Kameratest :was hab ich da falsch gemacht ?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Kameratest :was hab ich da falsch gemacht ?

      Vorab-ich bin alles andere als ein Photoexperte tendiere eher zum Laien !

      Ich hab heute eine Nikon D5200 mit AF-S DX 18-105 mm
      getestet .Mit diesem Kit wollte ich auf kurze Distanz (2-3 m)unter Ausnutzung des vollen Zoom (5,8 fach)z.B.Schmetterlinge
      erreichen ehe sie vor mir abhauen.
      Es war vor der Sonnenfinsternis noch sehr hell und ich habe viel im Automatikmodus fotografiert.
      Durch den Sucher sah ich den Fokusiervorgang und war begeistert ,wie schnell die das Bild scharf stellt.
      Wahlweise versuchte ich mit dem Monitor (das geht durchs Objektiv)zu arbeiten ,konnte dabei aber nicht sehen ob das Motiv exakt
      scharf gestellt ist.

      Noch auf dem Heimweg war ich begeistert weil ich dachte superscharfe Bilder gemacht zu haben.

      Fehlanzeige -viele sind zwar nicht ganz unscharf aber weit weg von dem was ich mit meiner Kompaktkamera gewohnt bin.
      Das Bild durch den Sucher war brilland scharf bei Auslösung.

      Es kann doch nicht sein,daß ich bei hellem Sonnenschein und mit Automatikmodus alle 100 Bilder verwackelt habe.

      Das Objektiv war auf Automatikfokus und der Stabilisator aktiv.
      Gruß Werner
    • RE: Kameratest :was hab ich da falsch gemacht ?

      Moin Werner,

      ich würde Dirks Angebot annehmen - es kann sehr viele Ursachen für das Problem geben. Zum Beispiel können die Grundeinstellungen
      für Schärfe, Farbintensität, Kontrast usw. verstellt sein. 105 mm Brennweite sind ja nun nicht gerade ein gewaltiger Zoom - trotzdem muss
      man einen gewissen Mindestabstand einhalten, um ein scharfes Bild zu bekommen. Aber da du ja den Eindruck hattest, durch Sucher und per
      Display ein scharfes Bild zu sehen, kann das eigentlich ausgeschlossen werden. Aber auch wenn du die Kamera bereits zurückgegeben hast, 
      könnte das Wissen über die Ursache des Problems vielleicht einmal hilfreich sein.

      Lieber Gruß,
      Meinhard
      Die Menschheit gehört zur verrücktesten Spezies.
      Sie verehrt einen unsichtbaren Gott und zerstört die sichtbare Natur.
      Im Unbewussten darüber, dass diese Natur, die sie zerstören, der Gott ist, den sie verehren.

      -Hubert Reeves-

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Meinhard Siegmundt ()

    • RE: Kameratest :was hab ich da falsch gemacht ?

      Grüß dich Meinhard ,

      Quellcode

      1. Aber auch wenn du die Kamera bereits zurückgegeben hast,
      2. könnte das Wissen über die Ursache des Problems vielleicht einmal hilfreich sein.


      Du sagst es ! Ich schicke im Moment die schweren "Rohbilder" an Dirk -das dauert !

      Du bist also auch der Meinung , daß wenn das Bild im Sucher einwandfrei scharf war
      und die Kamera "fertig"signalisiert ,daß da scharfe Bilder rauskommen müssen ?

      Ich war geradezu happy über die Möglichkeit in heller Umgebung mit dem Sucher arbeiten zu können
      und war noch begeistert beim Heimwandern.
      Gruß Werner
    • RE: Kameratest :was hab ich da falsch gemacht ?

      Hallo Werdie,

      spannendes Thema! Da meine knapp 2 Jahre alte D5100 schon über 80. 000 Umdrehungen hatte,
      habe ich mir für 350 € die gleiche mit 0 Auslösungen gekauft. Ich habe mich wegen der hohen Pixelzahl
      gegen die 5200 entschieden. Deine Kamera ist schon eine Klasse. Aber das Kit dazu ist Mist. Wegen
      der hohen Pixelzahl kann man schnell verwackeln. Ich habe hier mein f4 Rohr schon vorgestellt.
      Mit deiner 105er den Schmetterling auf 3m erwischen zu wollen, ist doch äußerst ambitioniert. Das
      würde ich auch nicht versuchen wollen. Nur als Beweisfoto. Bei mir sieht im Sucher aus alles scharf
      aus. Die Bilder sehen alle scharf aus, aber wenn man dann cropt, muss man auch schon aussuchen.
      Der VR bleibt in der Regel immer an, ich verwende immer Automatikstellung oder Szene Tiere.
      Alles andere ist nur Spielerei oder für spezielle Anwendungen. (Wasserfall)

      Tschüß
    • RE: Kameratest :was hab ich da falsch gemacht ?

      halllo "W"

      Quellcode

      1. Mit deiner 105er den Schmetterling auf 3m erwischen zu wollen, ist doch äußerst ambitioniert.


      ja ,und wenn das nur durch Zufall gute Bilder gibt kann ich das nicht gebrauchen .
      Ich bin mit meiner Kompaktkamera bisher sehr bequem unterwegs ,brauche bei Nahaufnahmen überhaupt nicht
      mehr auf den Monitor schauen ,ich ziele quasi aus der Hüfte und treffe meist .Die Gutausbeute liegt bei über 90 %.

      Und wenn ich mal eine Eidechse aufnehmen will ,kann ich immer noch die Kamera vor den Unterschlupf stellen und
      mit dem Smartphone fernauslösen.
      Gruß Werner