Knochen eines "Raubtieres"

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Knochen eines "Raubtieres"

      Hallo zusammen!

      Hier möchte ich Euch mal die Knochen, speziell den Schädel eines Tieres zeigen, das (wenn man die Größe nicht kennt)

      ganz schön furchterregend aussieht.Allerdings ist der "Saurier"schädel gerade mal 15 mm lang.Es handelt sich um die Reste

      einer Beute meiner Katze, die sie mir (immer wieder mal) großzügig zum Frühstück vor die Tür legt (aber nur, weil sie diese

      Tiere grundsätzlich nicht frißt, sondern nur jagt).Es sind Knochen einer Spitzmaus, vermutlich der Hausspitzmaus (Crocidura

      russula).Diese kleinen Insektenfresser verfügen über ein eindrucksvolles Gebiß....

      Die letzten 5 Bilder zeigen das "Ausgangsmaterial" für die Knöchelchen
















      MfG Herbert C

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Herbert C () aus folgendem Grund: weitere Bilder angehängt

    • Sonst bringt sie eher nix m it, wenn sie echte Mäuse fängt, darf ich nicht näher, bis nix mehr über ist.

      Und ja, in drei Jahren hab ich sie zwei mal mit einem Jungvogel "erwischt" (ein Spatz, ein Rotschwanz).

      Aber inzwischen ist sie schon fast 17 Jahre (vor drei Jahren bei einem Nachbarn ausgezogen, als da ein

      Säugling das Haus aufgemischt hat).Und sie versuchts noch immer gerne, aber die meisten Vögel wissen

      offensichtlich, daß hier ein Minitiger lebt und sind entsprechend vorsichtig.

      Da raschelt doch was



      wo ist die Maus?


      ...doch weiter rechts


      aahhh!


      ...
      MfG Herbert C
    • Hallo, Herbert,
      der Spitzmausschädel sieht interessant aus. Das haben wir in Österreich auch beobachtet, dass Katzen die Spitzmäuse jagen, aber nicht fressen.
      Liebe Grüße

      Ich verstehe nicht, dass wir unseren wunderbaren Planeten umbringen,
      aber zum unwirtlichen Mars fliegen wollen.
      Franz Viehböck (*1960, bisher einziger Weltraumfahrer Österreichs)