Was bin ich für eine Raupe? => Weiße Tigermotte (Spilosoma lubricipeda)

    • bestimmt mit Restunsicherheit

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Was bin ich für eine Raupe? => Weiße Tigermotte (Spilosoma lubricipeda)

      Hallo zusammen,

      mich hat Claudia heute in der Urdenbacher Kämpe, Düsseldorf entdeckt. Ich lag auf einem Blatt, das am Uferrand im Wasser lag. Hierhin war ich vor dem Unwetter geflüchtet und saß jetzt hier fest.

      Claudia möchte gerne wissen, was mal aus mir werden wird. Sie hat schon mal im www nachgeschaut und aufgrund meines gelben dünnen Streifen auf dem Rücken, könnte sie sich vorstellen, dass ich evtl. die Raupe einer Tigermotte bin?

      Weil ich im Wasser trieb, kam sie nicht näher an mich ran und konnte nur diese beiden Fotos machen ...

      Sie wundert sich über mein Hinterteil. Es sieht aus, wie die Feder eines Füllfederhalters, meint sie :33: :16:




      Viele Grüße aus dem Rheinland / NRW

      Claudia und Uwe
    • Auch wenn hier andere viel besser Bescheid wissen in Sachen Schmetterlinge und Raupen, möchte ich mich trotzdem einmal versuchen...
      Vielleicht "Breitflügeliger Fleckleibbär" oder "Großer Perlmuttfalter".
      Bei letzterem müsste er aber an der Seite noch orange Punkte gehabt haben und der Strich auf dem Rücken sieht auch nicht so gleich aus.
      Bei Beiden fehlt allerdings das "Schwänzchen".
      Dass die Raupen, je nach Alter auch noch unterschiedlich aussehen können, erschwert die Sache zusätzlich...
      Ich bin gespannt, ob ich wenigstens ansatzweise richtig liege oder weit am Ziel vorbeigeschossen bin!

      Viele Grüße
      Addi
      Ein glänzender Stein am Wegrand. So klein – und doch so schön.
      Ich hob ihn auf. Er war so schön!
      Ich legte ihn wieder zurück und ging weiter.

      (Calvin O. John, Ute-Navajo)