geplant ,klappt selten ...

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Lieber Werner,

      Bei unserem ersten GR-Aufenthalt hat es eine ganze Weile gedauert, bis wir den Schreier aus dem Wald identifiziert hatten. Es sind Füchse die da gegen was auch immer protestieren. So ein Schrei ist nicht nur laut, sondern geht auch durch Mark und Pfennig, wie man früher im Schwarzwald sagte. Also schrill und schon ganz schön schaurig bei Nacht.

      LG Lothar
      Die Erfahrung ist wie eine Laterne im Rücken; sie beleuchtet stets nur das Stück Weg, das wir bereits hinter uns haben. >Konfuzius<
    • Lothar Gutjahr schrieb:

      So ein Schrei ist nicht nur laut, sondern geht auch durch Mark und Pfennig, wie man früher im Schwarzwald sagte. Also schrill und schon ganz schön schaurig bei Nacht.
      Lieber Lothar ,

      Wem sagst du das .Bin ja regelmäßig bei tiefer Nacht vom Ansitz zurück zum Auto .Dann dieser heiser schaurige Schrei im Dunkel - man erschrickt,ob man will oder nicht.
      Das heisere Bellen der Füchse klingt dagegen völlig unschaurig.War im Winter oft bei Nacht auf Sauansitz ,da hat man sie aus allen Richtungen gehört.
      Gräßlich der Schrei des Dachses und durchdringend der Schrei der Sauen.