Bildermix mit Mond & Vögeln

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Bildermix mit Mond & Vögeln

      Ein paar Bildlis aus den Monaten Februar und März.

      Grüne Nieswurz, dieses Jahr früh.
      [img]http://www.foto-dfg.de/images/WZ/2018/Mix/20180212%201920%20Gruene%20Nieswurz_xx.jpg[/img]

      Amseln auf Futtersuche
      [img]http://www.foto-dfg.de/images/WZ/2018/Mix/20180305%202299%20Amsel_xx.jpg[/img]

      [img]http://www.foto-dfg.de/images/WZ/2018/Mix/20180305%202386%20Amsel_xx.jpg[/img]

      Kanadagänse
      [img]http://www.foto-dfg.de/images/WZ/2018/Mix/20180305%202342%20Kanadaganense_xx.jpg[/img]

      [img]http://www.foto-dfg.de/images/WZ/2018/Mix/20180305%202332%20Kanadagans_xx.jpg[/img]

      Graugans
      [img]http://www.foto-dfg.de/images/WZ/2018/Mix/20180305%202350%20Graugans_xx.jpg[/img]

      Nilgans
      [img]http://www.foto-dfg.de/images/WZ/2018/Mix/20180305%202468%20Nilgans_xx.jpg[/img]

      Stockenten
      [img]http://www.foto-dfg.de/images/WZ/2018/Mix/20180305%202442%20Stockenten_xx.jpg[/img]

      Teichrallen
      [img]http://www.foto-dfg.de/images/WZ/2018/Mix/20180305%202438%20Teichralle_xx.jpg[/img]

      [img]http://www.foto-dfg.de/images/WZ/2018/Mix/20180305%202412%20Teichralle_xx.jpg[/img]

      ja, die Rallen leben auf großem Fuß...
      auch die Blässralle
      [img]http://www.foto-dfg.de/images/WZ/2018/Mix/20180305%202454%20Blaesshuhn_xx.jpg[/img]

      Rotkehlchen
      [img]http://www.foto-dfg.de/images/WZ/2018/Mix/20180305%202520%20Rotkehlchen_xx.jpg[/img]

      und ein paar Bilder vom Sternenhimmel in der Eifel:

      Blick über das Schalkenmehrer Maar und Schalkenmehren zum Observatorium Hoher List
      [img]http://www.foto-dfg.de/images/WZ/2018/Mix/20180306%202616-18%20Blick%20zum%20Hohen%20List_xx.jpg[/img]

      hier gibts immer einiges zu tun, Arbeiten am 1-Meter Spiegel.
      [img]http://www.foto-dfg.de/images/WZ/2018/Mix/20180208%201829%201m%20Teleskop_xx.jpg[/img]

      an der Gabelmontierung des Teleskops sind noch 3 weitere kleinere Fernrohre befestigt. Im Vordergrund der 150/1500 Fraunhofer Achromat, mit dem ich diese Mondaufnahme gemacht habe.
      Halbmond am 23.92.2018
      [img]http://www.foto-dfg.de/images/WZ/2018/Mix/20180223%202238%20Mond_xx.jpg[/img]

      und noch ein paar Objekte in und außerhalb unserer Galaxis (Bilder mit dem 200/1800 Astrografen):
      Thors Helm (NGC 2359) ein Emissionsnebel im Sternbild Großer Hund, ca 15.000 Lichtjahre von uns entfernt.
      [img]http://www.foto-dfg.de/images/WZ/2018/Mix/20180213%20NGC%202359%20Thors%20Helm%20TXT_xx.jpg[/img]

      und zum Schluß noch weiter entfernt eine Galaxis im Sternbild Löwe. Sie bildet zusammen mit Messier 65 & Messier 66 das Leo-Triplet.
      Entfernung ca 38 Millionen Lichtjahre.
      [img]http://www.foto-dfg.de/images/WZ/2018/Mix/20180214%20NGC%203628%20TXT_xx.jpg[/img]


      Viele Grüße

      Dirk
    • Guten Tag, lieber Dirk und herzlichen Dank für diesen wunderschönen Beitrag! :35:
      Vor allem mit den Mond- und Sternenbildern hast du mir eine große Freude gemacht! :thumbsup:
      Bei den Tierfotos ist das mit der Nilgans mein eindeutiger Favorit!

      Lieber Gruß,
      Meinhard
      Die Menschheit gehört zur verrücktesten Spezies.
      Sie verehrt einen unsichtbaren Gott und zerstört die sichtbare Natur.
      Im Unbewussten darüber, dass diese Natur, die sie zerstören, der Gott ist, den sie verehren.

      -Hubert Reeves-
    • Lieber Dirk,
      boa, was für Hammeraufnahmen. Die Vogel- und Gänsefotos sind erneut von der hervorragenden Qualität wie sonst auch. Ein dickes Dankeschön für 1-A-Spitzenfotos vom Sternenhimmel! Das Mondfoto finde ich schon herausragend, aber die beiden Sternennebel- bzw. Galaxisfotos toppen den Mond noch.
      Und sensationell finde ich ja das Jahr 2018, das sich durch 92 Monate auszeichnet :D .

      Dirk_GL schrieb:

      Halbmond am 23.92.2018
      ganz schnell wegduck....
      Liebe Grüße

      Der Mensch muss sich in die Natur schicken;
      aber er will, dass sie sich in ihn schicken soll.
      Immanuel Kant (1724 - 1804)
    • Lieber Dirk,

      die Qualität deiner Fotos ist für mich immer wieder eine Offenbarung. :18:
      Z.B. Bild 3 vom Amselmännchen, das habe ich mir immer und immer wieder angeschaut. Man sieht darauf sogar jeden einzelnen Krümel von Erde am Schnabel!

      Dass es Grüne Nieswurzen gibt, wusste ich auch nicht. Mir ist zwar schon aufgefallen, dass manche Blüten ganz grün sind, während andere viel Rötliches an sich haben. Aber ich hielt dies nur für Varianten derselben Pflanze.

      Deine Folgebilder von der Sternwarte und unserem Firmament sind wunderschön. Wenn ich diese Himmelsausschnitte anschaue, werde ich ganz still und freue mich am Wunder unserer Welt.
      Herzliche Grüße Rosmarie

      "Sollte man nicht überhaupt begeistert sein über die Welt, in der man lebt?" (Ausspruch von Kasimir hier im Naturforum)
    • Werner schrieb:

      Wenn ich diese Bilder sehe ,werde ich nachdenklich und da kommt mir in den Sinn :

      "wir leben einsam und verlassen in einem gleichgültigen Universum"
      Lieber Werner,

      wir gucken halt alle mit unserer persönlichen Lebens- und Weltsicht in die Sterne. Bei mir stellt sich sofort ein Gefühl von Staunen und Dankbarkeit ein. Ich fühle mich als winziges Sternenstäubchen, das eine Zeitlang in diesem Wunder von Kosmos mittanzen darf.

      Aber deine Assoziationen kann ich auch nachvollziehen.

      Wenn ich z.B. hilflos im Wald liegen und frieren würde, dächte ich mit Sicherheit auch so wie du.
      Mein Gefühl der Geborgenheit in diesem Universum hängt also von guten Lebensbedingungen für meinen Körper ab.
      Herzliche Grüße Rosmarie

      "Sollte man nicht überhaupt begeistert sein über die Welt, in der man lebt?" (Ausspruch von Kasimir hier im Naturforum)
    • Rosmarie schrieb:

      Wenn ich z.B. hilflos im Wald liegen und frieren würde, dächte ich mit Sicherheit auch so wie du.
      Mein Gefühl der Geborgenheit in diesem Universum hängt also von guten Lebensbedingungen für meinen Körper ab.
      Aber liebe Rosmarie ,ich lieg doch nicht im Wald und friere . :D

      Auch für mich sind gute Lebensbedingungen das non plus ultra .
    • Werner schrieb:

      Aber liebe Rosmarie ,ich lieg doch nicht im Wald und friere .
      Lieber Werner,

      :79: du bist einfach köstlich! :79:

      Worauf ich hinaus wollte, ist, dass auch ein Grundgefühl des Geborgenseins in dieser Wunder-Welt (was ich habe) ganz schnell aufhören kann, wenn es einem körperlich schlecht geht. Durch meinen zähen Infekt im Moment wird mir das täglich neu klar... :D
      Herzliche Grüße Rosmarie

      "Sollte man nicht überhaupt begeistert sein über die Welt, in der man lebt?" (Ausspruch von Kasimir hier im Naturforum)
    • Rosmarie schrieb:

      dass auch ein Grundgefühl des Geborgenseins in dieser Wunder-Welt (was ich habe) ganz schnell aufhören kann, wenn es einem körperlich schlecht geht.
      Und genau deshalb heisst der Grundsatz "carpe diem" ! Nicht etwa im Hinblick auf Kohle machen und raffen sondern im Hinblick auf
      viel schönes erleben .
      Wenn dann dieses schöne Erleben auch noch mit gesunder Luft und Bewegung zu tun hat und dann noch mit einem herrlichen Gericht
      seinen Abschluß findet - ja was will man mehr .
      Ach doch ....nein lassen wir das . :D