aus unserer Umgebung...

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • aus unserer Umgebung...

      ..habe ich wieder ein paar Bilder mitgebracht. Aus dem Himmelsgrund kommen neben anderen Tieren auch eine "Handvoll" Schmetterlinge. Auf dem Dürenberg habe ich mir die Blüten mit dem Raynox etwas "näher" betrachtet. Als gehen wir los.

      Gruß Martin

      das müsste ein Grünader-Weißling sein




      dieser schöne blauschimmernde Öl-Käfer musste sich erst aus der Vegetation heraus bewegen, ehe ein Bild möglich war



      am ersten Tümpel wartete schon ein Grüner Wasserfrosch auf Insekten


      bei diesem Faltern schwanke ich zwischen Grünader-und Raps-Weißling



      am zweiten Tümpel warteten die Frösche zu zweit


      diese grünen Feld-Sandlaufkäfer habe ich zufällig entdeckt


      der nächste Falter war der "Herr" Aurora


      häufig ist das Tagpfauenauge an zu treffen


      auf den Löwenzahn ist der Zitronenfalter "spezialisiert"


      das dürfte das Weibchen des Aurorafalters sein?


      auf manchen Löwenzahnblüten finden richtige "Insekten-Stammtische" statt


      diese Hummel "brauchte" ihre Blüte für sich alleine


      ansonsten gab es "nix", was an dem @Uwe58 erinnert


      ganz unauffällig wächst hier der Wald von "Morgen"
      Kamera Fuji S 1, Nikon P 900, Panasonic Lumix G 81
      PC BS Linuxmint-20 cinnamon 64bit, Firefox, DSL 6000 LAN

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von phoenix66 ()

      Beitrag von phoenix66 ()

      Dieser Beitrag wurde vom Autor gelöscht ().
    • phoenix66 schrieb:

      ganz unauffällig wächst hier der Wald von "Morgen"
      Gestern in dem Wäldchen am Limes standen sehr viele winzige Weißtannen ,so wie deine Fichtchen.
      Sie sind alle aus dem Samen der dort befindlichen großen Weißtannen aufgegangen (Anflug).

      Ich kann aber nicht schreiben - hier wächst der Wald von Morgen.
      Jedes dieser Tännchen ist vom Rehwild total verbissen und hat keine Chance groß zu werden.
      Der Rehwildbestand ist da zu hoch.

      Die Bejagung von Schalenwild hat ihre Berechtigung ,der Wolf dieser Versager ,hilft ja nicht mit. :D
    • Werner schrieb:

      Gestern in dem Wäldchen am Limes standen sehr viele winzige Weißtannen ,so wie deine Fichtchen.Sie sind alle aus dem Samen der dort befindlichen großen Weißtannen aufgegangen (Anflug).

      Ich kann aber nicht schreiben - hier wächst der Wald von Morgen.
      Jedes dieser Tännchen ist vom Rehwild total verbissen und hat keine Chance groß zu werden.
      Der Rehwildbestand ist da zu hoch.

      Die Bejagung von Schalenwild hat ihre Berechtigung ,der Wolf dieser Versager ,hilft ja nicht mit. :D
      ja wenn das so ist, dann muss du selbst oder dein Enkel nochmal die Flinte in die Hand nehmen. Denn das Rehwild hat Hunger und kennt kein Erbarmen. Weißtannen sind sehr schöne Bäume und es können gar nicht genug davon sein :alright: :thumbsup:
      Warum sagt dem Wolf keiner, dass er Rehe jagen soll, wenn er Schafe hat? :D :alright:

      Gruß Martin, der die Hochsitze nicht zählt.
      Kamera Fuji S 1, Nikon P 900, Panasonic Lumix G 81
      PC BS Linuxmint-20 cinnamon 64bit, Firefox, DSL 6000 LAN
    • ich tue eben was möglich ist und freue mich, wenn es gefällt. Ich finde Bildbeschreibungen sehr angebracht, um das Bild besser zu verstehen. Bei manchen Bildern weiß ich nicht, was mir der Autor zeigen will, weil die Bildgestaltung das nicht wiedergibt.

      Gruß Martin
      Kamera Fuji S 1, Nikon P 900, Panasonic Lumix G 81
      PC BS Linuxmint-20 cinnamon 64bit, Firefox, DSL 6000 LAN
    • Wunderschön Dein Morgenspaziergang, den ich gerade mit Dir gegangen bin! Danke! :)
      Und so viele Falterfotos! Der "Herr Aurora" hat ja eine ganz schöne Sturmfrisur... So schnell, wie der immer an mir vorbei fliegt, konnte ich ihn noch nie genau sehen, geschweige denn, bildlich festhalten...!
      Ich glaube, diese schwarzen Insekten bei Deinem "Insekten-Stammtisch" sind die, die ich gestern so mühsam in der Luft versucht habe zu fotografieren (weil sie sich partout nirgends hinsetzen wollten!). Weißt Du, wie sie heißen?

      Viele Grüße
      Addi
      Ein glänzender Stein am Wegrand. So klein – und doch so schön.
      Ich hob ihn auf. Er war so schön!
      Ich legte ihn wieder zurück und ging weiter.

      (Calvin O. John, Ute-Navajo)
    • da ich schon einmal zu diesem schwarzen Insekt eine Bestimmungsanfrage gestellt hatte, bin ich mir ziemlich sicher, dass es eine >Wollige Haarmücke (Bibio lanigerus) ist. Leider weiß ich nicht, wie ich euch einen link zu der Anfrage einsetzen kann. Über die Suchfunktion müsstet ihr es aber auch mit dem Titel des Beitrags finden:
      Was ist das für ein Insekt?=>Wollige Haarmücke (Bibio lanigerus)
      Herzliche Grüße
      Batia
    • Batia schrieb:

      da ich schon einmal zu diesem schwarzen Insekt eine Bestimmungsanfrage gestellt hatte, bin ich mir ziemlich sicher, dass es eine >Wollige Haarmücke (Bibio lanigerus) ist. Leider weiß ich nicht, wie ich euch einen link zu der Anfrage einsetzen kann. Über die Suchfunktion müsstet ihr es aber auch mit dem Titel des Beitrags finden:
      Was ist das für ein Insekt?=>Wollige Haarmücke (Bibio lanigerus)
      das Setzen eines Links von einem vorherigen Beitrags geht ganz einfach. Du rufst deinen Beitrag auf und kopierst die URL aus der Browser-Adresszeile in deinen neuen Beitrag.

      Gruß Martin, der hofft, dass er alles richtig erklärt hat.
      Kamera Fuji S 1, Nikon P 900, Panasonic Lumix G 81
      PC BS Linuxmint-20 cinnamon 64bit, Firefox, DSL 6000 LAN
    • @Batia
      Wenn man nicht den ganzen Thread verlinken will (Siehe Beschreibung von Martin), sondern direkt zu EINEM Beitrag im Thread, dann gehst du auf den Beitrag, klickst im Beitrag oben rechts die „lfd Nr.“ an (das wäre im obigen Beitrag von Martin z.B. die 15] und kopierst dann den Permalink, der sich im dann öffnenden Fenster zeigt in Deinen Beitragstext, an der Stelle, an der du ihn einfügen möchtest. Ich finde es immer hilfreich, wenn man vor dem eingefügten Link das Wort „Klick“ schreibt, da es leider hier in der Software etwas schlecht zu erkennen ist, dass es ein Link ist.
      Um das hin und her zu kopieren zu vereinfachen, ist es sinnvoll, das Forum in 2 Browser-Fenstern zu öffnen.
      Ich hoffe, ich habe es verständlich erklärt.
      Du kannst es ja direkt mal mit Deinem gewünschten Link ausprobieren.
      Viele Grüße aus dem Rheinland / NRW

      Claudia und Uwe
    • Danke @Batia , es müsste die Wollige Haarmücke sein. So kann ich es jetzt wenigstens mit Namen ansprechen, wenn ich es noch einmal sehe! Deine Bestimmungsanfrage habe ich übrigens gefunden, als ich in "Ecosia" Wollige Haarmücke eingegeben habe! :)
      Ein glänzender Stein am Wegrand. So klein – und doch so schön.
      Ich hob ihn auf. Er war so schön!
      Ich legte ihn wieder zurück und ging weiter.

      (Calvin O. John, Ute-Navajo)
    • Dirk_GL schrieb:

      Hallo Martin,

      Sehr schöne Bildersammlung deiner Tour.
      Der Grüne Käfer ist ein Feld-Sandlaufkäfer (Cicindela campestris).
      Rapsweißling und Grünaderweißling (manchmal auch Heckenweißling) bezeichnen die gleiche Art (Pieris napi).


      Viele Grüße


      Dirk
      @Dirk,

      vielen Dank für die Erklärung, die mir so nicht bekannt war. Die Käfer werde ich berichtigen.

      Gruß Martin
      Kamera Fuji S 1, Nikon P 900, Panasonic Lumix G 81
      PC BS Linuxmint-20 cinnamon 64bit, Firefox, DSL 6000 LAN