Dias für den PC einscannen

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Dias für den PC einscannen

      Hallo zusammen,

      hat von euch schon mal jemand Dias für den PC eingescannt oder einscannen lassen ?
      Welche Erfahrungen habt ihr dabei gemacht ?
      Selbst eingescannt oder einen (Online-) Scan-Dienst in Anspruch genommen ?

      Lieber Gruß
      sky
      Und sie sägten an den Ästen, auf denen sie saßen und schrien sich ihre Erfahrungen zu, wie man besser sägen könne. Und fuhren mit Krachen in die Tiefe. Und die ihnen zusahen beim Sägen schüttelten die Köpfe und sägten kräftig weiter.
      (Bertold Brecht)
    • Hallo,

      mein Vater hat das einmal vor vielen Jahren gemacht. Er schloß am PC ein eigens dafür vorgesehenes Gerät an, ähgnlich einem Scanner. Legte jedes Dia einzeln ein und scannte es. War damals ganz schön zeitraubend. Mit der heutigen Technik geht das bestimmt schneller. Heute hat er keine Dias mehr. Wie fortschrittlich die Technik daher wirklich ist, kann ich dir leider nicht sagen.

      Liebe Grüße
      Sabine II
      Solange es Menschen gibt die denken, dass Tiere nicht fühlen,
      müssen Tiere fühlen, dass Menschen nicht denken.
      (Noah)
    • sky schrieb:

      hat von euch schon mal jemand Dias für den PC eingescannt oder einscannen lassen ?
      Welche Erfahrungen habt ihr dabei gemacht ?
      Ich habe alle meine analogen Bilder (Dias & Negative) eingescannt und archiviert (ca 15.000).
      Natürlich nicht auf einmal sondern über Jahre hinweg. Dafür lohnte sich ein eigener Diascanner.
      Letztes und zur Zeit noch genutztes Gerät ein Reflecta ProScan 10T.
      Wichtig für gute Ergebnisse ist vor allem die Scansoftware. Ich habe mir zum Scanner die Software von Silverfast gekauft.
      Erfordert zwar etwas Einarbeitungszeit aber die Ergebnisse waren der Originalsoftware des Scanners haushoch überlegen und das Scannen war deutlich schneller. Ganz wichtig, kaufe für Dia und Farbnegativscan keinen Scanner ohne Hardware-basierte Staub-und Kratzerentfernung.
      Das erspart zeitaufwendige Nachbearbeitung der Bilder.

      hier ein paar Beispiele:
      Panorama Hastings, GB März 1969

      Nachtgewitter mit Naheinschlag Juni 1971


      Alpenblick von Schloß Heiligenberg / Bodensee Mai 1993


      Herbstlaub Wacholderheide Kraftstein Naturpark Obere Bonau Oktober 1998


      Viele Grüße

      Dirk
    • Vielen Dank für eure Erfahrungen und Anregungen ! :)

      Ja, genau, Claudia - Dias in Kartons ist so eine Sache. Hätte auch gerne die Dias meines Großvaters eingescannt. Es ist schade, was so alles verloren geht (so oder so).

      Tausende Dias & Negative einscannen - da gab es gut zu tun, Werner und Dirk g
      Dass es sehr zeitraubend sei, wenn man es selbst macht (wohl nicht so einfach ratzfatzscan), habe ich auch schon ein paarmal gelesen.

      Die Dias/Negative aus der Hand zu geben, fällt eher schwer (Gedanke: was, wenn sie unter die Räder kommen ? - auch wenn das natürlich nicht vorkommen sollte).
      Mal eure Anregungen etwas gären lasse...

      Lieber Gruß
      sky
      Und sie sägten an den Ästen, auf denen sie saßen und schrien sich ihre Erfahrungen zu, wie man besser sägen könne. Und fuhren mit Krachen in die Tiefe. Und die ihnen zusahen beim Sägen schüttelten die Köpfe und sägten kräftig weiter.
      (Bertold Brecht)