Baumpilze

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Hallo zusammen,

      leider bisher nur auf einem Waldparkplatz meine ersten Pilze geschossen, aber Radius von ca 7 m und ruckzuck ca 10 gefunden :)
      Hier erstmal diese drei, alle an einem Stamm (ich vermute Buche).
      Kenne mich mit Pilznamen nur wenig aus, vielleicht erkennt sie jemand ?

      Viele Grüße
      sky


      "eine ganz alte Schmetterlingstramete Trametes versicolor" (Danke Sabine :)
      > (1) eine Tramete ? - aber welche ?

      > (2)

      > (3)
      Und sie sägten an den Ästen, auf denen sie saßen und schrien sich ihre Erfahrungen zu, wie man besser sägen könne. Und fuhren mit Krachen in die Tiefe. Und die ihnen zusahen beim Sägen schüttelten die Köpfe und sägten kräftig weiter.
      (Bertold Brecht)

      Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von sky ()

    • Hallo Sky
      Schön daß du auch nach Baumpilzen schaust. Das ist ein sehr schwieriges Feld! Man braucht viel mehr Infos. Z.B. Holzart, Fotos von unten , Schnittbild, Festigkeit, Geruch und vieles mehr. Immer ein Stück mitnehmen für Sporenpulver. Dann kannst du auch Bestimmungsantworten bekommen. Viele Arten sind nach Bild nicht sicher bestimmbar, aber ein Versuch lohnt sich immer.
    • Hallo Uwe,

      danke für deine Antwort :)
      Ja, ich habe durchaus einige Baumpilz-Fotos (auch bessere als diese :) die kommen auch noch.

      Bzgl den Infos - ich weiß, es gibt viel mehr mögliche Infos, aber die habe ich meist nicht.
      Ich knipse unterwegs, reiße/schneide auch die Pilze nicht ab zur Bestimmung und notiere mir nicht viel dazu. Manchmal reiße ich einfach nur einen schnellen Stopp, mache 2,3 Fotos und radel weiter.
      Nichtsdestotrotz hoffe ich, dass bei dem ein oder anderen Foto vielleicht doch mal jemand einen Pilz erkennt - wie es in anderen Threads ja auch manchmal vorkommt.
      Hier waren Bild 2 und 3 vermutlich zu jung und Bild 1 ist einfach zu ungenau.
      Gehe einfach mal die Fotos durch...

      Viele Grüße
      sky
      Und sie sägten an den Ästen, auf denen sie saßen und schrien sich ihre Erfahrungen zu, wie man besser sägen könne. Und fuhren mit Krachen in die Tiefe. Und die ihnen zusahen beim Sägen schüttelten die Köpfe und sägten kräftig weiter.
      (Bertold Brecht)
    • Und weiter...

      Ob die ersten vier hier gleiche sind ?
      Wobei dir Farben bei irgendeinem ja sehr variieren können (keine Ahnung g)

      Viele Grüße
      sky

      Echter Zunderschwamm (Fomes fomentarius) (Danke an Sabine)
      > (4)

      Echter Zunderschwamm (Fomes fomentarius) (Danke an Sabine)
      > (5)

      Echter Zunderschwamm (Fomes fomentarius) (Danke an Sabine)
      > (6)

      Nr. 6 von unten:
      > (6a)

      Echter Zunderschwamm (Fomes fomentarius) (Danke an Sabine)
      > (7)

      Echter Zunderschwamm (Fomes fomentarius) (Danke an Sabine)
      > (8)
      Und sie sägten an den Ästen, auf denen sie saßen und schrien sich ihre Erfahrungen zu, wie man besser sägen könne. Und fuhren mit Krachen in die Tiefe. Und die ihnen zusahen beim Sägen schüttelten die Köpfe und sägten kräftig weiter.
      (Bertold Brecht)

      Dieser Beitrag wurde bereits 5 mal editiert, zuletzt von sky ()

    • Hallo Sky,
      die Labels (bestimmt, Bestimmung nicht möglich, bestimmt mit Restunsicherheit) in den Kategorien der Bestimmungsanfragen haben den Sinn, dass kenntlich gemacht werden kann, ob etwas bestimmt werden kann - und dann gehört das Bestimmungsergebnis in den Thementitel - oder ob etwas nicht bestimmt werden kann. Bitte stelle jeweils einen Fund als Bestimmungsanfrage ein. Der Vorteil davon ist, dass Kenner einer Materie auch später noch nachschauen können, ob sie bei einer bisher nicht sicher bestimmten Art weiterhelfen können.
      Liebe Grüße

      Ich verstehe nicht, dass wir unseren wunderbaren Planeten umbringen,
      aber zum unwirtlichen Mars fliegen wollen.
      Franz Viehböck (*1960, bisher einziger Weltraumfahrer Österreichs)
    • Hallo Sabine,
      dann sollte der Thread vielleicht einfach zu den Pilzen verschoben werden, da dort ja auch oft die Namen von anderen dazu gesagt werden, wenn es jemand weiß.
      Ich habe hier extra Baumpilze darüber geschrieben mit dem Label unbestimmt, weil es mehrere sind, manche wird man vielleicht nicht bestimmen können, manche vielleicht schon.
      Ob zB mal Foto x und y der gleiche Pilz sind und zusammengehören, kann ich auch nicht sicher sagen.
      Ich würde mich einfach freuen, wenn jemand einen Namen kennt, egal ob hier oder im anderen Pilzabteil :)

      Verschiebe, wenn du magst :)
      Und sie sägten an den Ästen, auf denen sie saßen und schrien sich ihre Erfahrungen zu, wie man besser sägen könne. Und fuhren mit Krachen in die Tiefe. Und die ihnen zusahen beim Sägen schüttelten die Köpfe und sägten kräftig weiter.
      (Bertold Brecht)

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von sky ()

    • Noch einer, aber der sieht aus, als sei er zu feucht... - oder ob er immer so aussieht ?
      (auch Laubwald, leider kein Bild von unten)

      Flacher Lackporling (Ganoderma applanatum) (Danke an Sabine :)
      > (9)
      Und sie sägten an den Ästen, auf denen sie saßen und schrien sich ihre Erfahrungen zu, wie man besser sägen könne. Und fuhren mit Krachen in die Tiefe. Und die ihnen zusahen beim Sägen schüttelten die Köpfe und sägten kräftig weiter.
      (Bertold Brecht)

      Dieser Beitrag wurde bereits 4 mal editiert, zuletzt von sky ()

    • Moin, Sky,
      Bild 8 aus deinem Post vom Freitag (23.10.) halte ich für den Echten Zunderschwamm (Fomes fomentarius) und den Baumpilz von heute (28.10.) für den Flachen Lackporling (Ganoderma applanatum).
      Liebe Grüße

      Ich verstehe nicht, dass wir unseren wunderbaren Planeten umbringen,
      aber zum unwirtlichen Mars fliegen wollen.
      Franz Viehböck (*1960, bisher einziger Weltraumfahrer Österreichs)
    • Danke fürs Verschieben,Sabine, und super, bekommen die zwei Hübschen sogar einen Namen ! *freu
      :)
      Und sie sägten an den Ästen, auf denen sie saßen und schrien sich ihre Erfahrungen zu, wie man besser sägen könne. Und fuhren mit Krachen in die Tiefe. Und die ihnen zusahen beim Sägen schüttelten die Köpfe und sägten kräftig weiter.
      (Bertold Brecht)
    • Mal die Zeit nutzen und weiter... g

      Hier eine Übersicht, glaube nicht, dass man genug erkennt (hier eher Nadelwald).
      > "könnte, könnte, könnte der Rotrandige Baumschwamm Fomitopsis pinicola"
      > oder evtl "der Nadelholzbraunporling, auch Kiefern-Braunporling (Phaeolus schwenitzii)"
      > oder "Fenchel-Porling (Gloeophyllum odoratum)"
      (Namens-Dank an Sabine und Wiltrud :)
      > (10)

      Und hier nun einer etwas näher.
      > (11)

      Auch in einem Nadelwald-Bereich, unten am Baumstumpf.
      > "Echter Zunderschwamm Fomes fomentarius" (Danke Sabine)
      > (12)

      Viele Grüße
      sky
      Und sie sägten an den Ästen, auf denen sie saßen und schrien sich ihre Erfahrungen zu, wie man besser sägen könne. Und fuhren mit Krachen in die Tiefe. Und die ihnen zusahen beim Sägen schüttelten die Köpfe und sägten kräftig weiter.
      (Bertold Brecht)

      Dieser Beitrag wurde bereits 4 mal editiert, zuletzt von sky ()

    • Grüß dich, sky,
      nr. 12 ist auch wieder ein Echter Zunderschwamm Fomes fomentarius. Die können schon sehr, sehr variabel sein.
      123pilzsuche.de/daten/details/Zunderschwamm.htm
      Nr. 10 + 11 könnte, könnte, könnte der Rotrandige Baumschwamm Fomitopsis pinicola sein.
      123pilzsuche.de/daten/details/Fichten.htm

      Die Hutoberfläche beim Rotrandigen Baumschwamm ist oft etwas glänzend, der Geruch leicht säuerlich wie Babywindel. Und für diese Art Baumpilz gibt es ein herrliches Prüfmittel, was im Wald durchführbar ist (bitte nicht bei starker Trockenheit!): Der Hutglanz kommt von Harz, und wenn du mit einem Streichholz oder Feuerzeug ein bißchen an der Hutoberfläche kokelst, dann riecht das wie kokelndes Plastik.

      Übrigens ist der im Eingangsbeitrag mit Nr. 1 versehene meiner Meinung nach eine ganz alte Schmetterlingstramete Trametes versicolor.
      Liebe Grüße

      Ich verstehe nicht, dass wir unseren wunderbaren Planeten umbringen,
      aber zum unwirtlichen Mars fliegen wollen.
      Franz Viehböck (*1960, bisher einziger Weltraumfahrer Österreichs)
    • Liebe Wiltrud,
      ja, der Nadelholzbraunporling, auch Kiefern-Braunporling (Phaeolus schwenitzii) könnte tatsächlich eine mögliche Alternative sein. Mir ist jedoch bisher eine Wuchsform - wie auf dem Übersichtsfoto zu sehen - noch nie begegnet. Ich kenne den eher einzeln in runden Konsolen oder "zylinderförmig". Von der gelben Farbe her könnte auch noch der Fenchel-Porling (Gloeophyllum odoratum) passen, der @sky wirklich nach Fenchel riecht.
      Liebe Grüße

      Ich verstehe nicht, dass wir unseren wunderbaren Planeten umbringen,
      aber zum unwirtlichen Mars fliegen wollen.
      Franz Viehböck (*1960, bisher einziger Weltraumfahrer Österreichs)
    • Hallo Sabine, Wiltrud und alle anderen,

      vielen lieben Dank für eure Namensgebungen bzw Vermutungen !
      Es tut mir so leid, dass ich euch da nicht mehr mit Infos und Fotos helfen kann.
      Ich schreibe mal die "evtl-könnte-sein-Namen" auch dazu, einfach, um sie parat zu haben. Ich wüsste nicht wo ansetzen und bei jeder Bemerkung kann etwas dabei sein zum Lernen :)
      Habe zB schon überlegt, ob/wie ich wenigstens Trameten, Schwämme und Porlinge unterscheiden kann, aber das dauert wohl noch ein Weilchen.

      Frage zum Bild (8): kommt die grüne Farbe von Algen ?

      Zu Bild (6) habe ich noch ein Bild von unten gefunden und es oben als (6a) eingefügt.

      Und hier noch einer, bei dem ich nicht sicher bin, ob er zu den Baumpilzen zählt.
      Habe noch 2 Fotos allerdings von einem Ständerpilz, der ihm etwas ähnlich sieht (mal noch in einem anderen Thread einstelle).
      Beim Ständerpilz evtl die Vermutung, es könnte vielleicht ein Gemeiner Rotfußröhling (Xerocomellus chrysenteron) sein. Ob es stimmt, nicht sicher und ob der hier auch dazu zählt, ebenfalls keine Ahnung.
      Dieser befand sich am Fuß einer Holzbank (Mischwald, dort auch öfters mal nadelig):

      Rotfußröhrling (Danke Sabine)
      > (13)

      Und noch zwei Fotos (Mischwald).
      Links wohl jeweils die gleichen, und die weißen rechts sind noch kleine, nehme ich an.

      Striegelige Trameten (Trametes hirsuta) (Danke Sabine)
      > (14)

      Etwas näher...
      > (14 a)

      > (14 b)

      Striegelige Trameten (Trametes hirsuta) (Danke Sabine)
      > (15)

      Auch etwas näher...
      > (15 a)

      > (15 b)

      Viele Grüße
      sky
      Und sie sägten an den Ästen, auf denen sie saßen und schrien sich ihre Erfahrungen zu, wie man besser sägen könne. Und fuhren mit Krachen in die Tiefe. Und die ihnen zusahen beim Sägen schüttelten die Köpfe und sägten kräftig weiter.
      (Bertold Brecht)

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von sky ()

    • Hallo sky,
      die aufgerissene Huthaut bei Trockenheit ist sehr typisch für den Rotfußröhrling (Nr. 13). Die "Plüschsofa"-Pilze Nr. 14 - 15 sind die lichthungrigen Striegeligen Trameten (Trametes hirsuta).
      Liebe Grüße

      Ich verstehe nicht, dass wir unseren wunderbaren Planeten umbringen,
      aber zum unwirtlichen Mars fliegen wollen.
      Franz Viehböck (*1960, bisher einziger Weltraumfahrer Österreichs)
    • Hallo Sabine und Uwe und alle anderen,

      freut mich, dass der Rotfußröhrling ein Rotfußröhrling ist g
      Der ist auch eher einfach, aber immerhin wiedererkennen könnte.
      Witzig, dass du auch von "Plüschsofas" sprichst - ich fand die auch irgendwie so soft und plüschig, fast zum drüberstreicheln.
      Danke für die Namen ! :))

      Das glaube ich nicht. Es wird wohl etwas anderes sein. Aber für mehr Aussagen müßte man deutlich näher heran.

      Ah, ok, dann hole ich mal die Lupe und stell noch ein Foto dazu ein...
      Bei den Nr. 17 Fotos ist links oben noch etwas Undefinierbares, sieht nach Pilz aus, aber wohl zu alt bzw sicherlich nicht so identifizierbar. Bei den kleinen Weißen weiß ich nicht, ob die Auflösung und Nähe ausreicht...

      evtl. Spaltblättlinge (Schizophyllum sp.) (Danke an Uwe 58)
      > (16 a)

      > (16 b)

      > (16c)

      auch noch evtl. die Spaltblättlnge
      > (17 a)

      > (17 b)

      Viele Grüße
      sky
      Und sie sägten an den Ästen, auf denen sie saßen und schrien sich ihre Erfahrungen zu, wie man besser sägen könne. Und fuhren mit Krachen in die Tiefe. Und die ihnen zusahen beim Sägen schüttelten die Köpfe und sägten kräftig weiter.
      (Bertold Brecht)

      Dieser Beitrag wurde bereits 7 mal editiert, zuletzt von sky ()