Die Urdenbacher Kämpe, ein renaturierter Altrheinarm

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Jetzt gibt es wieder eine Fortsetzung für Euch !

      Diese Woche war Uwe um die Mittagszeit alleine in der Aue unterwegs und hat nicht nur Fotos vom Eisvogel mitgebracht:





      sondern auch vom Reiher auf der Pirsch ....:



      ... und beim Fang / Verzehr eines Fisches:










      Ich war total begeistert, als er mir abends die Fotos zeigte!
      Viele Grüße aus dem Rheinland / NRW

      Claudia und Uwe
    • Und ich konnte es auch nicht lassen, heute abend noch mal in der Aue vorbeizuschauen und Euch ein paar Fotos mitzubringen:

      Überall trägt im Moment der Hopfen seine Früchte:




      Auch einem Rotkehlchen konnte ich zuschauen:



      Der Reiher drehte mir heute hoch oben auf einem Stamm den Rücken zu:



      ... flog dann weiter und setzte sich auf einen anderen Stamm ...:



      Später dann flogen mehrere Reiher über das Wasser, einen konnte ich mit meiner Kamera erhaschen:




      Auch die Krähen liessen sich wieder blicken:



      und natürlich durfte auch eine Nutria nicht fehlen:



      Und nicht nur ein Frosch sonnte sich in der bald untergehenden Sonne :







      ... auch die Schwäne trauten sich ganz nahe an mich und andere Fotografen heran und genossen die letzten Sonnenstrahlen des heutigen Tages ...:



      ... zuerst etwas nachdenklich ....:



      ... und dann putzten sie sich ...:





      Dank der anderen Fotografen, die natürlich alle ihr Supertele dabei hatten, konnte auch ich auf der anderen Seite einen Bachläufer sichten und mit meinem kleinen Zoom unscharf ablichten:





      Bis heute wusste ich nicht, dass hier Bachläufer unterwegs sind, deswegen #Neu4me

      Auch Bachstelzen waren dort wohl unterwegs. Ich weiß nicht, ob auf dem folgenden Foto (leider auch unscharf) eine zu sehen ist?



      Sodele, das war's für heute.

      Es grüßt Euch

      Claudia
      Viele Grüße aus dem Rheinland / NRW

      Claudia und Uwe
    • nur kurz
      wannabees Veto in Sache 'Bachstelze:

      Eine Schafstelze Motacilla flava (einer der 'Gelben Bachstelzen'), in dieser Richtung würde ich mich orientieren.
      Bessere und damit eindeutigere Fotos sind zu Zugzeiten zu erwerben; dann sieht man sie im entsprechendem Biozop in der Nähe von großen Weidetieren (auch Schafe) auf dem 'Boden'.

      In Luxembourg wurde sie auf einer Briefmarke abgebildet, sch.jpgder Vogelname auf französisch geschrieben. (Brief mit Mehrfachfrankatur könnte auch gezeigt werden.)
      Gruß vom Hermann aus dem Münsterland, der das Vögelchen immer wieder mal fand.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von block ()