Kleine Große Überraschung

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Kleine Große Überraschung

      Hallo Forumer*innen

      Kleine Große Überraschung


      Gestrolcht wird durch den lichten Wald,
      Herbst ist es, aber noch nicht kalt.
      Herbstlich blattlos steht bereits seit Jahren,
      eine Eiche, zu der dann Besucher kamen.

      Verstecke suchten und fanden sie unter der gelösten Rinde,
      als der Hermann herbeischritt, eilten sie vondannen geschwinde.
      Der eine auf Flügeln, andere auf Beinen,
      nicht einer mehr da, sollte man meinen.

      Aber nein, ein an den Beinen behaartes kleines Spinnentier,
      verharrte auf einem Rindenstück, signalisierend ich bleibe hier.
      Oder, es haftet unter der Rinde ein bekannter schwarzer Käfer,
      Bewegungslos, man meint, jetzt schläft er:
      • aufgespürt ward er bei seiner letzten Ruhe.
      • Todfund
      xxx

      Solche und andere Arachnida (?) flitzten, turnten rechts, links und anderswo.

      Kleine Große Überraschung - in der Erlebensreihenfolge wäre die eigentlich als erste zu berücksichtigen gewesen:
      Ein kleiner Schmetterling flatterte bei meinem In-Augenschein-nehmen des Baumes als erster von dannen.
      Und das am 20. November!
      Da hat sich einer gründlichst verspätet!
      Es sei wie es sei, flugunlustig flog er nicht weit. Ihn einzufangen, auch ohne Netz, fiel nicht schwer.
      Das Fotografieren schon eher; Lichtverhältnisse, recht farblos.
      Größe 11 mm, Name (von mir bekommen): Spätling



      am Tag danach (21.11.)

      Hermann Block
      Bilder
      • IMG_0014.JPG

        175,32 kB, 742×576, 2 mal angesehen

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von block ()

    • Lieber Hermann,
      der "Spätling" ist eine Flachleibmotte aus der Gattung Agonopterix. Die Gattung ist artenreich, aber schwer zu bestimmen. Viele Arten überwintern als Falter, so dass der Spätling sich jahreszeitlich gar nicht verspätet hat, sondern in der Jahreszeit genau richtig ist.
      Liebe Grüße

      Ich verstehe nicht, dass wir unseren wunderbaren Planeten umbringen,
      aber zum unwirtlichen Mars fliegen wollen.
      Franz Viehböck (*1960, bisher einziger Weltraumfahrer Österreichs)