Klaas ,ich weiss ....

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Klaas ,ich weiss ....

      .... , daß du kein Kammerjäger bist ! :D

      Dennoch ,jetzt ein Frage in eigener Sache !
      Ich hatte von meinem Buchen-Brennholzvorrat berichtet , der vom Variablen Schönbock (Phymatodes testaceus) befallen war .
      Das Holz wird bei uns über eine Rutsche in den Holzraum im UG befördert ,dort lag es nun 15 Monate .
      Ich hatte vom zunehmenden Knacken ,hervorgerufen durch die Maden unter der Rinde,berichtet und von den vielen Käfern welche im UG unterwegs waren.

      bei mir knackts

      Jetzt ist das Holz verbrannt und der Raum wird gründlich gereinigt .

      Meine Frage @Klaas Reißmann :

      Wie lange können die geschlüpften Käfer ,welche vielleicht in einer Holztrennwand Unterschlupf gefunden haben - überleben ?
      beste Grüße Werner
    • Du kannst Fragen stellen. :)

      Zeig mir die Käfer, ich sage Dir, welche Arten es sind und wie lange die das aushalten. Oder anders: hast Du Schädlinge, die Verbautes Holz angreifen, wie z.B. der Hausbock, geht es denen sehr gut und sie können Wochenlang aushalten. Hast Du Arten, die Holz mit Rinde benötigen, also nicht all zu trockenes Holz, was bevorzugt in der Natur liegen sollte, dann sind es wenige Tage und das Spielchen ist vorbei.

      Liebe Grüße
      Klaas