NSG Kiefenberg 2020

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • NSG Kiefenberg 2020

      am den gestrigen schönen Tag haben wir im NSG nach dem Rechten geschaut. Leider waren die Motive und Sehenswürdigkeiten sehr überschaubar.
      Zwei Greifvogelarten(Milan und Bussard) ließen sich nur kurz sehen und der "Sicherheitsabstand" zu der siebenköpfigen Rehgruppe war auch sehr groß.
      Ob sie auch etwas von "Corona" gehört haben, weiß ich nicht :D Ich hätte vielleicht die Nikon mitnehmen sollen?

      Gruß Martin

      der Bewuchs war spärlich auf den Kalkhängen
      auch an den Obstbäumen war nichts zu sehen
      der einzige sichtbare Löwenzahn
      der Große Fuchs war nicht der einzige Falter, aber der Zitronenfalter wollte nicht aufs Bild
      wenig kooperativ zeigten sich auch die Vögel
      eine Silberdistel konnte ich auch entdecken
      wegen der schlechten Bildqualität zeige ich nur ein Bild als Beweisfoto

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von phoenix66 ()

    • Lieber Martin,
      neidvoll blicke ich auf deinen "Kleinen Fuchs", der gar kein Kleiner Fuchs ist, sondern ein Großer Fuchs Nymphalis polychloros.
      Falterbestimmung: Unterscheidung von Großer Fuchs und Kleiner Fuchs (Edelfalter)
      Liebe Grüße

      Ich verstehe nicht, dass wir unseren wunderbaren Planeten umbringen,
      aber zum unwirtlichen Mars fliegen wollen.
      Franz Viehböck (*1960, bisher einziger Weltraumfahrer Österreichs)
    • Sabine Flechtmann schrieb:

      Lieber Martin,
      neidvoll blicke ich auf deinen "Kleinen Fuchs", der gar kein Kleiner Fuchs ist, sondern ein Großer Fuchs Nymphalis polychloros.
      Falterbestimmung: Unterscheidung von Großer Fuchs und Kleiner Fuchs (Edelfalter)
      Hallo Sabine,

      vielen Dank für deine Berichtigung :alright: Ich werde ihn umgehend "vergrößern"! Dann habe ich wohl heute im NSG Himmelsgrund den "Kleinen" erwischt.? Leider sind Objekte auf meinen Bildern nur mit viel Ausschnitt sichtbar, weil ich die Lumix G 81 mit nur 14-42 mm Brennweite mitgenommen habe. Die Bilder kommen noch. Was es sonst noch gab, folgt im gesonderten Thema.

      Gruß Martin
    • Lieber Martin,

      dass jetzt im erst beginnenden Frühjahr die Natur noch etwas karg aussieht, stört mich nicht. Wir wissen doch, dass es nun losgeht. Deine Bilder faszinieren mich trotzdem: Solche Kalkbodenhänge habe ich noch nicht gesehen. Da müsste es doch Schnecken geben? Und interessanten, besonderen Pflanzenbewuchs. Du hast ja sogar noch eine Silberdistel entdeckt!
      Und einen Großen Fuchs! Über dessen Entdeckung hat hier im Forum im letzten Jahr sogar besondere Freude geherrscht.
      Außerdem, wer sagt, dass solch ein Löwenzahn im Duckmodus nicht auch was hat? Mir jedenfalls gefallen deine Eindrücke sehr - ganz besonders die Rehe. ;)
      Herzliche Grüße Rosmarie

      "Sollte man nicht überhaupt begeistert sein über die Welt, in der man lebt?" (Ausspruch von Kasimir hier im Naturforum)