Gartenzaun gesucht!

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Gartenzaun gesucht!

      Hallo zusammen,
      ich habe da ein kleines Problem welches und jetzt seit einigen Tagen beschäftigt. Wir haben uns nämlich vor kurzem nach langem hin und her einen Hund gekauft. Unsere Kinder haben den Wunsch schon lange und wir wollten ihnen diesen auch schon länger erfüllen. Jetzt ist es nur so, dass unser Garten nicht eingezäunt ist und wir den Armen deswegen gar nicht darin spielen lassen können. Das wollen wir noch vor dem Ersten Schnee ändern und sind daher auf der Suche nach einem schönen Kunststoffzaun. Die Zäune aus Holz gefallen und nämlich nicht wirklich. Wenn jemand eine Idee hat, wo man sowas zu dieser Jahreszeit finden könnte wären wir sehr dankbar. :thumbsup:
    • Guten Tag,
      in Zeiten wo man sich im Internet über alles Mögliche informieren, kann ist eine Anfrage nach einem Plastikzaun ausgerechnet in einem Forum, das sich mit Naturthemen befasst, völlig unangebracht. Die Rubrik "Rätselecke" ist darüber hinaus ebenso unpassend. Für alles, was nichts mit Natur zu tun hat, gibt es hier die Rubrik "Schrebergarten". Dorthin habe ich verschoben.
      Einen Werbelink konnte ich nicht entdecken, und am liebsten würde ich das Thema gleich für Antworten schließen. Da dies aber Zensur wäre, was ich ablehne, kann ich nur jedem Forumsmitglied empfehlen, hierauf nicht zu antworten.
      Liebe Grüße

      Ich verstehe nicht, dass wir unseren wunderbaren Planeten umbringen,
      aber zum unwirtlichen Mars fliegen wollen.
      Franz Viehböck (*1960, bisher einziger Weltraumfahrer Österreichs)
    • Von der Zensur halte ich auch nichts, denn meine Zensuren waren in der Schule immer schlecht.
      Tja, lieber Freund, die Problematik mit Hunden, die ja irgendwo auch zur Natur gehoren, im Garten ohne Zaun ist mir bekannt, gerade wenn sie noch jung sind. Selbst wenn ein Zaun vorhanden ist, muss man alle Schlupflöcher absichern. Und selbst dann finden sie gerne noch welche. :D
      Was ist das denn überhaupt für ein Hund, wenn man mal fragen darf?
      Aber um deine Frage kurz noch zu beantworten, ohne weitere Eckdaten zu kennen:
      Die Maschenweite des Zaunes sollte etwas kleiner sein als die Hundegröße. :57:

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Noctilux ()

    • Schönen Feierabend miteinander,
      ich glaube nicht, dass der Fragesteller böswillig sich hier gemeldet hat sondern einfach nur ein Problem hat und eben fragen wollte. Ob dann am Ende jemand darauf reagiert oder nicht bleibt ja jedem selber überlassen, auch wenn es nichts mit unserer Natur zu tun hat. Ich selber reagiere darauf, da ich selber diesen Sommer einen neuen Kunststoffzaun um meinen kleinen Karten gemacht habe um mich ein wenig vor den Blicken der neugierigen Nachbarn zu schützen. Nachdem wir allerdings ewig lang im Baumarkt gesucht haben und nichts finden konnten haben wir uns im Internet auf die Suche gemacht wo wir erst nach langem hin und her etwas gefunden haben. Ob sowas auch passend als Zaun für deine Hunde wäre musst jetzt du entscheiden. War nur ein Tipp.

      Edit am 12.11.2019 um 18:39: Werbelink entfernt.
    • Guten Abend,
      da die Beschaffung eines Plastikzauns kein Thema in einem Naturforum ist und Links zu im Internet verfügbaren Angeboten als unerwünschte Werbung eingestuft wird, wird der Werbelink in der Antwort von fkrein entfernt. Wer der Meinung ist, dass die Anfrage eine ernstgemeinte sei, der kann dem Anfragesteller gern per PN antworten.
      Liebe Grüße

      Ich verstehe nicht, dass wir unseren wunderbaren Planeten umbringen,
      aber zum unwirtlichen Mars fliegen wollen.
      Franz Viehböck (*1960, bisher einziger Weltraumfahrer Österreichs)
    • Also ich weiß ja nicht. Wenn ich mir dagegen so andere mitunter heiß diskutierten Themen anschaue, könnte man sich auch fragen, ob die für ein Naturforum passend sind. Sicher gäbe es auch passende Themen, aber anstelle des Anfragestellers hätte ich nach so einer netten und freundlichen Begrüßung bestimmt noch große Motivationen dazu. Frost haben wir jedenfalls schon. Wenn der Zaun bis zum ersten Schnee stehen muß, sollte er langsam mal ranklotzen und Pfähle setzen, wenn er nicht längst dabei ist. PNs lesen und beantworten halten da bloß von ab.
    • Hallo und einen schönen guten Morgen zusammen. Also ich kenn das Problem sehr gut.. wir hatten damals auch einen Hund und wir mussten dann unseren kompletten Garten einzäunen. Das war extrem viel Arbeit und dann haben wir auch unten an unserem Bach überall so Holzbretter hin gemacht und dann ging das irgendwann. Anfangs hat unsere Hündin immernoch Wege raus gefunden, aber irgendwann hatten wir das im Griff. Vor allem wenn die Hunde läufig sind muss man da extrem aufpassen, da sind sie dann besonders anfällig fürs ausbrechen. Also nur mal so als kleiner Tipp nebenbei. Wünsch euch viel Glück!
    • Ja, das war bei uns ähnlich. Zwar war bereits ein Drahtzaun längst vorhanden, aber unten über dem Sockel konnte die Hündin den Zaun zwischen den Pfosten hochdrücken und weg war sie in den Nachbarsgärten! :93: Das Problem hatten wir derzeit mit einer Rolle Kükendraht gelöst, die ringsrum befestigt werden mußte. Für die Katze ist sowas natürlich kein Hindernis. Die macht dafür wieder anderen Ärger. ^^