Posts by MonaLisa88

    Ok...Ich weiß es nicht, allerdings finde ich hier keine Kleidermotten, so wie du, Herrmann, das schreibst... Ich finde nur die Larven und immer wieder die Käfer, daher denke ich, dass es bei uns tatsächlich die Käferlarven sind, die die Löcher reinfressen in die Kleider.

    Also, ich sag beiden auch den Kampf an, fragt sich nur, ob ich es nicht doch mal mit den Lagerpiraten probiere...

    Aber Sabine hat mich schon zum Nachdenken gebracht....

    Leider hat sich hier bis jetzt auch noch niemand gemeldet, der das schonmal versucht hat.

    Kennt den jemand zufällig noch ein Kammerjäger-Forum? Das, in dem ich mal angemeldet war, gibt es scheinbar nicht mehr..

    Ah, ok. Ich dachte, die wären relativ groß... Ernähren sich Wollkrautblütenkäfer eigentlich auch von alten Wespennestern? Habe den Verdacht, die Käfer kommen aus unserem Rollladenkasten über den Gurt rein in die Wohnung... Finde sie nämlich nur an dem einen Fenster- an allen anderen nicht. Die Häufung ist dort eindeutig. Und in dem Kasten ist auf jeden Fall ein Wespennest, das der Kammerjäger stillgelegt hat vor 2 Jahren...

    Könnte das der Grund für die Plage sein?

    Speckkäfer bekämpfen | 4 natürliche Mittel
    Ein Speckkäfer-Befall ist unschön, allerdings müssen Sie nicht sofort zu harter Chemie greifen: Wir zeigen vier natürliche Alternativen zum Bekämpfen auf.
    www.plantopedia.de

    Anbei habe ich euch mal einen Artikel verlinkt, in dem auch von Lagerpiraten als Nützlingen die Rede ist, die den Käfern den Garaus machen...

    Aber ich nehme das, was Sabine gesagt hat, sehr ernst: Nicht, dass man dann die nächste Tierplage im Haus hat...

    Hat da vielleicht irgendjemand Erfahrungen gemacht?

    Naja, ich habe Löcher in den Kleidern... Und das regelmäßig.

    Das find ich schon schlimm, es kostet ja auch alles viel Geld.

    Mag mir schon gar nichts Neues mehr kaufen, weil es eh nicht länge hält, bis ich wieder ein Loch drin hab.

    Muss aber auch dazu sagen, dass meine frisch gewaschene Wäsche oft längere Zeit im Wäschekorb dasteht, bis ich sie zusammenlege und in den Schrank räume. Daher fällt es mir ja auch so schwer zu beurteilen, ob der Schrank der Quell allen Übels ist oder irgendwas anderes...

    Hallo liebe Sabine!

    Ok, dann schnapp ich mir mal den Staubsauger und gehe nochmal alles durch...

    Ich bin langsam nervlich einfach so am Ende.

    Aber ich glaube, dass man die Koexistenz irgendwie akzeptieren muss.

    War gerade eben in unserem Haus auf der Baustelle, und was saß da an der neu gemachten, kernsanierten Wand...

    Eine haarige Larve, die 100% aus aus einer solchen Familie stammt...

    Und da wir nichts auf der Baustelle haben, kann der Quälgeist nicht durch uns eingeschleppt sein, sondern von draußen wahrscheinlich.

    Ich weiß auch nicht- habe einfach mittlerweile so eine geschärfte Wahrnehmung, dass ich diese Viehcher auf den ersten Blick sehe... ;(

    Wenn sie doch nur nicht so einen Schaden anrichten würden...

    Hallo Sabine!

    Ja, das habe ich mir tatsächlich auch gedacht- also, dass das sicher hier schonmal Thema gewesen wäre, wenn die Raubwanzen helfen würden. Ich bin einfach ratlos. Habe mich schon durch euren Lexikon-Eintrag durchgelesen, habe hier alles auf Links gedreht: Schränke, Kleider, einfach alles. Ich finde den Ursprungsort des Befalls einfach nicht.... Ich weiß nicht mehr, was ich noch machen soll.

    Wie löst man das Problem mit Schränken, die an der Wand verschaut sind? Die müsste ich ja dann komplett wegschieben?

    Darf man hier Internetshops verlinken? Dann würde ich mal das Angebot der Lagerpiraten verlinken... Aber ich will nicht gegen irgendwelche Regeln verstoßen. Was haltet ihr von Pheromon-Fallen, um den Befall zu identifizieren?

    Den Kammerjäger hatte ich vor ein paar Jahren übrigens auch schonmal da... :(

    Alles hilft nur zeitweise, hab ich das Gefühl. Ich versuche, dann nochmal ein besseres Foto einzustellen.

    Ist das denn der Wollkrautblütenkäfer, auf meinem Bild?

    Ich habe schon alles durchgelesen- von den Lagerpiraten hat jedoch bis jetzt keiner etwas geschrieben... das sind ja scheinbar raubwanzen. Oder "wirken" die nicht gegen den Wollkraublütenkäfer? Die Dame an der F.....-Hotline (Internetshop, der die Piraten vertreibt), meinte, die würden wirken.

    Hallo Ihr!

    Ich schreibe zu einem Thema, das mich schon seit vielen Jahren immer wieder heimsucht und mal mehr, mal weniger belastet.

    So finde ich seit circa einer Woche immer wieder kleiner braune Käferchen mit weißer Musterung an unserer Balkontür. Da wir in der Vergangenheit immer mal wieder Probleme mit irgendwelchen Käfern hatten, glaube ich, dass es sich um den Wollkrautblütenkäfer bzw. um den Museumskäfer handelt. Es könnten auch Teppichkäfer sein, vielleicht auch alle drei Arten- auf jeden Fall scheinen alle derelben "Familie" anzugehören.

    Vor einigen Jahren hatten wir ziemlich viele Larven, was mich nervlich total an meine Grenzen brachte. Dieses Problem haben wir aber mit chemischer Bekämpfung und Fliegengittern vor den Fenstern in den Griff bekommen. Zumindest für einen gewissen Zeitraum.

    Nach einem Jahr haben sich die Fliegengitter in den Fenstern abgelöst und wiederum 1 Jahr später fand ich wieder eine Larve in einem aussortierten Baby-Body. Da schwante mir bereits Böses... Nunja. Und nun finde ich jeden Tag circa 1-2 Käfer an der Tür nach draußen.

    Nun habe ich gegoogelt und bin auf die "Lagerpiraten" gestoßen. Meine Fragen:

    1) Macht es Sinn, das Ungeziefer hiermit zu bekämpfen?

    2) Wenn ja: Ist dann jetzt der richtiger Zeitpunkt? Haben die Käfer, die nach draußen wollen, bereits Eier gelegt, die dann weggefressen werden könnten? Die Lagerpiraten bekämpfen ja nur Eier und Larven, nicht aber die Käfer! Oder ist eine andere Jahreszeit besser, um die Nützlinge auszulegen?

    3) Soll ich Fliegengitter an die Wände machen, obwohl die Käfer ja wahrscheinlich hier im Wohnungsinneren geschlüpft sind und dann ja nicht rauskommen? Dann würden sie sich ja zwangsläufig hier in der Wohnung weitervermehren, oder?

    4) Machen Pheromonfallen und Netze vor den Fenstern Sinn, um die Männchen wegzufangen? Lockt man damit nicht weitere Käfer von draußen an? Laut "Futura" gibt es aber keine Pheromonfallen gegen Wollkrautblütenkäfer... Stimmt das? Ich hab nämlich eigentlich welche gefunden (dachte ich).

    Ich habe immer wieder Löcher in meiner Kleidung, diese ist aber nicht tierischen Ursprungs (oft Baumwolle mit Elasthan!). Ich dachte, die Larven fressen nur Wolle, Seide, etc? Wieso dann die Löcher in meinen Kleidern? Muss ich jedes der Kleidungsstücke wegwerfen, obwohl da nur ein einziges kleines Loch ist? Von einer Larve sieht man da nichts mehr. Gilt das Kleidungsstück dann als befallen?

    Leider konnte ich bis jetzt keinen "richtigen" Ursprung des Übels feststellen. Da wir in den nächsten Monaten umziehen werden, würde ich das Problem gerne möglichst eindämmen, damit wir die Plage nicht in unser neues Haus einschleppen werden...

    Was soll ich noch tun? Ich bin langsam echt verzweifelt und fühle mich machtlos. Es ist wie eine Heimsuchung :69::69::69::69::69: jedes Jahr aufs Neue....

    HILFE!!!!

    Danke im Voraus!