Schneckenkönig von Helix pomatia suchen..

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Schneckenkönig von Helix pomatia suchen..

      Seit einigen Jahren komme ich an keiner Weinbergschnecke mehr vorbei - ohne mich zu überzeugen ob es
      sich um einen Schneckenkönig handelt.
      Gerade jetzt ,wo die Vegetation insbesondere in und an Hecken noch fehlt ,hat man gute Chancen viele
      leere Häuschen zu finden.

      Vielleicht hab ich euch jetzt angesteckt . :tanz:

      Diese Linksdreher sind so selten,daß es schon eine Sensation wäre
      wenn der Fund gelänge.
      beste Grüße Werner
    • RE: Schneckenkönig von Helix pomatia suchen..

      Hallo Werner!
      Seit ich als Kind einmal davon gehört habe, schaue ich mir jede Schnecke an, ob sie "richtigrum" dreht... bis jetzt gelang mir noch kein Fund. Aber nun bin ich wieder etwas mehr angestachelt, bin auch gespannt, wer als erstes einen findet. :)
      Herzliche Grüße,
      Tuppie

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Tuppie ()

    • RE: Schneckenkönig von Helix pomatia suchen..

      Lieber Werner,

      nach einer "verkehrtrum gedrehten Schnecke" suche ich auch schon seit Jahren. Als ich das vor ein paar Wochen mal erwähnte, setzte Sabine den Link von Franks Schneckenkönig ein.
      Mir sind beinahe die Augen ausgefallen!

      Lieber Fank,

      dass ihr mal einen Schneckenkönig gefunden habt, lässt mich total vor Neid erblassen! Ich hoffe, ihr habt ihn leben lassen? Bei meiner Beschäftigung mit meinen Schnirkelschnecken habe ich irgendwo gelesen, dass diese Schneckenkönige geschätzt nur 1: 1000000, bzw. 1: 100 000 vorkommen. Es wurde sogar erwähnt, in welchem Naturkundemuseum solch ein Schneckengehäuse gezeigt würde.

      Dein Schneckenkönig war doch echt? Oder hattest du als Gag das Foto gespiegelt? Dann würde ich schallend lachen. Aber so bin ich einfach nur neidisch! :alright:
      Herzliche Grüße Rosmarie

      "Sollte man nicht überhaupt begeistert sein über die Welt, in der man lebt?" (Ausspruch von Kasimir hier im Naturforum)

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Rosmarie ()

    • RE: Schneckenkönig von Helix pomatia suchen..

      Hallo,

      ja der Schneckenkönig war echt. Ich habe den damals rein zufällig gefunden.

      Den Fund habe ich dann der Pollichia gemeldet.
      Das ist ein Verein der sich der Erforschung und dem Naturschutz widmet
      Der Schneckenkönig wurde von dem Geschäftsführer abgeholt und an einen Biologen weiter gegeben in dessen Obhut bereits
      ein weiterer Schneckenkönig war.
      Dort sollte unter anderem versucht werden mehr über die Vererbung des linksgängigen Gehäuses zu erfahren.
      Dafür musste der Schneckenkönig natürlich am Leben bleiben und gut versorgt werden.
      Außerdem sollte der Schneckenkönig eventuell auch bei der Umweltbildung zB bei Schulklassen eingesetzt werden.

      Was letztendlich dabei heraus gekommen ist weiß ich leider nicht da ich die Sache nicht weiter verfolgt habe.

      Ich wünsche jedem von euch das er auch einmal einem echten Schneckenkönig begegnet.
      Viele Grüße
      Frank
    • RE: Schneckenkönig von Helix pomatia suchen..

      Hallo Frank,

      herzlichen Dank für deinen Bericht, was weiter mit dem Schneckenkönig geschehen ist! So etwas finde ich höchst interessant!

      Ich habe keine Ahnung, wie alt Weinbergschnecken werden können. Jedenfalls wünsche ich deinem seltenen Fund ein noch ein langes, angenehmes Leben (und dir natürlich nicht weniger  :19: )!
      Herzliche Grüße Rosmarie

      "Sollte man nicht überhaupt begeistert sein über die Welt, in der man lebt?" (Ausspruch von Kasimir hier im Naturforum)
    • Hi,
      winzige Randbemerkung: die Windungsrichtung wird vererbt, wobei der Erbgang ziemlich abgefahren ist: ob das Häuschen rechts- oder linksgewunden ist, hängt nicht vom Genotyp des betreffenden Tieres ab, sondern vom Genotyp der Mutter ("matrokliner" Erbgang"). Für eine Schlammschneckenart wurde das bereits Anfang des 20. Jahrhunderts herausklamüsert. Da ist zu vermuten, dass das bei Helix pomatia genauso sein könnte.
      Grüßli: wolf
      Sturtevant, A. 1923. Inheritance of direction of coiling in Limnaea. Science 58: 269-270

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von wolf ()

    • wolf schrieb:

      Hi,
      winzige Randbemerkung: die Windungsrichtung wird vererbt, wobei der Erbgang ziemlich abgefahren ist: ob das Häuschen rechts- oder linksgewunden ist, hängt nicht vom Genotyp des betreffenden Tieres ab, sondern vom Genotyp der Mutter ("matrokliner" Erbgang"). Für eine Schlammschneckenart wurde das bereits Anfang des 20. Jahrhunderts herausklamüsert. Da ist zu vermuten, dass das bei Helix pomatia genauso sein könnte.
      Hallo Wolf ,

      Danke für die Info ! Ist sehr interessant .

      Ich komme an keiner Weinbergschnecke mehr vorbei ohne links/rechts zu kontrollieren und bei uns gibt es viele Weinbergschnecken. :D