Rügen rauf und runter

    • Zickersche Berge und das Nonnenloch

      Liebe Naturfreunde,
      nun kommt - wie angekündigt - die letzte Folge unseres Rügen-Aufenthalts. Uwe und seine liebenswürdigen Frau haben uns in eines der schönsten Ecken von Rügen geführt: in das Naturschutzgebiet Zicker auf der Halbinsel Mönchgut im Südosten der Insel.
      Die Tour begann in Groß Zicker, über die üppig mit bewachsenen Wiesen konnte man nach Klein Zicker hinüberschauen:
      Foto: HaWe


      Die Farbenpracht des Meeres war umwerfend (Foto: HaWe)



      Es blühte überall, und die Blüten waren bei den Insekten sehr begehrt.
      Kleiner Heufalter - Coenonympha pamphilus


      Nelken-Sommerwurz - Orobanche caryophyllacea


      Wegerich-Scheckenfalter - Melitaea cinxia






      Und auch hier wieder Raupen vom
      Wolfsmilch-Ringelspinner - Malacosoma castrensis








      Noch ein Blick in die wunderbare Landschaft (Foto: HaWe)


      Ritterwanze - Lygaeus equestris


      Zwischen den Gebüschen geht der Weg links zum Nonnenloch hinunter. Auf dem beschatteten Weg treffen wir einen
      Feld-Maikäfer - Melolontha melolontha




      Schnake ohne dt. Namen - Tipula lunata, #female




      Das Nonnenloch (Foto: HaWe)


      Dünen-Sandlaufkäfer - Cicindela hybrida



      Auf Uwes Schuh hat sich ein
      Zwerg-Bläuling - Cupido minimus
      niedergelassen


      Hauhechel-Bläuling - Polyommatus icarus
      gab es auch


      In einem kleineren Bereich blühte es leuchtend magentafarben:


      Pechnelke - Silene viscaria, eine Erstbegegnung für mich


      Und mitten am Weg stand eine olle Blechbüchse,
      Hasenstäubling - Lycoperdon utriforme




      An vielen Stränden auf Rügen trifft man auf die zarten Pflänzchen der
      Strand-Grasnelke - Armeria maritima
      da muss ich immer wieder die Kamera zücken.


      Rügen ist einfach eine superschöne Insel, wir sind bestimmt nicht das letzte Mal dort gewesen. Aber dieser Bericht ist jetzt trotzdem zu
      Ende.
      Liebe Grüße

      Der Mensch muss sich in die Natur schicken;
      aber er will, dass sie sich in ihn schicken soll.
      Immanuel Kant (1724 - 1804)
    • Liebe Sabine,
      heute habe ich mir in aller Ruhe Deinen kompletten Rügenbericht durchgeblättert. Es ist beeindruckend was Du uns da alles zeigst: das gilt sowohl für die enorme Artenvielfalt als auch für die fotografische Leistung. Die Farben der Bilder sind überwältigend schön und satt. Ich habe Deinen Bericht von der ersten bis zur letzten Zeile genossen; er macht richtig Lust nicht nur auf Rügen sondern auch auf Sonne, Meer und ganz viel herrliche Natur. In diesen trüben Tagen ist das aufmunternd und motivierend. Danke.
      Liebe Grüße
      Klaus
    • Whow... was für tolle Bilder und Funde..... ich bin begeistert!

      Wegen der Trauerbachstelze, bitte melde sie..... und herzlichen Glückwunsch dazu, die hab ich auch noch nie gesehen! :)


      Wir hatten schon überlegt im nächsten Frühjahr dort in die Gegend zu fahren... Mecklenburg, Darß, Ostsee.... aber das ist für ein viel zu teures Pflaster, wie wir mit Erschrecken festgestellt haben..
      LG Silke
    • Seide schrieb:




      Wir hatten schon überlegt im nächsten Frühjahr dort in die Gegend zu fahren... Mecklenburg, Darß, Ostsee.... aber das ist für ein viel zu teures Pflaster, wie wir mit Erschrecken festgestellt haben..
      Hallo
      Aber doch nicht in der Nebensaison, da findet man immer etwas günstiges.
    • Uwe 58 schrieb:

      Seide schrieb:

      Wir hatten schon überlegt im nächsten Frühjahr dort in die Gegend zu fahren... Mecklenburg, Darß, Ostsee.... aber das ist für ein viel zu teures Pflaster, wie wir mit Erschrecken festgestellt haben..
      HalloAber doch nicht in der Nebensaison, da findet man immer etwas günstiges.

      Zweite Maihälfte ist aber dort in den Gebieten, wo man besonders gut Vögel beobachten Hauptsaison... :/
      LG Silke
    • Liebe Silke,
      @Seide

      Seide schrieb:

      Wegen der Trauerbachstelze, bitte melde sie.....
      habe ich gemacht, auf ornitho.de . Es war schon sehr mühsam, bis ich das Online-Formular ausgefüllt hatte und mit zweimaligem Nachbearbeiten dann auch das zweite und dritte Foto hochladen konnte. Und als ich fertig war, bekam ich ein Symbol, dass für diese Art eine weitere Meldung bei einer ornithologischen Seite für Mecklenburg-Vorpommern notwendig sei. Mit Klick auf das Symbol wird man sogar dorthin weitergeleitet. Auch dort habe ich die Meldung erneut eingegeben, finde sie aber jetzt nicht auf der Übersichtsseite mit Meldungen von Seltenheiten:
      oamv.de/seltenheiten-akmv/aktuelle-meldungen.html

      Überhaupt finde ich mich auf der Seite ornitho.de noch nicht besonders gut zurecht.
      Im rechten Bereich "Zuletzt geflogen" scheinen nur die Meldungen aufzutauchen, die in den letzten Tagen zeitnah beobachtet und gemeldet wurden. Eigentlich möchte ich wissen, wo die Trauerbachstelze so gefunden wurde. Nach mehreren Suchanläufgen habe ich jetzt etwas gefunde bei "Verbreitung im Jahresverlauf", da scheint der Fundpunkt auf Rügen schon berücksichtigt zu sein.
      Liebe Grüße

      Der Mensch muss sich in die Natur schicken;
      aber er will, dass sie sich in ihn schicken soll.
      Immanuel Kant (1724 - 1804)
    • @Sabine Flechtmann: das ist alles nur Übungssache.... ich finde mich z.B. auf ornitho viel leichter zurecht, als auf Naturbeobachtung.at.... da ist es erst kompliziert mit dem Eingeben... mach ich auch nicht mehr... ist mir zu mühsam...

      In Ornitho kann man suchen, allerdings erst, wenn man eine gewisse Anzahl Meldungen eingegeben hat... dann kann man ganz gezielt nach Arten suchen...
      LG Silke
    • Sabine Flechtmann schrieb:

      Es war schon sehr mühsam
      Liebe Sabine,

      du wärst nicht du, wenn du dich nicht derartig durchbeißen würdest... :28: Aber was für eine Arbeit!
      Ich hoffe, dass deine Mühen nicht umsonst waren und deine seltene Trauerbachstelze registriert wurde und nun in die wissenschaftlichen Beobachtungen eingehen und verwertet werden kann.
      Herzliche Grüße Rosmarie

      "Sollte man nicht überhaupt begeistert sein über die Welt, in der man lebt?" (Ausspruch von Kasimir hier im Naturforum)
    • Lieber Werner, Silke und Rosmarie,
      schönen Dank für eure Zuschriften. Na ja, Werner, neue Beiträge werden doch in fett dargestellt, aber mir geht es da ähnlich wie dir, neue Beiträge in Dauerfäden übersieht man einfach leichter als komplett neue Themen.
      @Seide : naturbeobachtung.at ist der österreichische Ableger von Science4you.org. Beobachtungen einzugeben, ist wirklich unendlich mühsam, damit komme ich auch nicht zurecht.

      Die Meldung auf der Seite der Ornithologischen Arbeitsgemeinschaft Mecklenburg-Vorpommern
      oamv.de/startseite.html
      hat sich als noch komplizierter dargestellt als gestern Abend. Auf der Leitseite gibt es rechts einen dicken Button "Beobachtungen eingeben", dort habe ich die Trauerbachstelze mit Fotos eingetragen. Aber wie oben geschrieben, erschien sie nicht in der Liste der gemeldeten Seltenheiten. Dafür habe ich ziemlich unverzüglich eine E-Mail bekommen, dass diese Beobachtung auf dieser Seite
      oamv.de/seltenheiten-akmv/seltenheit-melden.html
      der Plattform hätte eingetragen werden sollen.

      OKeeee, dort habe ich das dann zum dritten Mal gemeldet, und dieses Formular hat mir schier Löcher in den Bauch gefragt. Und Bilder konnte man nicht hochladen. Nach dem Absenden gab es dann die Meldung, dass Foto- oder Tonbelege bitteschön separat an eine Mailadresse gesendet werden sollen, die aber hinter einem Link verborgen war. Und der Klick auf den Link öffnet mir auf dem neuen PC ein mir nicht bekanntes Programm, bei dem ich erstmal ein Konto erstellen soll. Es hat mich schier zur Verzweiflung gebracht, so dass ich den Absender der Mail anschrieb. Da war es inzwischen weit nach Mitternacht. (Er hat auch geantwortet und die Meldung so weitergegeben).

      Mit unerledigten/ungelösten technischen Problemen gehe ich ungern zu Bett, weil ich weiß, dass ich dann die ganze Nacht darüber grüble, wie sie zu lösen sind. War dann auch genau so.
      Aber jetzt habe ich die Lösung gefunden: Mein E-Mail-Programm brauchte ja nur im Browser als Standardanwendung eingetragen zu werden, und das habe ich auch hinbekommen.
      Liebe Grüße

      Der Mensch muss sich in die Natur schicken;
      aber er will, dass sie sich in ihn schicken soll.
      Immanuel Kant (1724 - 1804)
    • Lieber Werner,
      das mit der Melderei muss jeder für sich entscheiden, ich persönlich bin sehr dafür und melde meine heimatlichen und zweitheimatlichen Funde direkt an die zuständigen Fachleute.
      In diesem Fall wird es eine höchst-ornithologisch entschiedene Bestätigung für die Trauerbachstelze geben oder eben auch eine Ablehnung. Ich werde es euch wissen lassen.
      Liebe Grüße

      Der Mensch muss sich in die Natur schicken;
      aber er will, dass sie sich in ihn schicken soll.
      Immanuel Kant (1724 - 1804)
    • Sabine Flechtmann schrieb:

      und dieses Formular hat mir schier Löcher in den Bauch gefragt. Und Bilder konnte man nicht hochladen.
      Liebe Sabine ,

      das mit den Meldungen müßte einfacher ablaufen.
      Ich würde es demjenigen Melder ,welcher ein gutes Belegphoto mit allen Orts und Zeit-Daten liefert ,nicht so schwer machen.

      Seide schrieb:

      In Ornitho kann man suchen, allerdings erst, wenn man eine gewisse Anzahl Meldungen eingegeben hat...
      Ja,und das finde ich nicht besonders aufbauend ,so wars auch mit dem Schwarzstorch.
    • Lieber Werner und Silke,

      Seide schrieb:

      In Ornitho kann man suchen, allerdings erst, wenn man eine gewisse Anzahl Meldungen eingegeben hat... dann kann man ganz gezielt nach Arten suchen...

      Im linken Seitenmenü unter Vögel in Deutschland -> Verbreitung auf Rasterbasis -> Verbreitung im Jahresverlauf
      ornitho.de/index.php?m_id=620
      kann ich auch als Neuling mit nur einer Fundmeldung die Verbreitung von Arten deutschlandweit anzeigen lassen. Mir reicht das. Man kann allerdings nur Arten anzeigen lassen, die in einer Auswahlliste enthalten sind. Und der Schwarzstorch ist tatsächlich nicht dabei.
      Ich werde nicht großartig unter die Vogelmelder gehen, allenfalls mal wissen wollen, ob es in Schleswig-Holstein Milane oder so gibt.

      lieber Werner,

      Werner schrieb:

      Ich würde es demjenigen Melder ,welcher ein gutes Belegphoto mit allen Orts und Zeit-Daten liefert ,nicht so schwer machen.
      wenn es die allererste Meldung überhaupt ist, dann erscheint das vermutlich schwieriger als es mit mehr Übung ist. Im Fall der Trauerbachstelze befasst sich nun die "Seltenheitskommission von Mecklenburg-Vorpommern" damit. Ist schon krass, was es alles gibt.
      Liebe Grüße

      Der Mensch muss sich in die Natur schicken;
      aber er will, dass sie sich in ihn schicken soll.
      Immanuel Kant (1724 - 1804)
    • Werner schrieb:

      Liebe Sabine ,
      das mit den Meldungen müßte einfacher ablaufen.
      Ich würde es demjenigen Melder ,welcher ein gutes Belegphoto mit allen Orts und Zeit-Daten liefert ,nicht so schwer machen.

      Also, wenn ich diese Meldung ausfüllen muss, dann schreib ich da gar nicht so viel... In meiner Beschreibung steht dann einfach: "siehe Fotos"... ;)
      LG Silke