früher ein Menetekel - er sprudelt wieder !

  • Vor ein paar hundert Jahren hätte das unseren Vorfahren Sorge bereitet . So hab ich den Hungerbrunnen in 60 Jahren noch nicht schütten gesehen.

    Schlechte Zeiten sagt er voraus - wo doch gerade alles so gut läuft . :26:

    Der Graben über welchen das Wasser abfliesst ,ist sonst über Monate und Jahre völlig trocken.

    Am 1.Feiertag ein kleiner Frühspaziergang bei trübem Wetter ins lange Trockental.

    dieses Tal ist durchweg von Wäldern umsäumt.

    es hat die Tage geregnet wie selten

    In einem Buch hab ich mal was von hängenden Speichern im Berg gelesen .Wenn die überlaufen soll der Hungerbrunnen schütten.

    Zwei Stellen in der sonst trockenen Wiese

    Hier ein Video

    der Hungerbrunnen im Trockental sprudelt

    der sonst trockene Graben wird zum schnell fliessenden Gewässer

    Jeder weiss was ,zusammen wissen wir viel und insgesamt wissen wir viel zu wenig !

  • In einem Buch hab ich mal was von hängenden Speichern im Berg gelesen .Wenn die überlaufen soll der Hungerbrunnen schütten.

    Hallo Werner,

    eine sehr interessante Beobachtung! :97::thumbup::thumbup::thumbup:

    Schlechte Zeiten sagt er voraus - wo doch gerade alles so gut läuft .

    Dazu dieses Jahr noch die vielen fast leeren Teuerlinge, keine guten Anzeichen! :92:;)

    Zumindest mangelt es im Moment nicht an Niederschlägen und das ist doch eigentlich sehr gut.

    Viele Grüße
    Uwe

    "Leben ist nicht genug" sagte der Schmetterling."Sonnenschein,Freiheit und eine kleine Blume gehören auch dazu." (Hans Christian Andersen)






  • Vor ein paar hundert Jahren hätte das unseren Vorfahren Sorge bereitet

    Ja lieber Werner,

    unsere Vorfahren haben die Natur genau beobachtet.

    Nur die Rückschlüsse aus solchen Beobachtungen wirken heute manchmal schon kurios.

    Bei uns hier war der Regen nicht so üppig.(Wie fast immer.)

    Liebe Grüße Wiltrud

  • Dazu dieses Jahr noch die vielen fast leeren Teuerlinge

    au ja, auch das noch ! :shy: Wenn das man gut geht ?

    Nur die Rückschlüsse aus solchen Beobachtungen wirken heute manchmal schon kurios.

    Ja,liebe Wiltrud und oft hatten solche Voraussagen für manche Personen schwere Konsequenzen.

    Man brauchte Schuldige.

    Da kenne ich Namen von einigen Ahnen mit Wohnorten aus dem 16.Jhdt und frage mich ,was die so gedacht haben

    wenn in der Natur Aussergewöhnliches passierte.

    Jeder weiss was ,zusammen wissen wir viel und insgesamt wissen wir viel zu wenig !

  • Und wieder schüttet der Hungerbrunnen ,stärker noch als letztes Jahr im Dezember.

    Heute Morgen

    da draußen 2,25 km von der Stadtmitte wo die Sonne als etwa 1 Meter große Kugel steht ,steht jetzt eine Tafel mit dem 5 cm großen Uranus (in Gold dargestellt.). So kann man sich vorstellen wie weit draußen im All dieser die Sonne in 84 Jahren einmal umkreist.

    Jeder weiss was ,zusammen wissen wir viel und insgesamt wissen wir viel zu wenig !

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!