Eine Stunde frische Waldluft

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Eine Stunde frische Waldluft

      Die Sonne lachte heute so wunderbar vom blauen Himmel mit kleinen weißen Wölkchen, da hats mich nachmittag noch einmal gepackt und ich bin in den Wald zum Spazierengehen gefahren. Leider kam die Sonne dort im Wald nicht mehr an, aber ein paar Fotos von dem, was mir so begegnet ist hab ich gemacht und möchte euch die gerne zeigen. Leider weiß ich nicht alle Namen, ihr könnt mir gerne helfen.

      ja, da gehts schon los mit meiner Unwissenheit, ein Fichtenzapfenrübling kanns ja nicht sein, das ist ja ein Kiefernzapfen :92:

      Aha: ein Kiefernzapfenrübling! (Danke Peter (Habicht))




      Birkenporlinge:



      Goldgelber Zitterling:



      Rotrandiger Baumschwamm:



      Spaltblättling:



      Striegelige Tramete:



      Striegeliger Schichtpilz...



      Halskrausen-Erdstern ;) :



      Gruß Ohana

      Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von Ohana () aus folgendem Grund: Namensgebung nach Bestimmung. Vielen Dank an Euch!

    • Uwe 58 schrieb:

      Hallo OhanaBuckeltramete auf keinen Fall!
      Striegelige Tramete möglich, aber es gibt auch noch den Birkenblättling! Wo ist das Bild von der Unterseite? ;)
      Haste mich erwischt... Ich wollte ihn nicht abmachen und mit der Kamera und den Lichtverhältnissen und dem Aufsitz auf dem Stamm... war ein Foto nicht so wirklich möglich.
      Dann nennen wir ihn "Baumpilz" ok?

      Vielleicht halt ich nächstes Mal mal meinen Taschenspiegel drunter...

      LG Ohana
    • Liebe Ohana,

      Uwe hat es dezent anklingen lassen, für eine Bestimmung bedarf es weiterer Details. 'Pilz von oben ist wie Käfer von unten', meint Ingo W. dazu. Hier findest du die erforderlichen Angaben zur Pilzbestimmung :)

      Aufnahmen zu nummerieren erleichtert Antworten dazu, ich tippe mal fröhlich drauflos,

      1) Kiefernzapfenrübling, von denen gibt es zwei Arten. Entweder reinbeißen oder Mikro. Es könnten aber auch andere Gattungen im Spiel sein.
      2) passt
      3) passt
      4) auch
      5) ebenso
      6) ---> Uwe. Birkenblättling ist eine gute Option.
      7) ev. Orangeseitling
      8) passt auch

      Danke für' mitnehmen & die schönen Aufnahmen,

      LG
      Peter
    • Habicht schrieb:

      Liebe Ohana,

      Uwe hat es dezent anklingen lassen, für eine Bestimmung bedarf es weiterer Details. 'Pilz von oben ist wie Käfer von unten', meint Ingo W. dazu. Hier findest du die erforderlichen Angaben zur Pilzbestimmung :)

      Aufnahmen zu nummerieren erleichtert Antworten dazu, ich tippe mal fröhlich drauflos,

      1) Kiefernzapfenrübling, von denen gibt es zwei Arten. Entweder reinbeißen oder Mikro. Es könnten aber auch andere Gattungen im Spiel sein.
      2) passt
      3) passt
      4) auch
      5) ebenso
      6) ---> Uwe. Birkenblättling ist eine gute Option.
      7) ev. Orangeseitling
      8) passt auch

      Danke für' mitnehmen & die schönen Aufnahmen,

      LG
      Peter
      Ich weiß, ich weiß, ich weiß ;) lieber Peter. Als ich im Wald war, wollte ich nicht unbedingt was bestimmen lassen, einfach mal zeigen. Aber der eventuelle Birkenblättling lässt mir ja nun doch wieder keine Ruhe, so dass ich wohl noch mal hin muss. Mit Spiegel oder Taschenmesser. Mal kucken. Jetzt will ichs wissen!

      Vielen Dank fürs Überprüfen der Namen, da hab ich ja schon einigermaßen gut getroffen ;)

      Liebe Grüße Ohana
    • heideblume schrieb:

      Herrlich, den Tag mit einem Grinsen zu beginnen . Danke!
      Liebe Ohana, lieber Peter,

      Erika sagt es: Dieser Faden ist einfach köstlich zu lesen. Und sachlich interessant sowieso!!! Peter, dein Humor macht den Start in den Tag gleich noch viel vergnüglicher! :79:
      Herzliche Grüße Rosmarie

      "Sollte man nicht überhaupt begeistert sein über die Welt, in der man lebt?" (Ausspruch von Kasimir hier im Naturforum)
    • Sepp Keller schrieb:

      Guten Tag OhanaKein Kammpilz! Ich sehe da eine Stereum-Art in ganz jungen Zustand. Vermutlich Stereum hirsutum, der Striegelige Schichtpilz!
      Lieben Gruss Sepp
      Guten Morgen Sepp,

      das wird er sein! Ich hab mir gerade mal sämtliche Bilder zum Striegeligen Schichtpilz angesehen, und denke, da liegst du richtig. Ich werde heute noch einmal an die gleiche Stelle gehen und schauen, ob in der Nähe noch ältere Fruchtkörper zu finden sind. Außerdem muss ich ja noch die Unterseite von dem bisher nicht klar zu bestimmenden "Aufsitzer" mitbringen.

      Vielen Dank, für Deine Info und

      liebe Grüße
      Ohana
    • Rosmarie schrieb:

      Liebe Ohana, lieber Peter,
      Erika sagt es: Dieser Faden ist einfach köstlich zu lesen. Und sachlich interessant sowieso!!! Peter, dein Humor macht den Start in den Tag gleich noch viel vergnüglicher! :79:
      Guten Morgen Rosmarie,
      das freut mich sehr, wenn es Dir Spaß macht, die Beiträge hier zu lesen. Ich kann auch nicht immer ernst bleiben (das Leben ist schon erst genug) :D Aber neben Spaß kommt auch die Freude über neu gewonnenes Wissen hier nicht zu kurz! Und hier bekomm ich wirklich jede Menge Input, und das beste: so auch geschrieben, dass ein Laie, wie ich, es versteht. Wir können ja nicht alle Experten sein, ne?

      Liebe Grüße
      Ohana
    • Liebe Ohana,

      Ohana schrieb:

      Ich wollte ihn nicht abmachen
      ich möchte dir gern die Scheu nehmen, Pilze abzutrennen. Der eigentliche Pilz wächst im Boden oder im Holz als fädiges Myzel, und was wir als "Pilz" finden, sind die Fruchtkörper, die nur der Vermehrung dienen. Das ist aber für dich sicher nichts neues. Durch das Abtrennen wird der eigentliche Pilz überhaupt nicht geschädigt. Und die Unterseitenansicht ist für die Bestimmung in der Regel genau so wichtig wie die Oberseitenansicht. Irgendwo las ich mal: Pilz nur von oben ist genau so doof wie Käfer nur von unten." Habe beim nächsten Mal einfach mehr Mut.
      Liebe Grüße

      Ich verstehe nicht, dass wir unseren wunderbaren Planeten umbringen,
      aber zum unwirtlichen Mars fliegen wollen.
      Franz Viehböck (*1960, bisher einziger Weltraumfahrer Österreichs)
    • Sabine Flechtmann schrieb:

      Liebe Ohana,

      Ohana schrieb:

      Ich wollte ihn nicht abmachen
      ich möchte dir gern die Scheu nehmen, Pilze abzutrennen. Der eigentliche Pilz wächst im Boden oder im Holz als fädiges Myzel, und was wir als "Pilz" finden, sind die Fruchtkörper, die nur der Vermehrung dienen. Das ist aber für dich sicher nichts neues. Durch das Abtrennen wird der eigentliche Pilz überhaupt nicht geschädigt. Und die Unterseitenansicht ist für die Bestimmung in der Regel genau so wichtig wie die Oberseitenansicht. Irgendwo las ich mal: Pilz nur von oben ist genau so doof wie Käfer nur von unten." Habe beim nächsten Mal einfach mehr Mut.
      Danke, liebe Sabine, für Deinen aufmunternden Kommi ;) Ja, ich bin heute mit dem Messer noch einmal an die Stelle und hoffe, dass jetzt gut bestimmt werden kann.
      Um Myzel und Fruchtkörper wußte ich schon, bevor ich mich seit einiger Zeit intensiver mit Pilzen beschäftige... Es sah nur so schön aus und irgendwie schade, wenn man das zerstört. Aber andererseits, wenn ich jetzt gleich weiß, um was es sich handelt, muss ich ja kein Messer mehr ansetzen bei Pilzen, die nicht weiterverwendet werden.

      So jetzt hol ich mal die heute gemachten Bilder.

      Liebe Grüße
      Ohana
    • war also heute noch einmal im Wald, eine Stunde frische Waldluft schnuppern ;)

      Von dem "Aufsitzer" und kleinen grünen hab ich nocheinmal Fotos gemacht. Also, zeig euch den Pilz von unten (= wie Käfer von oben) lach.
      Und den orangefarbenen hab ich an anderer Stelle ebenfalls gefunden, dort sind schon größere Fruchtkörper zu sehen. Da kann ich Sepp nur zustimmen: Der Striegelige Schichtpilz. Meint ihr nicht auch?

      Der große und der kleine auf der Birke, um die es geht, von oben:



      ... und beide bitte einmal umdrehen! :



      .. der große nochmal dichter:



      Und nun noch einmal der Striegelige Schichtpilz:



      Gruß
      Ohana
    • Liebe Ohana,
      meiner Meinung nach hast du gleich zweimal einen "Striegeligen" (übrigens wunderschön) aufgenommen:
      der runde ist die lichthungrige Striegelige Tramete Trametes hirsuta mit Poren auf der Unterseite und
      der reihenförmig wachsende der Striegelige Schichtpilz Stereum hirsutum.
      Liebe Grüße

      Ich verstehe nicht, dass wir unseren wunderbaren Planeten umbringen,
      aber zum unwirtlichen Mars fliegen wollen.
      Franz Viehböck (*1960, bisher einziger Weltraumfahrer Österreichs)