Posts by wannabee

    wie schon gesagt ... viele Falter gab es nicht in diesem Jahr, weder Tag noch Nacht.

    ich fasse hier die restlichen Nachtfalterbilder mal zusammen ...

    311. könnte sein, dass ich hier und auf den nächsten beiden bildern auch wieder die Meldenflureule Anarta trifolii erwischt habe.

    was meinst du, Moosfreund ?

    312.

    313.

    314. letztes Jahr hab ich in jeder nacht, in der ich draußen war, mehrere Grüneulen gesehen. in diesem Jahr nur einmal eine einzige.

    315.

    Eichenprozessionsspinner

    316. und jetzt noch einige namenlose ...

    317.

    318. derselbe wie oben.

    319.

    320.

    321.

    322.

    323. das könnte derselbe wie 320 sein.

    324. Assel

    325. zwar gab es nur wenig falter - von diesen blutsaugern hier gab es aber soviel wie nie zuvor.

    303. viele Falter gab es bei mir in diesem Jahr nicht. auch mit Nachtfaltern sah es mau aus, meistens bin ich umsonst mit meiner Taschenlampe da draußen rumgeschlichen. nur wenige male habe ich etwas erwischt.

    das hier dürfte wohl die Umbra-Sonneneule sein ...

    304. hier hab ich mal wieder keine Ahnung. und ich bin mir auch nicht sicher, ob das tierchen neben dem Falter eine Fliege ist oder nicht.

    nachtrag: Meldenflureule, Anarta trifolii

    305. Florfliege

    306. im Gegensatz zu den Faltern waren die Feldgrillenlarven aber - wie auch schon im letzten Jahr - auf meiner Terrasse wieder zahlreich vorhanden.

    hier nur mal eine davon ...

    307. Nachtkerzen haben sich auch überall in meinem Garten breitgemacht.

    eine Blüte ...

    308. und am Tage dann die Türkentaube

    309. der Mäusebussard

    310. und eine Mehlschwalbe im Spagat.

    Das ist ein Waldkauz, bitte mal hier mit dem "Alarmruf" vergleichen:

    https://www.deutsche-vogelstimmen.de/waldkauz/?type1479

    Sind vermutlich auch mindestens zwei. Ich höre sie nachts oft rufen, sie machen manchmal auch andere, recht seltsame Gräusche (wie z.B. bei 3.33). ^^

    danke fürs bestätigen, Uwe :)

    inzwischen habe ich auch eine Seite mit unterschiedlichen Käuzchenrufen gefunden. Demnach dürfte das auf meinem Video der Kuwitt-Ruf des Weibchens sein.

    und als ich mir das Trillern angehört habe, dachte ich, ich fall vom Glauben ab!!!! ...... seit jaaaahren rätsele ich, wer wohl dieses Geräusch verursacht, welches ich so oft nachts höre.

    jetzt ist das Rätsel endlich gelöst ^^

    hier mal der link zur seite .... https://strixaluco.ch/rufe_gesang.php

    und zum aktuellen Thema kann ich dann auch gleich noch was beitragen.

    Rindenspringspinne von diesem Sommer.

    Das einzige was ich habe ist eine Tondatei.

    geht mir ebenso!

    nur, dass ich mir nicht so ganz sicher bin. ich glaube bisher nur, dass es ein Waldkauz ist, der mir seit mitte August fast jede Nacht den Schlaf raubt.

    und ich bin mir auch gar nicht sicher, ob das tatsächlich nur EIN vogel ist, der da rumlärmt. für mich klingt das, als ob da die ganze zeit über noch ein weiterer vogel dazwischen*schnattert*.

    und ab min.3.33 ist ganz kurz auch noch ein weiteres seltsames geräusch zu hören. klingt ein bißchen, wie ein mißglückter Pfeif-Versuch eines Menschen.

    External Content youtu.be
    Content embedded from external sources will not be displayed without your consent.
    Through the activation of external content, you agree that personal data may be transferred to third party platforms. We have provided more information on this in our privacy policy.

    286. bei meinem letzten Spaziergang an der Heckrinderweide entlang gab es leider nicht soviel zu sehen.

    Heckrinder halt ...

    287. und auf der in der Senke liegenden Wiese wieder ein Rehböckchen.

    288. zuhause von der Terrasse aus sah ich dann später noch ganz oben in den Kiefern eine junge Rauchschwalbe ...

    289. sowie einen jungen Star.

    290. bei diesem Foto galt meine Aufmerksamkeit weniger der Schafstelze als vielmehr den unmengen an herumschwirrenden Insekten da oben.

    nachtrag: schwärmende Ameisen, möglicherweise Solenopsis fugax, Gelbe Diebsameisen

    291. über mir der Schwarzmilan.

    292. auch etwas tiefer gab es etwas zu sehen.

    hier saß eine Turmfalkendame auf der Mauer einer Nachbarin. sie schien mir eine Verletzung da am Flügel zu haben.

    293. Spatzen können nicht nur lustig sondern manchmal auch elegant ^^

    294. insgesamt gibt es dieses Jahr bei mir sehr wenige Insekten, mal abgesehen von allem, was Blut saugt :rolleyes:

    und die Großen Blauen Holzbienen ... die sind so zahlreich wie immer.

    295.

    herrliche bilder hast du wieder mitgebracht :ups:

    die vielfalt an Faltern finde ich schon beachtlich wenn ich bedenke, dass es hier bei mir in diesem Jahr nur sehr wenige gibt.

    und die Sonnenuntergänge sind einfach wunderschön :)

    Dann muss ich wohl nochmal ran.

    ^^ ja, sorry, Stefan!

    aber zuerst haben mich die Vögel an sich schon verwirrt und noch verwirrter wurde ich dann als du in Beitrag 215 unter Punkt 3 schriebst: *sehe ich auch so ....*

    denn ich war mir ja ziemlich sicher, dass es sich bei dem Vogel auf den Bildern 273-276 um einen weiblichen Gartenrotschwanz handelt, deshalb hab ich es ja auch direkt drübergeschrieben. irritiert hat mich nur die doch sehr ausgeprägt orangegefärbte Brust.

    ebenso war ich mir sicher, dass es sich bei dem Rotschwanz auf den Bildern 277-280 um einen Jungvogel handelt. hier war ich mir FAST sicher, dass es ein Hausrotschwanz sein muß. aber eben nur FAST, weil er sich verhalten hat als würde er zu dem Gartenrotschwanz 273-276 gehören.

    und bei dem rechten Vogel auf Bild 281 war ich völlig unschlüssig.

    insgesamt haben wir es dann aber wohl doch ziemlich unterschiedlich gesehen ^^

    JETZT hab ich aber verstanden, wie du das meinst!

    demnach hab ich wohl mächtig danebengelegen :29:

    der Kehlfleck, den du eingezeichnet hast, habe ich nicht als solchen wahrgenommen weil bei ausgewachsenen männlichen Gartenrotschwänzen ja nicht nur die Kehle sondern auch das ganze Gesicht schwarz ist.

    und beim Hausrotschwanz fand ich halt, dass der noch ziemlich viel Gelb am Schnabel hat, deshalb dachte ich, es wär ein Jungvogel.

    so leicht kann man sich irren ^^

    gut, dann übernehme ich das mal so, wie du es schreibst.

    danke dir :)