrößert kaum was. Du willst mich bloß herausfordern, damit ich meine Geduld nochmals auf die Probe stelle - kein Problem, es ist immer einen Versuch wert.

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!