Welche Wespe ist das? (2) Polistes dominula - Haus-Feldwespe

    • bestimmt auf Artniveau

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Welche Wespe ist das? (2) Polistes dominula - Haus-Feldwespe

      Diese Wespe habe ich am 10.07.2021 hier in Leverkusen fotografiert. In dem Bereich, wo ich meist unterwegs bin, der dann überwschwemmt worden ist. Am Wegesrand in der Strauchschicht. Größe sicher 2 cm. Spontan freute ich mich über eine Hornisse. Aber das wird wohl keine sein...

      Ab und an ein wenig auf Krawall gebürstet...







      Erst hier werden die Mandibeln langsam wieder geschlossen...



      Sie kann aber auch friedlicher...



      Nun ein paar Körperansichten...







      Viele Grüße
      Addi
      Ein glänzender Stein am Wegrand. So klein – und doch so schön.
      Ich hob ihn auf. Er war so schön!
      Ich legte ihn wieder zurück und ging weiter.

      (Calvin O. John, Ute-Navajo)
    • Hier bin ich mir ziemlich sicher, dass es sich um Polistes dominula handelt - Feldwespe, deutschen Namen weiss ich nicht.
      Polistes-Arten haben orange Antennen und im Flug hängen die Hinterbeine runter.
      Polistes dominula hat gelbe "Bäckchen" und schwarze Mandibeln, bei P. gallicus ist es andersrum.
      Liebe Grüße
      Susanne
    • Der Rotgelbe Weichkäfer (Rhagonycha fulva) (so heißt er, glaube ich), ist aber auch nicht ohne! Vor der Überflutung waren sie dort in Massen, mehr oder weniger alle bei der Paarung. Und die haben nicht viele andere Käfer oder Insekten im allgemeinen um sich herum geduldet und sie kurzerhand von der Blüte herunter geschmissen. Ich meine mich zu erinnern, dass bei dem obigen Foto der Käfer sich so aufspielte (ein kleiner Hang zum Größenwahn bei diesem Gegner?!) und nicht die Wespe...

      Viele Grüße
      Addi
      Ein glänzender Stein am Wegrand. So klein – und doch so schön.
      Ich hob ihn auf. Er war so schön!
      Ich legte ihn wieder zurück und ging weiter.

      (Calvin O. John, Ute-Navajo)
    • Hallo Addi,
      vor dem Problem mit dem Namen stand ich auch schon mal. Habe dazu folgende Mitteilung erhalten:

      Problem Polistes dominulus
      Mitteilung von Dr. Christian Schmid Egger v. 29.10.2009:
      "Heute hat mir Dr. Gusenleitner, Linz, zu diesem Thema geantwortet.Die ehemalige Polistes dominulus muss aktuell und korrekt dominula heissen.Die Begründung ist einigermassen komplex und läuft darauf hinaus,dass dominula ein Hauptwort/Eigenname ist daher nicht der grammatikalischenAnpassung an den Gattungsnamen unterliegt. Polistes selbst ist sehr wohl maskulin.
      Polistes nimpha bleibt aus dem selben Grund nimpha, während Polistes gallicus(französische Feldwespe) aus Gründen der grammatikalischen Anpassung maskulin ist und bleibt".
      Um weitere Irretationen zu vermeiden bin ich dem Vorschlag von Rolf Witt (Buch: Wespen, 2009) nachgekommen und
      verwende als deutschen Namen: nicht mehr Gallische Feldwespe, sondern Haus-Feldwespe.
      Viele Grüße
      Wolfgang
    • Hallo Wolfgang,

      danke für Deine Erklärung. Die Benennung ist, im wahrsten Sinne des Wortes, eine Wissenschaft für sich!
      Du hast eine tolle Homepage! Sie werde ich mir noch genauer ansehen.

      Viele Grüße
      Adelheid
      Ein glänzender Stein am Wegrand. So klein – und doch so schön.
      Ich hob ihn auf. Er war so schön!
      Ich legte ihn wieder zurück und ging weiter.

      (Calvin O. John, Ute-Navajo)