Das sollte Pyrausta purpuralis sein, oder? <= bestätigt

    • bestimmt

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Das sollte Pyrausta purpuralis sein, oder? <= bestätigt

      Servus zusammen,

      bei meinem Urlaub Anfang September auf einem Landgut im Herzen der Toskana in Montaione (ziemlich genau in der Mitte zwischen Florenz, Siena und Lucca), umgeben von Olivenbäumen, Erdbeerbäumen, Weinstöcken und Haselnußsträuchern, habe ich an einer geschützten Hauswand diesen Falter fotografiert. Wer ist das? Beim Blättern im Lepiforum bin ich auf der Basis vieler durchaus passender Fotos auf die Gattung Pyrausta, und hier auf die Art purpuralis gestoßen; die könnte insbesondere im Hinblick auf die Form und die Lage der Merkmale auf der Vorderflügeloberseite zutreffend sein. Bin ich da auf der richtigen Spur? Danke.



      Weiter füge ich Euch mal ein Bild von der immer wieder von mir angesprochenen „geschützten Hauswand“ an. Diese Hauswand war eine wahre Fundgrube für ganz viele Insekten; jeden Morgen konnte ich mit meinem Fotoappart auf „Erntetour“ gehen; fündig wurde ich jeden Tag. An dieser Hauswand saß einmal sogar ein Eichenspinner, an einem anderen Tag konnte ich dort eine Europäische Gottesanbieterin beobachten. Es war toll!


      Liebe Grüße

      Klaus



    • Lieber Klaus,
      ja, das ist Pyrausta purpuralis. Wenn du diese Seite aus dem Naturforum
      Falterbestimmung: Unterscheidung Pyrausta purpuralis und Pyrausta aurata (Crambidae)
      zur Bestimmung herangezogen hast, dann bist du sicher schnell zum Ziel gekommen; wenn du im Lepiforum gesucht hast, dann hat es sicher länger gedauert.
      Liebe Grüße

      Der Mensch muss sich in die Natur schicken;
      aber er will, dass sie sich in ihn schicken soll.
      Immanuel Kant (1724 - 1804)
    • Liebe Sabine,
      vielen Dank. Tatsächlich hatte ich nicht die von Dir angegebene Seite aus dem Naturforum, sondern eine aus dem Lepiforum (lepiforum.de/lepiwiki.pl?Pyrausta_Purpuralis , unter Differentialdiagnose ). Die Naturforumsseite ist aber fast noch deutlicher und es wäre vermutlich tatsächlich auch schneller mit der Bestimmung gegangen. Gerade bin ich dabei (u.a. auf Deinen Rat hin), mich mit dem Lepiforum anzufreunden; ich hatte jetzt auch schon ein paar kleinere Erfolgserlebnisse bzw. Fast-Erfolgserlebnisse. Es wird hoffentlich mit ein wenig mehr Erfahrung im Umgang mit dem Lepiforum auch noch besser.
      Liebe Grüße
      Klaus
    • Lieber Klaus,
      meiner Meinung nach ist das Lepiforum bzw. dort die Bestimmungshilfe das beste, was es im deutschsprachigen Raum gibt - und das meine ich nicht, weil ich dort Mitglied bin. Ich nutze noch englische und eine französische Seite. Im Lepiforum ist die Differentialdiagnose oftmals mit Texten bestückt; die Hilfen, die ich hier im Lexikon gebastelt habe, habe ich meistens für mich selbst gemacht. Ich komme mit farbigen Markierungen besser zurecht als mit Worten.
      Liebe Grüße

      Der Mensch muss sich in die Natur schicken;
      aber er will, dass sie sich in ihn schicken soll.
      Immanuel Kant (1724 - 1804)