Spaziergänge 2021 -spaly-

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Lieber Dirk,

      deine Fotos - z.B. die atemberaubenden Landschafts- und Stimmungsbilder - genieße ich immer in besonderem Maße.
      Aber auch deine Pflanzenentdeckungen faszinieren mich. Von Erdbeerfingerkraut habe ich noch nie etwas gehört. Aber die Ähnlichkeit zur Erdbeerblüte und deren Blättern ist wirklich verblüffend.
      Überhaupt ist es erstaunlich, was alles du schon entdeckt hast! So ausgehungert nach Grün, wie ich bin, könnte ich in deine Bilder hineinkriechen... :19:
      Herzliche Grüße Rosmarie

      "Sollte man nicht überhaupt begeistert sein über die Welt, in der man lebt?" (Ausspruch von Kasimir hier im Naturforum)
    • 1. April, der letzte warme Tag vor Ostern. Ein Spaziergang im Lerbacher Wald und durchs Milchborntal in Bergisch Gladbach.

      Im Lerbacher Wald erstes Grün an Bäumen


      für die Bodenblüher wird es Zeit - Anemone nemorosa


      Blaumeise


      Rotkehlchen


      und weg...


      Schmetterlinge unterwegs - Zitronenfalter


      Tagpfauenauge


      Wildkirschen blühen


      der Huflattich ist schon fast fertig




      Lichtung bei Hardtknippen


      Birkengrün


      Sandlaufkäfer (Cicindela campestris)


      im Milchborntal


      Blick auf Schloß Bensberg


      Mahonie (Mahonia aquifolium)


      Gunderman (Glechoma hederacea)


      Dirk

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Dirk_GL ()

    • Lieber Dirk,

      deine Wanderung mit den herrlich frühlingshaften Beobachtungen bin ich gern mitgegangen.
      Die ersten grünen Bäume, ein paar herumhüpfende Vögelchen, mir unbekannte Sehenswürdigkeiten wie Schloß Bensberg, schüchterne Frühblüher, den ersten Sandlaufkäfer (diese geschickten, gnadenlosen Raubtiere, doch zum Glück nicht für uns), die langersehnten Falter... deine Fotos wärmen mir das Herz! ^^
      Herzliche Grüße Rosmarie

      "Sollte man nicht überhaupt begeistert sein über die Welt, in der man lebt?" (Ausspruch von Kasimir hier im Naturforum)
    • 9.4.2021 Spaziergang Camp Altenrath Hühnerbruch Tongrube in der Wahner Heide. Wetter sonnig & kühl.

      An der ehemaligen Panzerwaschanlage sonnen sich die Teichfrösche


      Auf der Narzissenwiese am Hühnerbruch....


      blühen die ersten Narzissen (Narcissus pseudonarcissus) - Wilde Narzissen wie im Nationalpark Eifel -




      am Hühnerbruch


      am Artilleriehügel..


      sind die Sandbienen unterwegs




      Wildkirschen (Prunus avium) blühen




      an der Tongrube




      Reiherschnabel (Erodium cicutarium)


      Blühende Weide mit Hummel


      Schwebfliege


      Turmfalke Bildreihe


      zum Abschluß am Camp Altenrath blühende Forsythien


      Dirk
    • Lieber Dirk,

      das sind wieder Bilder, die mich tief ansprechen. Ich liebe Heidelandschaften!
      Sehr gefällt mir auch dein Hintergrundwissen, das du mit uns teilst. Sich sonnende Frösche in der ehemaligen Panzerwaschanlage. Was für eine wunderbare Entwicklung! :thumbsup:

      Das Bild "Am Hühnerbruch" ist mein Lieblingsbild. Den Anblick sollte jemand malen!

      Von den Bildern, die mich am meisten beeindrucken, ist die fliegende Schwebfliege an der Spitze. Die kann ich weder mit den Augen so sehen, noch werde ich je solch ein Bild zustande bringen.

      Große Freude herrscht bei mir auch über deinen Reiherschnabel. Diese Blümchen sehe ich sonst auch öfters und vergesse immer, wie sie heißen.

      Danke für deinen herrlichen Ausflug!
      Herzliche Grüße Rosmarie

      "Sollte man nicht überhaupt begeistert sein über die Welt, in der man lebt?" (Ausspruch von Kasimir hier im Naturforum)
    • 15.04.21 endlich mal wieder raus, es ist nicht ganz so kalt wie die letzten Tage und die Sonne scheint ab und zu.
      Bei heimeligen 7° C ein kurzer Spaziergang am Herfeld in der Wahner Heide. Die Kamera mit dem 600 Tele und sonst nichts.
      Wie erwartet wenig Vögel zu sehen, von der Uhrzeit zu spät und es fehlt etwas die Frühlingssonne.
      Beginnen wir mit ein paar Blüten, mit dem langen Tele nicht ganz einfach aus der Hand.

      Mahonie (Mahonia aquifolium)


      Frühlings-Fingerkraut (Potentilla neumanniana)


      Wildkirsche (Prunus avium)


      Landschaft geht auch mit neuen Perspektiven
      am Herfeld




      Blick auf Köln jenseits des Rheins im Dunst


      Schauerwolken (Cumulus) am Himmel


      Und dann sah ich die Goldammer auf einem Ast


      sie hat mich gesehen und - Überraschung sie flog näher heran




      viel besser plaziert...


      Achtung, jetzt wird gesungen


      lauuuuuut.....


      na, wie war ich...


      im Nachbarbaum turnte flink ein Fitis. einfach mal draufhalten und Glück haben




      bis auf ein paar Schwarzkehlchen mehr als 200 m entfernt war es das mit den Vögeln.
      zum Abschluß noch ein paar Blümchen....

      Forsythien


      Reiherschnabel (Erodium cicutarium)


      Dirk
    • Lieber Dirk,

      wieder hast du so viele tolle Beobachtungen gemacht! Ich könnte dich glatt als drittes Auge und zweites Gehirn (wegen deiner Infos) benutzen... 8o Aber zum Glück fungieren andere hier ja auch als beglückende Erweiterung meiner Beschränkungen. Mit Ordnungszahlen kann ich also nicht dienen, aber mit viel Freude über deine schönen und interessanten Bilder und Kommentare umso mehr! :28:
      Herzliche Grüße Rosmarie

      "Sollte man nicht überhaupt begeistert sein über die Welt, in der man lebt?" (Ausspruch von Kasimir hier im Naturforum)