meine Raritäten

    • Guten Morgen lieber Werner,

      also Deine Raritäten sind sowas von wunderschön und alle miteinander, wirklich was besonderes! :alright:
      Ob nun Blumen oder Tiere...die meisten davon werde ich sicherlich mein Lebtag nicht zu sehen bkommen! :cry:

      Der Streifen-Bläuling ist der absolute Hit für mich, ist dieser Falter, doch in Deutschland akut vom Aussterben bedroht (RL 1).

      Irgendwie sieht Deine Zauneidechse ganz anders aus, als "meine" Garten-Männchen-Zauneidechsen. Hmm, die Musterung bei Deiner ist viel feiner gefleckt, auch die Kopfform sieht mir ziemlich bullig aus, Gibt es hier noch einen Echsen-Experten, der sich dazu mal äußern könnte? Wenn ich im Netz andere Eidechsenarten mit Deiner vergleiche, passt davon aber auch nichts, bzw.ist es also doch eine Zauneidechse! :26: Das waren jetzt nur mal meine Gedanken dazu...

      Danke lieber Werner fürs Zusammenstellen und Zeigen Deiner Galerie!

      Liebe Grüße Heidi.
    • Heidi schrieb:

      gendwie sieht Deine Zauneidechse ganz anders aus, als "meine" Garten-Männchen-Zauneidechsen. Hmm, die Musterung bei Deiner ist viel feiner gefleckt, auch die Kopfform sieht mir ziemlich bullig aus, Gibt es hier noch einen Echsen-Experten, der sich dazu mal äußern könnte? Wenn ich im Netz andere Eidechsenarten mit Deiner vergleiche, passt davon aber auch nichts, bzw.ist es also doch eine Zauneidechse! Das waren jetzt nur mal meine Gedanken dazu...
      Mensch Heidi ,
      Bist du ein genauer Beobachter :78:
      Diese vermeintliche Zauneidechse ,bisher hat keiner widersprochen,bewohnte ein Loch im Sand .
      Vielleicht hast du recht und es ist doch eine andere Art .

      Guck mal ,so sieht die auf der Alb aufgenommene aus!




      Sigurd schrieb:

      Der Schmetterlingshaft gehört mit zu den Erlebnissen die wochenlang anhalten .
      Ich hab das Thema auf "meine Raritäten" geändert ,so haue ich alle Raritäten ab 2013 in einen Topf rein. :D

      Hier noch etwas Salat

      Das Purpurknabenkraut variiert an ein und dem selben Standort - unglaublich .

      Purpurknabenkraut Variationen


      Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von Werner ()

    • Natura schrieb:

      Frauenschuh??? Oberklasse. Wie gerne würde ich mal eine(n) sehen. Aber wo ich auch frage, wo ich die finde, stoße ich auf eine Mauer des Schweigens.

      Dann erkenne ich noch einen Apollofalter. Du hast es wenigstens geschafft, ihn aufzunehmen. Meinen einzigen, den ich damals entdeckt habe, habe ich mir selber aufgescheucht, vor dem Foto. Davon sieht man noch heute meine Bißspuren an einer bestimmten Stelle. :D

      Und die Turmfalken sind ja wohl auch der Hammer. Ebenso der Blick von der Gemse: "Nimmt der mich etwa auf?"

      Liebe Grüße
      Sabine II
      Hallo Sabine

      wie weit hast du es bis zum Schwarzwald / Oberes Donautal ?
      Bei Interesse schicke ich dir die Liste der Standorte zu, da siehst du Cypripedium bis zum Abwinken.

      hier: Schonach Teil 10 Hegaublick & Orchideenpracht

      hier: Schonach Teil 9 Im NSG Tannenbuel


      hier: Naturpark Obere Donau 3 - Frauenschuh und andere Kostbarkeiten



      tolle Zusammenstellung, müsste ich auch mal machen. Aber die Zeit die ich nicht habe als Pensionär :30:

      Viel Grüße

      Dirk
    • Guten Abend lieber Werner,

      ja, genauso in etwa, wie auf Deinem neuen Bild, sehen meine Eidechsenmännchen auch aus. Nun hab ich mich nochmal bissel durch Echsen-Galerien im Netz gewühlt und denke nun,das Deine erste Eidechse doch eine Zauneidechse ist. Sie scheinen doch recht variabel in der Färbung zu sein, obwohl die meisten (Internet) Bilder Zauneidechsen zeigen, die unseren in der Färbung sehr ähnlich sind.
      Ich hoffe Werner, es ist Dir Recht, das ich zum Vergleich zwei Bilder (stark vergrößert) von mir dranhänge?

      Das hier war am 28.03.17 - er ist noch recht blass nach der Winterstarre gefärbt.



      Die Aufnahme ist vom 10.05.17 - hier sieht er nun wunderbar leuchtend grün in seinem Prachtkleid aus.Ich nehme an, es ist beides das selbe Tier, den es hat einen nachgewachsenen Schwanz. Ich habe beide Aufnahmen mal gespiegelt, damit man die Bilder mit Deiner Aufnahme aus der Raritätengalerie besser vergleichen kann. Soviel ich weiß, können Echsen-Kenner anhand der Kopf Platten/Schuppen auch die einzelnen Arten erkennen.




      Liebe Grüße Heidi.
    • fantastische bilder zeigst du hier, werner!
      von pflanzen hab ich zwar überhaupt keine ahnung....toll aussehen tun sie aber auf jeden fall.
      der sonnentau gefällt mir sehr!
      und die tiere....da sind soviele arten dabei, von denen ich noch nie was gehört geschweige denn gesehen hab.
      so wunderschöne falter :45:
      hier leb und knips ich  :)   http://de.wikipedia.org/wiki/Dr%C3%B6mling
    • Liebe Heidi ,

      Das ist sehr interessant ! Und ganz klasse Photos hast du hier vom selben Tier gemacht .
      Jetzt können wir annehmen ,daß die hellere Färbung von der Winterruhe herrührt.
      Meine helle Eidechse wurde am 15.04. aufgenommen während die von der Grünen vom 26.06.stammen.

      Danke für die tolle Zusammenarbeit.

      Lieber Dirk ,

      Nett von Dir,daß du bereit bist der Sabine die Standorte im Schwarzwald zu nennen.

      ************************************************************************************************************
      bin bald fertig !
    • Sigurd schrieb:

      Es muss dir doch eine große Freude bereiten, diese Zusammenstellungen
      zu fertigen und dabei festzustellen wieviel schöne und seltene Funde du schon hattest!.
      Lieber Sigurd ,

      Es macht Freude ,und wie ! :30: :30:
      Auch das Wissen über die Standorte .Das ist der Lohn für 2540 km gezielter Touren seit 30.10.2013 (Seit dem Tag messe ich jede Tour).
      Nur wenige Entdeckungen sind ausserhalb eines Radius von 30 km um den Wohnort.
      Ohne diese Funde hier im Forum teilen zu können - würde es aber nur halben Spass machen. :alright: :alright: :alright:
      Diese Art Jagd nach den Raritäten unserer Heimat hat den Vorteil ,daß man ,selbst wenn man nichts erwischt, sich doch in gesunder Umgebung
      bewegt hat.

      Hexe schrieb:

      ich kann gar nicht mehr aufhören zu staunen! ein bild schöner als das andere!
      Danke ,Hexe es ist auch eine geballte Ladung Allerlei .
      Es freut mich das von Dir zu hören wo du doch selbst ,ich habs ja schon geschrieben,ganz hervorragende Bilder präsentierst.
    • Hallo Wiltrud ,

      Ich könnte mir vorstellen in deiner Ecke wegen der völlig anderen geologischen Gegebenheiten hinsichtlich der Pflanzen
      noch die eine oder andere Rarität aufzutreiben.
      Bin neulich wegen Ahnenforschung in der Gegend um Kleinansbach (Brettheim),Rot am See ,Gröningen umhergestreift um nach der Bausubstanz
      von alten Mühlen ,auf welchen im 18.Jhdt meine Ahnen Müller waren ,zu schauen.
      (Stegmühle Brettenfeld ,Weidenhäuser Mühle ,Heinzenmühle)
    • Dirk_GL schrieb:

      Hallo Sabine
      wie weit hast du es bis zum Schwarzwald / Oberes Donautal ?
      Bei Interesse schicke ich dir die Liste der Standorte zu, da siehst du Cypripedium bis zum Abwinken.
      Viel Grüße

      Dirk
      Hallo Dirk, vielen Dank für deine Antwort. So viel Frauenschuh in den Links, ein Traum. Ich komme aus Düsseldorf. Ich kann die Fahrt in den Schwarzwald nur mit einem Kurzurlaub verbinden. Aber den dann intensiv nutzen. Über die Liste würde ich mich total freuen.

      Liebe Grüße
      Sabine II
      Solange es Menschen gibt die denken, dass Tiere nicht fühlen,
      müssen Tiere fühlen, dass Menschen nicht denken.
      (Noah)
    • Danke , Nature sounds

      Sigurd schrieb:

      wieder sind Sahnestückchen dabei:

      Lieber Sigurd ,

      Jetzt geht die Sahne langsam zur Neige ! :D :D :D
      Es war mir aber ein Bedürfnis das Ergebnis dieser oft schmerzbehafteten Touren als geballte Ladung herüber zu bringen .
      Aber auch zu zeigen was auf der Alb und ihrer Umgebung so alles geboten ist.
      Kleckerlesweise geht das alles ziemlich schnell in den Untergrund.

      Bestimmt habe ich noch einiges vergessen -egal ,die 2540 km haben sich gelohnt .