Welche Köcherfliege? => Goëra pilosa (Fam. Goeridae)

    • bestimmt mit Restunsicherheit

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Welche Köcherfliege? => Goëra pilosa (Fam. Goeridae)

      Liebe Köcherfliegenkenner unter den Naturfreunden,
      ich könnte auch gleich sagen: lieber Jürgen,
      am Wochenende sind mir zahlreiche Exemplare einer Köcherfliegen-Art begegnet, die aus verschiedenen Gründen recht auffällig war. Größe ca. 10 mm. Abdomen sehr kräftig, Abdomen unterseites mit gelb bzw. beige, Abdomenende möglicherweise dunkel. Die Flügel sind sehr stark behaart und wirken dadurch kompakt und wie "pelzig". Die Art fliegt immer Blattunterseiten an. Nur einmal konnte ich ein Exemplar seitlich am Halm fotografieren. Flugbild langsam, behäbig, fast unbeholfen und mit auffallend langsamem Flügelschlag

      Funddaten: Deutschland, Schleswig-Holstein, Kreis Plön, Plön, Seeufer vom Großen Plöner See an der Jugendherberge, 26 m, Tagfund, 10.06.2017




      Liebe Grüße

      Der Mensch muss sich in die Natur schicken;
      aber er will, dass sie sich in ihn schicken soll.
      Immanuel Kant (1724 - 1804)
    • Lieber Jürgen,
      dass du sogar eine Artvermutung äußern kannst, damit habe ich gar nicht gerechnet (so toll ist das Bild ja nicht). Im Verbreitungsatlas für Schleswig-Holstein kommt die Art am Großen Plöner See vor mit etlichen Fundpunkten, die übrigen drei Goeridae-Arten haben nur ältere Nachweise mit einem Fundpunkt. Nach der Wahrscheinlichkeit - und die Art wird als häufig am Uferbereich von Seen beschrieben - sollte das wohl doch stimmen. Mann, klasse! Ganz herzlichen Dank!

      Edit: hier habe ich noch eine Seite gefunden, wo eine Ventralabbildung vorhanden ist; das entspricht ziemlich meiner Beschreibung.
      euroflyangler.com/html/insects…eridae&ge=Goera&sp=pilosa
      Liebe Grüße

      Der Mensch muss sich in die Natur schicken;
      aber er will, dass sie sich in ihn schicken soll.
      Immanuel Kant (1724 - 1804)
    • Liebe Sabine,

      wenn es eine Goëridae ist, dann kommt nur G. pilosa in Frage, denn die Arten aus den beiden anderen Gattungen Silo und Lithax sind fast ganz schwarz gefärbt. Die Euroflyangler-Seite kenne ich übrigens schon lange. Die dortigen Informationen über die diversen Gattungen sind absolut zuverlässig, was man von anderen Seiten im Web nicht immer behaupten kann. Bestes Beispiel: commanster.eu, das dritte Bild, wenn man in der Google Bildersuche nach G. pilosa sucht. Was dort als "Goera pilosa" verkauft wird, ist eindeutig eine Sericostoma sp.! Auf dieser Seite gäbe es noch viele weitere abschreckende Beispiele, daher - Finger weg!!


      Liebe Grüße
      Jürgen