Agrochola lunosa? => Noctua comes (Breitflügelige Bandeule)

    • bestimmt

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Agrochola lunosa? => Noctua comes (Breitflügelige Bandeule)

      Liebes Naturforum! :)

      Am 28. August 2019 habe ich diesen Falter am Weinköder fotografiert:



      Zuerst war ich bei der Bestimmung zu Agrochola lychnidis, der Veränderlichen Herbsteule gelangt.

      Es waren zu der Zeit aber auch einige (relativ sicher bestimmte) Agrochola lunosa (Mondfleck-Herbsteulen) zu beobachten.

      Laut "Die Nachtfalter Deutschlands" von Steiner et al. sind für Agrochola lychnidis "stark verschmälerte, schräg liegende Ringmakel" charakteristisch, die ich hier nicht sehe.

      Der Beginn der Flugzeit beider Arten dürfte in etwa gleich sein (Agrochola lychnidis etwas früher).

      Liege ich mit Agrochola lunosa richtig oder ist es doch Agrochola lychnidis oder bin ich ganz daneben?

      Viele Grüße
      Burkhard

      Fundort:
      MTB 4026/2 (LK Hildesheim)
      Höhe üNN 135m
      Garten
      Weinköder
      Datum: 28.08.2019

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von burki ()

    • Lieber Burkhard,
      meiner Meinung nach gar keine Agrochola. Bei Agrochola lunosa ist die äußere Wellenlinie durchgezogen und nach innen hell, zu den Franzen hin dunkel angelegt; es gibt am Vorderrand oberhalb des Apex zwei schwarze Flecken. Ich schicke dir als PN eine Zeichnung.
      Die Merkmale hat dein Tier nicht, die äußere Wellenlinie ist in Punkten aufgelöst. Ich würde etwas darauf verwetten, dass dein Tier gelbe Hinterflügel hatte. Ich bin eher bei der Breitflügeligen Bandeule Noctua comes.
      Kathrin ( @KathrinJ ), was meinst du dazu?
      Liebe Grüße

      Ich verstehe nicht, dass wir unseren wunderbaren Planeten umbringen,
      aber zum unwirtlichen Mars fliegen wollen.
      Franz Viehböck (*1960, bisher einziger Weltraumfahrer Österreichs)
    • Sabine Flechtmann schrieb:

      Ich bin eher bei der Breitflügeligen Bandeule Noctua comes.
      Liebe Sabine,

      Ich war wohl im falschen Film gelandet und schließe mich Deiner Bestimmung an! :)

      Noctua comes war zu der Zeit (und Wochen davor) ebenfalls im Garten zu beobachten. Hier mal ein (schlechtes) Handyfoto vom 25.07.19, bei dem aber die Merkmale gut zu erkennen sind. Ich hatte die Art auch als solche bestimmt und hoffe, ich liege richtig damit:




      Es waren auch Exemplare von Agrochola lunosa im Garten und irgendwie bin ich da hängengeblieben (dunklere Exemplare).



      Hätte ich mir die Größe notiert, wäre der Fall sowieso eindeutiger!

      Viele Grüße
      und Danke auch für die PN! :)
      Burkhard
    • Liebe Sabine,

      Sabine Flechtmann schrieb:

      die ist schon recht variabel in der Farbe.
      da hast Du recht, aber ich hätte mir noch mal alle anderen Möglichkeiten genauer anschauen sollen, zumal ich ja genug "Vergleichsmaterial" im Garten hatte. :shy:

      Nachtfalter sind schon schweres Brot und man rutscht schon mal in die falsche Abteilung, wenn man sich nicht alle ähnlichen Alternativen noch mal anschaut.

      Man lernt halt immer dazu!

      Viele Grüße
      Burkhard

      PS: Ich werde mir zukünftig auch öfter mal ein Exemplar mit reinnehmen, um mir auch verdeckte Merkmale anzuschauen. Leider ist das auf Fotos nicht mehr möglich!

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von burki ()