Welche Schlupfwespe?

    • Bestimmung nicht möglich

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Ihr lieben,
      ich habe gerade nicht drauf, ob Schlupfwespen überhaupt nach Foto bestimmt werden können. Bei Holzwespen geht es wohl nicht, Blattwespen auch nicht.
      Die von Christian vorgeschlagene Art sieht zwar sehr ähnlich aus, aber commanster gibt die Größe mit 9 - 15 mm an, Silke hat sie größer geschätzt. Wenn bei Schlupfwesen - wie bei vielen anderen Gruppen auch - die Flügeladerung artspezifisch ist, dann dürfte Silkes Schlupfwespe keine Phaenolobus terebrator sein. Bei commanster ist ein Flügel abgebildet, die Abweichung habe ich eingezeichnet: die Ader in grün bei Silkes Tier, die gleiche Ader in rot bei Phaenolobus terebrator. Eine weitere Abweichung in orange.
      Liebe Grüße

      Ich verstehe nicht, dass wir unseren wunderbaren Planeten umbringen,
      aber zum unwirtlichen Mars fliegen wollen.
      Franz Viehböck (*1960, bisher einziger Weltraumfahrer Österreichs)
    • Ich kann nur empfehlen den Versuch, Ichneumoniden am Foto zu bestimmen, sein zu lassen, wenn entsprechende Literatur und Erfahrung fehlt. Selbst für Experten ist das kein Spaß und ich weiß nicht mal, wieviel Experten hinkriegen würden. Und nur weil dieses Tier keinen Ovipositor hat, spricht das nicht dafür, dass es ein Männchen ist. Die Entscheidung sollte man nur fällen, wenn man weiß, dass es sich um eine der Ovipositor tragenden Arten handelt. Und selbst das würde ich hier sehr unsicher einstufen.

      Viele Grüße
      Klaas
    • Hallo ihr Lieben,
      eurem Bedenken, eine Schlupfwespe oder andere Organismen nur nach Fotos (oder wie in diesem Fall nur einem Foto)
      endgültig richtig zu Bestimmen,stimme ich zu 100% zu.

      Die Fotobestimmung geht nur in sehr wenigen Fällen. Ich bin mir sehr wohl Bewusst,dass eine endgültige Bestimmung nur zusammen mit entsprechender Literatur, Stereolupe und zu bestimmenden Objekt (stillhaltende Schlupfwespe) möglich ist.

      Bestimmungsanfragen wie hier von Seide hätte man natürlich auch nur mit dem Hinweis auf die Problematik des Fotobestimmens vertrösten können. Finde ich aber doof,ich versuche lieber zu helfen.

      Meine Beiträge zu Seides Anfrage sehe ich nur als Bestimmungshilfe (mit meinen Hinweisen auf einen Vergleich,ob das vielleicht passt,was Seide da geknipst hat). Ob die Hinweise für Seide Hilfreich sind um das Tier letztendlich zu Bestimmen, entscheidet Seide.

      Naturbegeisterten wie Seide würde ich aber immer wieder dazu ermutigen, solche Bestimmungsanfragen zu stellen. Es ist nichts falsch daran.
      Bis dann,
      Christian
      Bis dann,
      Christian
    • Hallo ..

      das ist ja ein wenig ähnlich wie bei Mineralienbestimmungen nur per Fotos im Forum ..ich schreibe da meist dazu, dass eine zweifelsfreie bzw. eindeutige Identifizierung - nur per Foto - in vielen Fällen gar nicht möglich ist und dass man in diesen Fällen auf bestimmte Röntgenanalysen zugreifen muss, um wirklich Gewissheit zu erlangen. Das kann man natürlich bei lebenden Insekten nicht durchführen. :D

      Ausnahmen bilden hier aber Mineralien, die nicht verwechselt werden können, wie z.B. ein idiomorpher Bilderbuch-Kristall von Cerussit oder Krokoit.

      Bei "unserem" Mineralien-Hobby geht es aber auch "nur" um rd. 5.000 Arten, während es alleine bei den Insekten ja schon mehrstellige Millionen sind und dort kommen ja noch die lateinischen Begrifflichkeiten (in Klammern) dazu ..auch wenn wir bei den Mineralien klare Strukturen im Rahmen div. Systematiken haben. Da gibt es auch so etwas wie Familien, Gruppen, Untergruppen, Reihen etc. Auch "Sonderfälle" wie die Pseudomorphosen z.B. nicht zu vergessen .. eine spezielles Wissensgebiet für sich .. ähnlich wie vielleicht z.B. Mimikry imTierreich etc. :)
      Viele Grüße
      Peter

      Der frühe Vogel fängt den Wurm! :cool:
    • Sorry, aber helfen ja, finde ich gut. Helfen, in dem ich was falsches sagen, ggfs. auch noch wissentlich, geht gar nicht. Du weißt, dass eine Bestimmung nicht möglich ist und haust trotzdem was raus? Wohl wissend, dass es falsch sein kann und wohl wissend, dass die Wahrscheinlichkeit, dass es falsch ist, sehr hoch ist? Das ist keine Hilfe, das ist schlicht unseriös..., um dem ganzen einen freundlichen Namen zu geben.

      Man muss das Objekt der Begierde nicht immer zwingend unter dem Bino haben. Vieles ist einfach eine Frage der Erfahrung. Ich bin mir sicher, wenn ich Cryptocephalus sericeus und C. aureolus hier einstelle, werden die wenigsten was draus machen können. Mit Erfahrung geht es aber. Ebenso ist es bei den Schlupfwespen. Mit Erfahrung geht das eine oder andere. Mit Erfahrung kann man den Leuten sagen, von welchen Strukturen Fotos benötigt werden für eine Bestimmung und dann geht sogar mehr als man denkt. Nur habe ich im Net bisher niemanden getroffen, der Erfahrungen mit Schlupfwespen hat. Und ganz ehrlich, lieber Christian, Du hast Dich mit der Nummer hier erst mal selbst disqualifiziert. Deine Bestimmung sind für mich in nächster Zukunft pauschal anzuzweifeln. Du hast Dich von plus 10 auf minus 50 katapultiert. Und zwar in einer Art und Weise, als hättest Du Deinen Führerschein gemacht, die Fahrerlaubnis gerade bekommen und hättest als nächstes Deinen Führerschein gefeiert und dann ganz nebenbei betrunken einen Passanten übergefahren...

      Beste Grüße
      Klaas
    • Also, lieber Klaas,
      da ist wohl gestern deine Tastatur mit dir durchgegangen. Christian ist neu hier. Er wollte helfen. Soweit ganz prima. Ob ihm das von Anfang an bewusst war, dass Schlupfwespen am Foto nicht bestimmt werden können, glaube ich nicht so recht.
      Die meisten von uns sind Laien, etliche mit Spezialwissen auf bestimmten Gebieten. Wir tun bei Bestimmungs-Hilfen unser Bestes. Aber unser Bestes ist in genügend Fällen eben nicht gut genug. Und diejenigen, die mit ihrem hervorragenden Wissen ihren Lebensunterhalt verdienen, haben kein Interesse an solchen Natur- oder Bestimmungsforen.
      Ich finde, dass du zu hart über Christian geurteilt hast. Gib ihm einfach eine zweite Chance!

      Ich hätte da noch eine Idee: vielleicht können wir mal zusammenstellen, welche Gruppen per Foto nicht bestimmt werden können, das könnten wir im Lexikon hinterlegen.
      Liebe Grüße

      Ich verstehe nicht, dass wir unseren wunderbaren Planeten umbringen,
      aber zum unwirtlichen Mars fliegen wollen.
      Franz Viehböck (*1960, bisher einziger Weltraumfahrer Österreichs)
    • Sorry, aber helfen ja, finde ich gut. Helfen, in dem ich was falsches sagen, ggfs. auch noch wissentlich, geht gar nicht. Du weißt, dass eine Bestimmung nicht möglich ist und haust trotzdem was raus? Wohl wissend, dass es falsch sein kann und wohl wissend, dass die Wahrscheinlichkeit, dass es falsch ist, sehr hoch ist? Das ist keine Hilfe, das ist schlicht unseriös..., um dem ganzen einen freundlichen Namen zu geben.

      Antwort editiert!!! Wer ist mit diesem Angriff überhaupt gemeint??! Ist das dann nicht mal möglich eine korreklte Anrede zu wählen?!!! Über diesem ersten Satz (siehe Zitat) steht jedenfalls keine Anrede also gehe ich davon aus, dass ich jetzt gemeint bin!
      Viele Grüße
      Peter

      Der frühe Vogel fängt den Wurm! :cool:
    • Aber Peter,
      du hast keinen Bestimmungsversuch unternommen und kannst gar nicht gemeint sein. Im übrigen sind in letzter Zeit viele Beiträge ohne Anrede geschrieben worden
      Liebe Grüße

      Ich verstehe nicht, dass wir unseren wunderbaren Planeten umbringen,
      aber zum unwirtlichen Mars fliegen wollen.
      Franz Viehböck (*1960, bisher einziger Weltraumfahrer Österreichs)
    • Dann entschuldige ich mich hiermit für das Misverständnis - nur wenn eben gleich hintendran, nach meiner ja nur als Analogie gemeinten Beitrags, so ein "Beschimpfungsbeitrag" kommt, bin ich erst mal irritiert, zumal man in solchen Fällen schon gleich zu Beginn schreiben sollte, wer gemeint ist und nicht erst x Sätze weiter. Ich war ferner der Meinung, dass mein lediglich als Analogie gedachter Beitrag als versuchter Bestimmungsbeitrag von Herrn Klaas Reißmann falsch ausgelegt wurde. :/ Zusätzlich bin ich auch ein wenig darüber verärgert, dass mein Analogie-Beitrag einfach so ignoriert wurde aber egal jetzt. Ich regle so etwas künftig nur noch per PN bzw. Pinnwand.
      Viele Grüße
      Peter

      Der frühe Vogel fängt den Wurm! :cool:

      Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von Geofreund ()

    • Sabine Flechtmann schrieb:

      Ich hätte da noch eine Idee: vielleicht können wir mal zusammenstellen, welche Gruppen per Foto nicht bestimmt werden können, das könnten wir im Lexikon hinterlegen.
      Sabin das ist eine gute Idee, aber auch bestimmt nicht einfach. Weil man muss ja schon die Gattung kennen, damit man weis, ist nicht zu bestimmen. Aber man kann ja auch mal erst tief stapeln und nicht gleich jeden an den Pranger stellen und denken, du voll Depp (Bildlich gesprochen und nicht persönlich gemeint). Wir machen das alle als Hobbie und am Spaß an der Freude.
      Ciao
      Mike
    • Nein, Sabine, da ist mir nicht die Tastatur durchgegangen. Ich habe nichts gegen Anfänger, und dass weiß hier jeder. Ich habe auch nichts dagegen, wenn Anfänger sich versuchen und sich die Hörner abstoßen. Aber erst die eine Bestimmung raus kloppen, dann die nächste raus kloppen, wenn zur ersten keine Zustimmung kommt, nach fehlender Zustimmung der zweiten Bestimmung raus kloppen, dass man helfen will, egal was für eine Scheiße man schreibt, ist absolut nicht der Weg, um an einer Selbstdisqualifikation vorbei zu kommen.

      Ich habe nichts dagegen, dass man anfängt, dass man erst mal nicht viel weiß und auf die Nase fällt, um dann wieder aufzustehen, wer aber in einen Haufen Hundekacke tritt, dann noch mal rein tritt und danach den Sprung in den Misthaufen wagt, um dann bis zum hals im Mist zu stecken, der brauch einen mächtigen Schuss vor den Bug, dass der nächste Sprung nicht der Versuch ist zu erklären, dass weder Kacke noch Mist unangenehm gerochen haben.

      Allein dieser Satz hier...

      Bestimmungsanfragen wie hier von Seide hätte man natürlich auch nur mit dem Hinweis auf die Problematik des Fotobestimmens vertrösten können. Finde ich aber doof,ich versuche lieber zu helfen.


      ... schlägt dem Fass die Krone aus. Das wäre wie ein Arzt, der sagt "klingt wie ein Herzinfarkt! Ich behandle sie auf Herzinfarkt!" "Herr Doktor, das ist kein Herzinfarkt!" "Dann muss es ein Schlaganfall sein!" "Herr Doktor, hier kennen sie sich nicht aus, lassen sie lieber den Kollegen machen, sonst behandeln sie den Patienten zu Tode!" "Egal, Hauptsache ich habe geholfen!".

      Ich glaube nicht, dass mir da die Tastatur durch gegangen ist, sondern dass mich da eine ganz besondere Einstellung ganz mächtig ankotzt.

      @ Peter

      Sorry, Du warst gar nicht gemeint. Ich hätte die direkte Ansprache noch mit dem Namen "Christian" zieren sollen. Ich habe nichts gegen Helfen, Peter, ich habe auch nichts dagegen, dass eine Hilfe in die Hose gehen kann. Ich bin auch nicht fehlerfrei, aber zu sagen, dass die Auskunft "Hier kann man nichts genaues sagen!" schlecht ist und man lieber wider besseren Wissens irgendwelchen Scheiß raus haut, wie es Christian schreibt, das geht gar nicht. Und wenn ich mit dieser Meinung alleine auf weiter Flur stehe..., mir egal.

      Viele Grüße
      Klaas
    • Lieber Klaas,
      du weißt, dass ich dich und deine Fachkompetenz nicht nur in Sachen Käfer sehr schätze, aber ich finde auch, dass der Ton die Musik macht. Und hier hört es sich für mich mehr nach der Kakophonie von Arnold Schönbergs Zwöltonmusik an als nach Bachs Wohltemperiertem Klavier. Was du ausdrücken wolltest, wäre auch mit weniger verletzenden Worten möglich gewesen. Dieses Forum hat den Ruf, einen netten Umgang und Ton zu pflegen. Dies wünsche ich mir auch für die Zunkunft.
      Liebe Grüße

      Ich verstehe nicht, dass wir unseren wunderbaren Planeten umbringen,
      aber zum unwirtlichen Mars fliegen wollen.
      Franz Viehböck (*1960, bisher einziger Weltraumfahrer Österreichs)