Neues Objektiv - Vogelbilder am Weiher

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Neues Objektiv - Vogelbilder am Weiher

      Nach langen Überlegen habe icch mir ein größeres Teleobjektiv zugelegt. Bisher lag die maximale Brennweite bei 250 mm, beim APS-C Sensor der Canon EOS 80D entspricht der Bildwinkel dabei einer BW von 400 mm.
      Jetzt habe ich ein 600 mm Objektive das einem Bildwinkel von 960 mm entspricht. Natürlich muss ich erstmal ein wenig üben, denn das Objektiv ist erheblich größer und schwerer (mit Kamerabody & Einbeinstativ ca 3,5 kg).
      Also bin ich heute trotz trüben und windigem Wetter an den in unmittelbarer Nähe gelegenen Weiher der Saaler Mühle gewandert und habe Vögel aufs Korn genommen. Erste Erkenntnis - mit angeschraubten Einbeinstativ lässt sich das Ganze einigemassen gut tragen. Für Fotoanfänger aber völlig ungeeignet, der Frustfaktor gerade bei schlechtem Wetter wie heute würde alle Freude am Objektiv killen. Ich bin aber ganz gut zurechtgekommen, trotz teilweise zu langen Belichtunbgszeiten, hohen ISO-Werten (> ISO 800) und permanent voller Öffnung. Insgesamt bin ich aber mit dem Objektiv zufrieden, gerade bei Vögeln macht die lange Brennweite Sinn.
      Hier ein paar meiner Bilder von heute:

      Kanadagänse (daür hätte ich kein Tele gebraucht, die Gänse kann man auch mit einem Fisheye formatfüllend bekommen - keinerlei Scheu vor Menschen)
      [img]http://www.foto-dfg.de/images/WZ/2017/BergGladbach/20170228%200777%20Kanadagaense_XX.jpg[/img]

      Haubentaucher (deutlich mehr Abstand und im Schatten)
      [img]http://www.foto-dfg.de/images/WZ/2017/BergGladbach/20170228%200799%20Haubentaucher_XX.jpg[/img]

      [img]http://www.foto-dfg.de/images/WZ/2017/BergGladbach/20170228%200818%20Haubentaucher_XX.jpg[/img]

      [img]http://www.foto-dfg.de/images/WZ/2017/BergGladbach/20170228%200819%20Haubentaucher_XX.jpg[/img]

      Kanadagans auf dem Weiher
      [img]http://www.foto-dfg.de/images/WZ/2017/BergGladbach/20170228%200859%20Kanadagans_XX.jpg[/img]

      und Landung
      [img]http://www.foto-dfg.de/images/WZ/2017/BergGladbach/20170228%200873%20Kanadagans_XX.jpg[/img]

      die Graureiher sind beim Nestbau
      [img]http://www.foto-dfg.de/images/WZ/2017/BergGladbach/20170228%200950%20Graureiher_XX.jpg[/img]

      und schleppen Baumaterial an
      [img]http://www.foto-dfg.de/images/WZ/2017/BergGladbach/20170228%200939%20Graureiher_XX.jpg[/img]

      Rotkehlchen
      [img]http://www.foto-dfg.de/images/WZ/2017/BergGladbach/20170228%200963%20Rotkehlchen_XX.jpg[/img]

      Blaumeise
      [img]http://www.foto-dfg.de/images/WZ/2017/BergGladbach/20170228%200972%20Blaumeise_XX.jpg[/img]

      Graugans - relaxt
      [img]http://www.foto-dfg.de/images/WZ/2017/BergGladbach/20170228%200975%20Graugans_XX.jpg[/img]

      [img]http://www.foto-dfg.de/images/WZ/2017/BergGladbach/20170228%200976%20Graugans_XX.jpg[/img]

      Stockenten
      [img]http://www.foto-dfg.de/images/WZ/2017/BergGladbach/20170228%200986%20Stockente_XX.jpg[/img]

      [img]http://www.foto-dfg.de/images/WZ/2017/BergGladbach/20170228%201029%20Stockente_XX.jpg[/img]

      Graureiher im Wind
      [img]http://www.foto-dfg.de/images/WZ/2017/BergGladbach/20170228%201008%20Graureiher_XX.jpg[/img]

      Graugans
      [img]http://www.foto-dfg.de/images/WZ/2017/BergGladbach/20170228%201037%20Graugans_XX.jpg[/img]

      Graugans & Kanadagans
      [img]http://www.foto-dfg.de/images/WZ/2017/BergGladbach/20170228%201076%20Knadagans%20&%20Graugans_XX.jpg[/img]

      Teichuhn und ...
      [img]http://www.foto-dfg.de/images/WZ/2017/BergGladbach/20170228%201053%20Teichhuhn_XX.jpg[/img]

      Blässhuhn gibt es auch hier
      [img]http://www.foto-dfg.de/images/WZ/2017/BergGladbach/20170228%201071%20Blaesshuhn_XX.jpg[/img]

      so nahe konnte ich eine Rabenkrähe noch nie aufs Bild bannen
      [img]http://www.foto-dfg.de/images/WZ/2017/BergGladbach/20170228%201104%20Rabenkraehe_XX.jpg[/img]

      und zum Abschluss noch eine kleine Wolkenlücke mit Rotkehlchen
      [img]http://www.foto-dfg.de/images/WZ/2017/BergGladbach/20170228%201140%20Rotkehlchen_XX.jpg[/img]

      [img]http://www.foto-dfg.de/images/WZ/2017/BergGladbach/20170228%201163%20Rotkehlchen_XX.jpg[/img]

      demnächts mehr


      Dirk
    • Hallo Dirk,
      erst einmal gratuliere ich dir zu deiner Neuanschaffung.
      Wenn man diese Bilder bei schlechtem Wetter sieht, dann kann ich mir gut vorstellen, wie
      genial die Bilder dann bei Sonnenschein sind. Die Rotkehlchenbilder sind ja schon ein Vorgeschmack.
      Das Bild von der "Yoga-Graugans" könnte ich dir klauen!
      Viel Spaß mit dem neuen Objektiv!
      Liebe Grüße
      Sigurd
    • Hallo Dirk,
      ich gratuliere dir zum Objektiv,den sehr schönen Fotos und wünsche immer Gut Licht!

      Die ersten Versuche sehen sehr vielverspechend aus,aber bei mehr als ISO 800 wird dann wohl die obere Schmerzgrenze erreicht sein (zu starkes Rauschen)?

      Dirk_GL schrieb:

      Ich bin aber ganz gut zurechtgekommen, trotz teilweise zu langen Belichtunbgszeiten, hohen ISO-Werten (> ISO 800) und permanent voller Öffnung.
      Mich würden einige technische Details interessieren (Habe selbst seit 3 Jahren ein 150-600 F/5-6.3).
      Z.B. die Blendenwerte (Offenblende) und mit welchem ISO-Wert und welcher Belichtungszeit das Foto von der landenden Nilgans gemacht wurde? Das Auflösungsvermögen scheint super zu sein,zumindest im näheren Bereich.Hast du schon Entfernungen um die 100 Meter getestet?
      Warum ich das alles frage? :)
      Weil ich mit meinem Objektiv fast nur schlechte Erfahrungen gemacht habe.Bis zu 30m Entfernung geht`s noch halbwegs,darüber sehen die Fotos alle wie weichgespült aus.Natürlich ist die Verwacklungsunschärfe bei solchen Brennweiten das größte Problem,aber nach sehr vielen Tests an 3 Spiegelreflexen (2x am Crop 1,6 und auch am Vollformat) werde ich das Ding nun doch einmal zur Prüfung einsenden (5Jahre Garantie).
      So wie es aussieht,bleibt dir zum Glück derartiges Ungemach erspart,ich freue mich schon sehr auf die kommenden Fotos 8o .
      Viele Grüße
      Uwe

      Die besten Reisen,das steht fest,sind die oft,die man unterläßt!
      Eugen Roth
    • @Moosfreund

      Hallo Uwe

      Ich habe das Sigma 150-600 C. Die Problematik mit der Auflösung bei größeren Entfernungen ist mir bekannt. Ich hatte zuerst mit dem neuen Tamron 150-600 geliebäugelt, aber ein Bekannter hat dieses Objektiv und ist bei Entfernungen größer 50 Meter nicht ganz zufrieden. Das Tamron ist deutlich leichter als das Sigma, kostet aber auch eine ganze Ecke mehr und hat halt das o.g. Problem.
      Ich fotografiere allerdings auch selten Objekte, die mehr als 50 Meter entfernt sind, dafür sind dann auch 600 mm zu kurz. Was meine Linse tatsächlich taugt, werde ich bei der nächsten Schönwetterperiode mal am Sternhimmel testen. Da fällt jeder optische Fehler gnadenlos auf. Den Test habe ich mit allen meinen Objektiven gemacht und wurde dabei sowohl postiv als auch negativ überrascht.
      Ich kann da Sigma direkt mit dem Canon EF 600/ 4.0 IS USM II vergleichen, da müsste dann ein deutlicher Unterschied sein. Das Canon kostet allerdings auch soviel wie ein Kleinwagen in Vollausstattung und ist deutlich schwerer (4 kg nur Objektiv).

      Viele Grüße

      Dirk
    • Lieber Dirk,
      die Anschaffung hat sich gelohnt und sie kommt zu einem Fotografen, der ohnehin schon verflixt viel drauf hat. So wirst du die Vögel künftig noch dichter heranholen können. Beim Foto mit der Hals verrenkenden Gans musste ich schallend lachen, einfach köstlich.
      Ein Bläserkollege von mir hat ein Teleobjektv von Canon, schätzungsweise einen halben Meter lang und Preis im 5-stelligen Bereich. Damit macht er Fotos von weit entfernten Tieren in einer Brillanz, die mir die Spucke raubt. Auf Foren hat er leider keine Lust.
      Aber du wirst uns sicher künftig auch mit noch genialeren Fotos als bisher sowieso schon verwöhnen. Ich freu mich drauf!
      Liebe Grüße

      Der Mensch muss sich in die Natur schicken;
      aber er will, dass sie sich in ihn schicken soll.
      Immanuel Kant (1724 - 1804)
    • Hallo Dirk,
      danke für deine ausführliche Antwort :thumbup: .

      Dirk_GL schrieb:

      dem neuen Tamron 150-600 geliebäugelt,
      Genau das ist mein Sorgenkind.Ich denke,ich werde es wieder verkaufen.
      An eine Verbesserung durch Nachjustage beim Service mag ich nicht so recht glauben.Meist muß man das Objektiv mit der Kamera zusammen einsenden,um ein optimales Ergebnis zu erzielen.Später beim Kamerawechsel tritt dann evtl.wieder das selbe Problem auf!
      Viel Freude mit deiner neuen Linse!
      Viele Grüße
      Uwe

      Die besten Reisen,das steht fest,sind die oft,die man unterläßt!
      Eugen Roth
    • Moosfreund schrieb:

      Hallo Martin,
      danke für deinen Hinweis.Aber das Problem ist nicht der Fokus,bzw.die Treffsicherheit des Autofokus (ich fokosiere sehr oft nur manuell),sondern die schlechte Auflösung und Unschärfe.
      da kann man nur das Licht erhöhen, was aber in der Natur kaum möglich ist. Die ISO-Erhöhung und Belichtungszeit ist nur ein Notbehelf.

      Gruß Martin