gestochen hat er mich nicht....

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • .

      zwei neue bilder - die gefallen mir beide sehr. wirklich feines licht hattest du da. und in bild zwei wirkt sich die nähe zum tier fotografisch gesehen positiv auf die HG gestaltung aus. (auch der draht vom zaun verschwindet und macht den weidepfahl damit nur noch zu einem schönen ansitz) die warmen farben, die im vogel wie im HG zu finden sind, gemischt "mit dieser idee von grün" haben es mir angetan.

      .
    • wannabee schrieb:

      plötzlich taucht er vor dir auf, du machst ein foto und weißt nichtmal, was du da gerade geknipst hast.
      Liebe Wannabee,

      ja, du hast absolut Recht. Du kennst mich gut. :D Jedenfalls fast. Ich sehe was, weiß nicht, was es ist, mache ein Foto davon... Ja, soweit schätzt du mich richtig ein. Aber dann: Dann gucke ich ein total verhuschtes Foto auf dem Bildschirm an und weiß noch genauso wenig wie vorher.
      Tja, es gibt halt feine Unterschiede bei uns Usern... :79:
      Herzliche Grüße Rosmarie

      "Sollte man nicht überhaupt begeistert sein über die Welt, in der man lebt?" (Ausspruch von Kasimir hier im Naturforum)
    • @@strid .... jetzt hab ich aber grad gegrübelt, was denn nur HG bedeuten könnte.
      inzwischen hab ich`s :D
      danke dir für den lieben kommentar :)

      @Rosmarie ,
      wenn du wüßtest, wieviele verhuschte fotos ich nach jeder tour lösche! :30:
      manchmal 100%.
      von dem falken hab ich von insgesamt etwa 15 bildern nur 4 behalten, der rest war mist.
      und wer weiß, ob du nicht sogar noch mehr als nur 4 gute bilder hingekriegt hättest, wenn du einen falken vor dir sitzen hättest, der dir mal eben 15 versuche erlaubt :)
      hier leb und knips ich  :)   http://de.wikipedia.org/wiki/Dr%C3%B6mling
    • Liebe Wannabee,

      stell dein Licht mal nicht unter den Scheffel. Solche Fotos, wie du sie machst, erreicht niemand durch ein bisschen Spazierengehen auf Waldwegen. Nein, dafür muss man auf allen Vieren durch Wiesen robben und sich still verhalten.

      Ich frage mich nur, wie du es machst, dass du nicht von Zecken aufgefressen wirst. Ich vermeide möglichst, durch zugewachsene Wege zu marschieren und habe in diesem Jahr dennoch schon die fünfte Zecke. :eek:
      Herzliche Grüße Rosmarie

      "Sollte man nicht überhaupt begeistert sein über die Welt, in der man lebt?" (Ausspruch von Kasimir hier im Naturforum)
    • @Rosmarie ,
      da irrst du dich :D
      früher hab ich gern die wege ignoriert und bin einfach immer der nase nach gegangen oder einer spur hinterher.
      seit ich mir 2015 bei einem sturz das knie zerdeppert hatte, ging das schon nurmehr sehr bedingt.
      und seit mitte april diesen jahres muß ich froh sein, wenn es noch für einen kurztrip reicht.
      die härchen des eichenprozessionsspinners haben sich in meinen atemwegen festgesetzt und insbesondere meine lunge durch die vielen entzündungen bereits schwer geschädigt.
      ich würde es gar nicht mehr schaffen, mich abseits der wege durch schwer begehbares gelände zu kämpfen.
      alle meine bilder seit april sind also von feldwegen aus aufgenommen.
      auch beim falken hab ich beim anpirschen den weg nicht verlassen.
      im moment sind die gräser am wegesrand so hoch, dass ich mich auch mal ganz gut darin verbergen kann :)

      vor zecken hab ich auch immer bissel angst. bisher hielt sich das bei mir aber immer in grenzen.
      bremsen und mücken plagen mich da deutlich mehr.
      hier leb und knips ich  :)   http://de.wikipedia.org/wiki/Dr%C3%B6mling
    • Hallo wannabee,
      da kann man dir ja nur von Herzen gute Besserung wünschen, ohne Zecken, Mücken und ähnlich lästigen Störenfrieden. Die Härchen des Eichenprozessionsspinners sind aber nicht mehr nur lästig sondern gefährlich. Hier bei uns haben wir regelmäßig mit diesem Problem zu kämpfen, in den letzten Wochen sogar in unmittelbarer Nähe in einem Schulhof: da kam dann die Feuerwehr mit Großaufgebot an Gift.
      Liebe Grüße
      Klaus