Vorsperre Riedelmühle

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Vorsperre Riedelmühle

      damit nicht zu viel und zu lange liegen bleibt, folgt nun der Bericht von der Wanderung um die Vorsperre, wo es einen viel genutzten Rundwanderweg gibt. Beide Gewässer sind durch einen Strassendamm geteilt.

      Gruß Martin

      hier beginnt die Talsperre Zeulenroda

      die andere Seite des Damms ist der Vorsperre vorbehalten( die zwei kleinen Punkte vorne auf der Traverse habe ich mal vergrößert)

      ein Blick auf den Zulauf

      stets auf Futtersuche am Damm ist die Bachstelze

      der Beginn des Rundwanderwegs

      Rastplätze und Bänke gibt es an verschiedenen Stellen

      interessant fand ich den einseitig hohlen Baumstumpf

      am Ufer ein paar schläfrige Jungenten

      damit es jeder weiß, wo er ist

      alle sind sie müde

      nur die Reiherenten nicht

      einige Flußregenpfeifer

      sogar Kanadagänse besuchten das Gewässer

      Nestkontrolle bei den Haubentauchern

      auch die Pilzfreunde kommen nicht zu kurz

      unser Rastplatz für die Mittagspause


      dieser Fingerhut ist ein Riese

      ..und Tschüß bis zum nächsten Beitrag
    • Hallo Martin,

      Glückwunsch zum Flußregenpfeifer, die sind hier extrem selten. An der Dhünntalsperre gibt es einige Paare, aber dort gibt es keine Möglichkeit heranzukommen.
      Als Trinkwassertalsperre ist das Ufer nur an wenigen Stellen (Damm & Vorsperren) zu betreten. Ansonsten ist die ganze Talsperre abgeriegelt wie Fort Knox, massive Stahltore, 2m hoher Stahlzaun.

      Viele Grüße

      Dirk
    • Dirk_GL schrieb:

      Hallo Martin,

      Glückwunsch zum Flußregenpfeifer, die sind hier extrem selten. An der Dhünntalsperre gibt es einige Paare, aber dort gibt es keine Möglichkeit heranzukommen.
      Als Trinkwassertalsperre ist das Ufer nur an wenigen Stellen (Damm & Vorsperren) zu betreten. Ansonsten ist die ganze Talsperre abgeriegelt wie Fort Knox, massive Stahltore, 2m hoher Stahlzaun.

      Viele Grüße

      Dirk
      Hallo Dirk,

      das ist uns als DDR-Bürger von der Weidatalsperre gut bekannt. Aber inzwischen hat sie ihre Bedeutung verloren.

      Gruß Martin