was haben wir denn da ?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Hallo Anette,

      mit dem Leder schränkt man aber solcherlei Vorhaben auf die kühlere Jahreszeit ein, wo der Wald von finsteren Gestalten mit Motorsägen nur so wimmelt. Im Sommerhalbjahr, welches meist Frühjahr und Herbst mit beinhaltet ist das zu warm.

      Mein schon länger gehegter Verdacht ist die Brandstiftung, die bei ausreichendem Unterholz auch die im Bodenbereich lagernden Brennhaare abfackelt. Das würde zu einem guten Teil auch die häufigen Waldbrände erklären.

      LG Lothar
      Die Erfahrung ist wie eine Laterne im Rücken; sie beleuchtet stets nur das Stück Weg, das wir bereits hinter uns haben. >Konfuzius<
    • Rosmarie schrieb:

      Wie lange mögen diese Haare in den Nestresten wohl erhalten bleiben? Wie lange können sie Menschen also wohl noch schaden? Hält die Bedrohung länger als ein Jahr?

      ja!
      das gift in den haaren bleibt bis zu 10 jahre wirksam.
      deshalb müssen sie auch von spezialisten verbrannt oder vergraben werden.
      hier im drömling ist in den letzten jahren die population des eichenprozessionsspinners so derartig explodiert, dass im letzten jahr der notstand ausgerufen wurde.
      mancherorts wird seither keine post und auch keine zeitungen mehr zugestellt, zum schutz der zusteller.
      die hautreaktionen auf das gift sind noch das kleinere übel.... man atmet die härchen nämlich auch ein und sie lösen in den bronchien und der lunge irreparable schäden aus.
      diese raupen sind weitaus gefährlicher als man lange zeit annahm.
      hunde, katzen, pferde, rinder und auch wildtiere sterben qualvoll daran.
      und ein großer teil der bevölkerung hier ist inzwischen krank.
      die ärzte sind rat- und machtlos, verschreiben windpockenmittel weil es zumindest gegen die juckerei hilft.
      linderung bei hautreaktionen bringt bedingt auch ein antihistaminikum - sind die atemwege betroffen, kommt man um cortison nicht herum.
      man findet hier kaum noch eichen, die nicht befallen sind.











      hier leb und knips ich  :)   http://de.wikipedia.org/wiki/Dr%C3%B6mling
    • Rosmarie schrieb:

      ganz furchtbar ist das! Was du schreibst, geht mir regelrecht unter die Haut.
      Die armen betroffenen Menschen und Tiere!

      ja, rosmarie .... das war wirklich kein spaß mehr dieses jahr :(
      und für nächstes frühjahr werden ähnliche zustände erwartet.


      Natürlich schrieb:

      Fast könnte man sagen eine Plage mit biblischen Ausmaß.

      naja, biblisches ausmaß vielleicht nicht gerade .... aber es ist schon ziemlich schlimm.
      die lebensqualität der drömlingsbewohner wird dadurch jedenfalls ordentlich eingeschränkt.
      hier leb und knips ich  :)   http://de.wikipedia.org/wiki/Dr%C3%B6mling
    • Werner von dr Alb ra schrieb:

      @wannabee ,wo hast du dieses Horrorszenario gelesen .(amtl.Bekanntmachung etc.)

      hmm... eine amtliche bekanntmachung hab ich nicht zu bieten.
      aber die raupen gingen ja das ganze jahr über durch presse und fernsehen.
      ich hatte im sommer hier schon mal darüber berichtet
      gestochen hat er mich nicht....
      mit dem video und den berichten in den links, die ich damals gepostet hatte, kann man sich sicher ungefähr ein bild davon machen, was hier los ist.
      hier ist auch noch ein weiterer link, den hab ich grad noch auf die schnelle gefunden

      volksstimme.de/lokal/oebisfeld…ensqualitaet-in-buchhorst
      hier leb und knips ich  :)   http://de.wikipedia.org/wiki/Dr%C3%B6mling
    • wannabee schrieb:

      Werner von dr Alb ra schrieb:

      @wannabee ,wo hast du dieses Horrorszenario gelesen .(amtl.Bekanntmachung etc.)
      hmm... eine amtliche bekanntmachung hab ich nicht zu bieten.
      aber die raupen gingen ja das ganze jahr über durch presse und fernsehen.
      ich hatte im sommer hier schon mal darüber berichtet
      gestochen hat er mich nicht....
      mit dem video und den berichten in den links, die ich damals gepostet hatte, kann man sich sicher ungefähr ein bild davon machen, was hier los ist.
      hier ist auch noch ein weiterer link, den hab ich grad noch auf die schnelle gefunden

      volksstimme.de/lokal/oebisfeld…ensqualitaet-in-buchhorst
      Hallo wannbee,

      bei uns ist an der Kalten eiche mit der ESP-Plage Ruhe. Als ich kürzlich dort war, sah ich nichts mehr.
      Ich hoffe für euch, dass ihr das Problem beheben könnt.

      Gruß Martin
    • Werner von dr Alb ra schrieb:

      Ich hab deine Links vom Sommer gelesen - es ist schon dramatisch !

      Kommt jetzt wieder Post und Zeitung ?

      ja, werner, hier bei mir wird wieder zugestellt.
      ob das in den anderen dörfern auch so ist, weiß ich jetzt gar nicht. es ist ja auch nicht so, dass im gesamten drömling nichts mehr zugestellt wurde, sondern nur in den dörfern, die am allerschlimmsten befallen waren.
      jetzt, in der feuchten jahreszeit, fliegen die härchen ja wenigstens nicht mehr so in der luft rum.
      trotzdem ist das risiko deshalb noch längst nicht zu unterschätzen, denn die haare liegen ja überall rum.
      und durch die nässe bekommen die raupensäcke in den baumkronen soviel gewicht, dass sie runterfallen. wenn man pech hat, steht man grad drunter.
      diese runterfallenden säcke sind so oder so eine gefahr, egal ob sommer oder winter. es reicht ja schon, wenn man als fußgänger oder radfahrer an einer landstraße entlanggeht und ein bus oder LKW an einem vorbeifährt. durch den fahrtwind oder auch einfach weil das fahrzeug die tiefhängenden äste streift, fallen sie runter.
      zumindest auf schulhöfen und den spielplätzen der kindergärten sind die nester abgesaugt worden ..... für mehr hat - trotz finanzieller unterstützung vom landkreis - das geld nicht gereicht.
      hier leb und knips ich  :)   http://de.wikipedia.org/wiki/Dr%C3%B6mling
    • phoenix66 schrieb:

      bei uns ist an der Kalten eiche mit der ESP-Plage Ruhe. Als ich kürzlich dort war, sah ich nichts mehr.
      Ich hoffe für euch, dass ihr das Problem beheben könnt.

      deine beiträge mit der kalten eiche hatte ich gelesen.
      wenn nur ein einzelner baum befallen ist, sollte das problem auch noch relativ einfach behoben werden können.
      hier ist es ja der gesamte drömling und laut expertenmeinung ist viel zu spät reagiert worden um dem ganzen jetzt noch herr zu werden.
      es wird jedenfalls davon ausgegangen, dass es im nächsten jahr auch wieder so extrem werden wird.
      keine schönen aussichten also.
      hier leb und knips ich  :)   http://de.wikipedia.org/wiki/Dr%C3%B6mling