Fauna und ein wenig Flora der Oberen Alsterniederung

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Fauna und ein wenig Flora der Oberen Alsterniederung

      Hola!

      Was für ein schöner Insekten-Sammel-Tag...
      Fast die längste Zeit standen wir an einem Feldrand zwischen den umsummten Kamillenblüten.


      Dickkopffalter
      Die Schwebfliege war äußerst neugierig und stand im Flug direkt neben mir

      Erdhummel

      Der Spitzdeckenbock scheint laut unserer Bestimmungsliteratur nicht so häufig zu sein.


      Noch unbestimmte Libelle

      Mit der Flora sind wir noch nicht ganz so gut vertraut, aber durch das Forum habe ich ja doch so einige Orchideen kennengelernt, so dass ich vermute, dass auch wir ein Exemplar vom Knabenkraut - vielleicht das gefleckte? - gefunden haben.


      Die Weichwanzen gab es an einem anderen Feldrand in Hülle und Fülle.

      Kurz vorm Wendepunkt unseres Backtrackings lief uns noch diese Waldeidechse über den Weg:


      Das schönste Erlebnis hatten wir dann aber mit dem Spiegelfleck-Dickkopffalter, den es wohl nur im Norden gibt, der uns aber gleich drei mal begegnete. Lustig ist es, diesen hübschen Falter im Flug zu beobachten: Er bewegt sich eher hüpfend vorwärts, sieht fast wie mit einem JoJo gezogen aus.



      Gruß
      Batia
      Herzliche Grüße
      Batia

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Batia ()

    • Liebe Batia,
      wow, den Spiegelfleck-Dickkopffalter habe ich erst ein einziges Mal gesehen, viele Jahre her, aber auch in der Oberalsterniederung. Der Spitzdeckenbock ist nach Roter Liste 2011 in Schleswig-Holstein selten und geschützt. Schöne Funde, die Tour hat sich gelohnt.
      Liebe Grüße

      Ich verstehe nicht, dass wir unseren wunderbaren Planeten umbringen,
      aber zum unwirtlichen Mars fliegen wollen.
      Franz Viehböck (*1960, bisher einziger Weltraumfahrer Österreichs)
    • Liebe Sabine,
      die Informationen von Dir freuen mich sehr, da weiß ich den Fund noch mehr zu würdigen. Unabhängig davon finde ich die beiden aber auch wirklich extrem hübsch!
      Der Spitzdeckenbock saß ungefähr 53.75890°N, 10.03177°E zwischen Togenkamp und Wilstedt. :) Kurz hinter dem letzten Haus von Togenkamp in Richtung Wilstedt ist ein fantastischer Wiesenstreifen, den wir im Frühjahr schon so schön fanden. Es führt ein nicht ausgewiesener Weg zwischen zwei Feldern hindurch zu einem Hochsitz. Kasimir hätte dort massenweise Heuschrecken für ihr Vogeljunges gefunden... Man kann dann rechts am Feld weitergehen und kommt auf dem Weg raus, der ins Hochmoor führt.
      Supertolle Gegend!
      Herzliche Grüße
      Batia
    • Liebe Batia,
      danke für die direkte Fundverortung des Käfers. Da waren wir dieses Jahr auch schon. Noch mehr aber würde mich die Verortung deiner drei Sichtung vom Spielgefleck-Dickkopf interessieren.
      Liebe Grüße

      Ich verstehe nicht, dass wir unseren wunderbaren Planeten umbringen,
      aber zum unwirtlichen Mars fliegen wollen.
      Franz Viehböck (*1960, bisher einziger Weltraumfahrer Österreichs)
    • Den Weg zum Hochmoor sind wir weiter in Richtung Alster gelaufen. Kurz vor dem Linksknick links vom Weg -ca. 53.76509°N und 10.03952°E und auf dem Rückweg dann auch noch mal auf der anderen Seite -
      Und dann gab es noch einmal einen Fund kurz hinter dem schönen Picknickplatz vom NaBu Norderstedt mit Blick über die Wiesen, auf denen die Orchideen standen, rechts vom Weg ca. 53.76604°N und 10.03596°E.
      Herzliche Grüße
      Batia