Zoologische Systematik Vögel / Fotobucherstellung

  • Hallo zusammen!


    Wie Ihr ja sicher (noch) wisst, haben wir uns im Dezember 2021 erstmals mit der Zoologischen Systematik beschäftigt, insbesondere die der Vögel.


    Jetzt möchten wir gerne das günstige Fotobuch-Angebot von Pixelnet (Hardcover A4, matt, 100 Seiten für 12 Euro zzgl. Versand, gültig bis 05.09.22) nutzen, um ein/mehrere Fotobuch/bücher zu erstellen.


    Angefangen haben wir damit, dass wir uns erst einmal die Fotos vorgenommen haben, die wir von April 2020 bis Juli 2022 in der Urdenbacher Kämpe / Aue gemacht haben. Von diesen haben wir uns die schönsten ausgesucht, dabei aber darauf geachtet, dass wir von ALLEN dort fotografierten Vogelarten mindestens EIN Foto haben, auch wenn dieses qualitativ nicht so gut ist ;) .


    Die Dateien wurden erst einmal wie folgt benannt: Artname, Ort der Aufnahme ("Aue") und Datum (jjjj-mm-tt).


    Jetzt dachte ich zuerst, wir sortieren die Vögel in dem Buch einfach alphabetisch nach Vogelart(-name).


    Hmmm, beim weiteren Überlegen, finden wir diese Idee nicht so gut. Meine Sperlingsvögel und "Wasservögel" sollen doch nicht alle durcheinander sein mit Greifvögeln, Eulen, etc !


    Jetzt hat Uwe in Excel eine Tabelle erstellt, in der er erst einmal alle gesichteten Vogelarten alphabetisch sortiert hat. Es sind 62 unterschiedliche Vogelarten :):71::71: , die wir NUR in der Aue gesichtet/fotografiert haben! :71:


    Dann hat Uwe die Infos aus wiki geholt und zu den einzelnen Arten folgende Infos in der Excel-Tabelle ergänzt (wenn vorhanden):


    - wissenschaftlicher Name

    - Ordnung

    - Unterordnung

    - Überfamilie

    - Familie

    - Unterfamilie

    - Rangstufe

    - Gattung


    Meine Frage(n) an Euch stelle ich in den nächsten Beiträgen :)

  • Die Vogelsystematik ist ziemlich übersichtlich. meist gibt es nicht mehr als Ordnung und Familie. Deshalb würde ich auch nur dieses beiden Klassifizierungen nehmen, dann natürlich Gattung und Art. Die Gattung kann man im Prinzip auch weglassen, denn der Name kommt ja im Artnamen vor. Ob man dann die Ordnungen alphabetisch sortiert, oder sich eine "natürlichere" Auflistung sucht, ist die Frage.

  • Wir überlegen nun, nach welchen Kriteren wir die Vögel im Fotobuch sortieren.


    Mir kam gerade das Wort "Wasservögel" in den Kopf und habe gegoogelt. Das "Pardon" dazu ist: "Landvögel". Oh ja, das klingt logisch.


    Wo kommen diese Begriffe, nennt man sie "Gruppe" (?) in der Systematik vor? Das wäre doch noch vor der "Ordnung"?


    Würde etwas dagegen sprechen, die erste "Sortierung" nach


    - Wasservögel

    - Landvögel


    vorzunehmen?

  • Die Vogelsystematik ist ziemlich übersichtlich. meist gibt es nicht mehr als Ordnung und Familie. Deshalb würde ich auch nur dieses beiden Klassifizierungen nehmen, dann natürlich Gattung und Art. Die Gattung kann man im Prinzip auch weglassen, denn der Name kommt ja im Artnamen vor. Ob man dann die Ordnungen alphabetisch sortiert, oder sich eine "natürlichere" Auflistung sucht, ist die Frage.

    Ja, okay. Das überlegen wir gerade.


    Habe Deine Nachricht erst gelesen, als ich meinen obigen Beitrag geschrieben hatte.


    Hast Du darauf eine Antwort?

    Bei mir käme danach auf jeden Fall auch erst einmal die "Ordnung" und wahrscheinlich dann die "Familie". Uwe ist da gerade noch am sortieren (bzw. Excel macht das ja) Wir melden uns dann noch einmal ...

  • Wasservögel und Landvögel ist keine systematische Klassifizierung. Ich persönlich würde das nicht nehmen. Wo würdest du da einen Graureiher einsortieren?

    Ich mache ja bei meinen Fotobüchern immer einen systematischen Index. Da werden die Gruppen alphabetisch nach den wissenschaftlichen Bezeichnungen sortiert - mit der Ausnahme Vertebrata (Wirbeltiere). Da fange ich mit Säugetieren an und arbeite mich dann runter.

    Bei den Vögeln ist es allerdings etwas "unschön", dass die Passeriformes vor den Strigiformes stehen. Aber da ich in einem Buch ja alle möglichen Tiergruppen habe, ist es wenigstens einheitlich.

  • Gut, ich wusste, dass hier jemand im Forum auch Fotobücher mit den Tieren macht, also bist Du es :) .


    Ich finde die Idee, mit den Land- und Wasservögeln dennoch nicht schlecht und überlege tatsächlich, diese "Kategorie" noch VOR der Ordnung zu nehmen. Das ist / wäre so unser "persönliches Ding". Ich finde, das macht es "übersichtlich" und "schöner", wenn man diese (Haupt-)Lebensräume dieser Vögel "trennt".


    Aber ich finde es natürlich toll und hilfreich, dass Du mir geantwortet hast. Vielen, vielen Dank! Vielleicht hast Du noch ein weiteres Argument, dass gegen diese Gruppierung spricht, ausser dass es in der Systematik der Vögel nicht vorkommt?


    Bezüglich der Einsortierung von z.B. Reihern, Eisvögeln, (Bach-)stelzen würde ich mich gerne an folgender Website orientieren, die ich recht schnell gegoogelt habe, weil ich mir bei der eben erfolgten "Zuordnung" auch bei einigen unsicher war:


    Wasservögel - Wildvogelhilfe.org
    Einheimische Wasservögel Ewas mehr als 510 Vogelarten sind bislang in Deutschland nachgewiesen worden (siehe Link). Biologen fassen die Vögel in…
    wp.wildvogelhilfe.org


    Landvögel - Wildvogelhilfe.org
    Einheimische Landvögel In Deutschland sind bislang knapp über 510 Vogelarten nachgewiesen worden (siehe Link). Es kommen unterschiedliche Vogelfamilien vor,…
    wp.wildvogelhilfe.org

  • einen systematischen Index. Da werden die Gruppen alphabetisch nach den wissenschaftlichen Bezeichnungen sortiert -

    Mit Gruppe, meinst Du, dass Du nach der Ordnung alphabetisch sortierst? Und darunter dann nicht mehr weiter z.B. Familie, sondern direkt nach Artname (wissenschaftlich)?


    Ich finde es toll, dass Du uns hilfst !

  • Mit Gruppe, meinst Du, dass Du nach der Ordnung alphabetisch sortierst? Und darunter dann nicht mehr weiter z.B. Familie, sondern direkt nach Artname (wissenschaftlich)?

    Nein, ich sortiere alles alphabetisch nach den wissenschaftlichen Klassifizierungen. Außer wie gesagt, bei den Wirbeltieren müsste es sonst mit Actinopterygii (Knochenfische) beginnen, dann Amphibia, Aves, Elasmobranchii (Knorpelfische - Haie, habe ich eh nicht), Mammalia, Reptilia. Das ist mir doch zu wirr.


    Ansonsten ist es einfach, denn ich richte mich nach der Systematik von iNat. Hier sind die Vögel.

  • oooh Gott ..., das wäre ja dann noch umfangreicher ....


    Aber wenn man das Wort "Lebensräume" definiert, hast Du natürlich recht, dass dann auch Wald und Wiese dazu gehören würden ....


    hmmmm


    Wir sind uns mit der "Untersortierung" nach Alphabet auch noch nicht so einig....


    Und wenn ich mir so einige Unterfamilien und Rangstufen/Tribus anschaue, möchte ich diese auch irgendwie berücksichtigen ... Wie z.B. bei den Entenvögeln die Schwimmenten, Echten Gänse, Eigentlichen Halbgänsen, Schwäne ....

    Innerhalb der Schwimmenten überlegen wir sogar, diese dann nicht alphabetisch zu nehmen (für uns käme dann aber auch nur der deutsche Artname in Frage), sondern nach der "Häufigkeit" des Vorkommens/der Sichtung von uns. Die Stockenten gibt es ja hier zu hauf, Pfeifenten aber eher selten, so dass ich die wenigen ausgewählten Stockentenfotos in dieser Rangstufe eher nach hinten nehmen würde ....


    Wie Du schon am Beispiel der Sperlingsvögel und Eulen schreibst .... Ich weiß nicht, ob wir da nicht eher (insgesamt) doch nicht alphabetisch, sondern nach persönlichem Belieben (z..B. Seltenheit/Schönheit) vorgehen ....


    Aber dann hat man natürlich kein "offizielles System" dahinter ...


    Wir sind uns noch nicht schlüssig.


    Bitte gerne weitere Meinungen (auch von Dir) dazu.


    Danke.

  • oooh Gott ..., das wäre ja dann noch umfangreicher ....


    Aber wenn man das Wort "Lebensräume" definiert, hast Du natürlich recht, dass dann auch Wald und Wiese dazu gehören würden ....

    nach persönlichem Belieben (z..B. Seltenheit/Schönheit) vorgehen ....

    Mein obiger Satz bezog sich auf Deinen vorletzten und nicht letzten Beitrag :)

  • Bei meinen Fotobüchern mache ich Fotokapitel mit den Lebensräumen - mit einer Einleitung zur Beschreibung des Lebensraums, darin die Fotos mehr oder weniger systematisch geordnet, also erst Wirbeltiere, dann Insekten, dann sonstiges. Die Viecher durchnummeriert und dann hinten einen Index mit der Systematik. Hier kannst du schauen.

  • eine (vorerst) letzte Anmerkung:

    doch nicht alphabetisch, sondern nach persönlichem Belieben (z..B. Seltenheit/Schönheit) vorgehen ....

    Man soll ja idealerweise das ganze Buch mit Genuss durchblättern, und nicht nur die ersten paar Seiten mit dem Schönen/ Seltenen. Deshalb würde ich auf jeden Fall eine andere Art der Sortierung nehmen.

  • Zaunkönig gehört zur Überfamilie der Baumläufer ?!!

    Wir sortieren ja gerade unsere Vogelarten in der Excel-Tabelle.


    Wusstet Ihr, dass nicht nur der Baumläufer, sondern auch der Kleiber und vor allem auch der Zaunkönig zu der Überfamilie der Baumläufer gehört?


    Baumläufer ist ja eh klar. Kleiber ist mir auch klar, denn den habe ich schon oft den Baum hochlaufen gesehen. Aber: einen Zaunkönig habe ich noch nie einen Baum hochlaufen sehen. Ihr??

  • Zaunkönige sehe ich öfter auch an Baumstämmen und Pfosten, allerdings immer im unteren Bereich - Bodennähe maximal 2m Höhe.

    Wenn ich ein Buch schreiben wollte mit Tieren die in einem bestimmten Ort gefunden wurden, würde ich eine Sortierung nach Fundstellen, bzw. des Weges der genommen wurde (Vom Eingang/Anfang bis zum Rückweg/Ziel), als entsprechenden Faden für das Buch wählen. Dort wären dann umgebungsinfos und die dem entsprechenden Tiere. Eine Inhaltsangabe welches Tier dem Namen nach man wo findet gehört für mich in den Anhang.

  • Die Überfamilie Baumläufer (Certhioidea) heißt ja nur so, weil die Mitglieder miteinander verwandt sind, nicht unbedingt weil sie alle die gleiche Lebensweise oder Verhalten haben. Das wird bestimmt nicht der einzige Fall sein, bei dem der Name nicht wirklich "passt".

  • Kasimir


    noch mal vielen Dank für die Verlinkung auf Dein Fotobuch.


    Am Ende des Buches die Systematik aufzuführen, daran haben wir auch schon gedacht. Jetzt ist die Excel-Liste so umfangreich geworden, dass wir sie wohl als pdf abspeichern und versuchen in einem Copy-Shop oder ähnliches die pdf als DIN A 3 oder ähnliches auszudrucken und dann in das Fotobuch zu legen. Wir verweisen dann in der Excel-Liste auf die Seite vom Fotobuch, auf der der Vogel zu sehen ist.


    Deine Idee, die Vögel im Fotobuch durchzunumerieren und dann in der Systematik-Übersicht diese Nummer aufzuführen, finden wir spitze! Daran hätten wir nicht gedacht.


    Wir haben jetzt unsere Reihenfolge, wie wir die Vogelarten im Fotobuch zeigen wollen, festgelegt:


    - Wasservögel

    - Landvögel

    (auch wenns alphabetisch anders rum wäre, so gefällt es uns besser)


    - Ordnung

    - ggf. Überfamilie

    - Familie

    - ggf. Unterfamilie

    - ggf. Tribus


    Ggf. immer dann, wenn es mehrere gibt.


    Nach den Kategorien dann ggf. alphabetisch nach deutschem Namen mit geringen Abweichungen, wenn es uns aus irgendwelchen Gründen anders besser gefällt :)


    Uwe hat schon ganz "viereckige Augen" :).

  • Na, dann brauche ich meine letzte Idee ja gar nicht mehr anbringen. Ich dachte, es könnte auch interessant sein, nach Jahreszeit zu sortieren. Dann hätte man im Winter Standvögel und ggf. Überwinterer und im Sommer Brutvögel. Ausserdem finde ich, sehen die Fotos nebeneinander besser aus, wenn die Jahreszeiten nicht gemischt sind.

    Wieviele Seiten/ Fotos bekommt denn jeder Vogel?

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!